Besucher




P   O   L   I   T   I   K

P   O   L   I   T   I   K   E   R

K   I   R   C   H   E





Und was meinen und sagen
andere Zeitgenossen?

 

Folge  2

 
 

... was man so im Internet alles finden kann
und worüber es sich lohnt, tiefer nachzudenken
und sich Gedanken zu machen, ohne sogleich
diesen oder jenen Autor zu verdammen und/oder
zu verurteilen. Die jeweiligen Verfasser werden ihre
(tiefen) Gründe, Erkenntnisse und Einsichten gehabt haben,
die sie der Welt mitteilen.

 

-   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -


 

81.) Wahr oder unwahr? Wer kann es beweisen?          

Der Schwur der Jesuiten...

gefunden unter:  http://www.offenbarung.de/papsttum-schwur-der-jesuiten.php


Ich .............XXX................(Name des zukünftigen Mitglieds der Jesuiten), werde jetzt, in der Gegenwart des allmächtigen Gottes, der gebenedeiten Jungfrau Maria, des gesegneten Erzengels Michael, des seligen Johannes des Täufers, der heiligen Apostel Petrus und Paulus und all der Heiligen und heiligen, himmlischen Heerscharen und zu dir, meinem geistlichen Vater, dem oberen General der Vereinigung Jesu, gegründet durch den Heiligen Ignatius von Loyola, in dem Pontifikalamt von Paul III. und fortgesetzt bis zum jetzigen, hervorgebracht durch den Leib der Jungfrau, der Gebärmutter Gottes und dem Stab Jesu Christi, erklären und schwören, dass seine Heiligkeit, der Papst, Christi stellvertretender Vize-Regent ist; und er ist das wahre und einzige Haupt der katholischen und universellen Kirche über die ganze Erde; und dass aufgrund des Schlüssels zum Binden und Lösen, der seiner Heiligkeit durch meinen Erlöser Jesus Christus, gegeben ist, er die Macht hat, ketzerische Könige, Prinzen, Staaten, Republiken und Regierungen aus dem Amt abzusetzen, die alle illegal sind ohne seine heilige Bestätigung, und dass sie mit Sicherheit vernichtet werden mögen. Weiter erkläre ich, dass ich allen oder irgendwelchen Vertretern deiner Heiligkeit an jedem Platz, wo immer ich sein werde, helfen und beistehen und sie beraten und mein äußerstes tun will, um die ketzerischen protestantischen oder freiheitlichen Lehren auf rechtmäßige Art und Weise oder auch anders auszurotten, und alle von ihnen beanspruchte Macht zu zerstören.

Ich verspreche und erkläre auch, dass ich nichtsdestoweniger darauf verzichte, irgendeine ketzerische Religion anzunehmen, um die Interessen der Mutterkirche auszubreiten und alle Pläne ihrer Vertreter geheim und vertraulich zu halten, und wenn sie mir von Zeit zu Zeit Instruktionen geben mögen, sie nicht direkt oder indirekt
bekanntzugeben durch Wort oder Schrift oder welche Umstände auch immer; sondern alles auszuführen, das du, mein geistlicher Vater, mir vorschlägst, aufträgst oder offenbarst ...

Weiter verspreche ich, dass ich keine eigene Meinung oder eigenen Willen haben will oder irgendeinen geistigen Vorbehalt, was auch immer, selbst als eine Leiche oder ein Kadaver, sondern bereitwillig jedem einzelnen Befehl gehorche, den ich von meinem Obersten in der Armee des Papstes und Jesus Christus empfangen mag. Dass ich zu jedem Teil der Erde gehen werde, wo auch immer, ohne zu murren, und in allen Dingen unterwürfig sein will, wie auch immer es mir übertragen wird ... Außerdem verspreche ich, dass ich, wenn sich Gelegenheit bietet, unbarmherzig den Krieg erkläre und geheim oder offen gegen alle Ketzer, Protestanten und Liberale vorgehe, wie es mir zu tun befohlen ist, um sie mit Stumpf und Stiel auszurotten und sie von der Erdoberfläche verschwinden zu lassen; und ich will weder vor Alter, gesellschaftlicher Stellung noch irgendwelchen Umständen halt machen. Ich werde sie hängen, verbrennen, verwüsten, kochen, enthaupten, erwürgen und diese Ketzer lebendig vergraben, die Bäuche der Frauen aufschlitzen und die Köpfe ihrer Kinder gegen die Wand schlagen, nur um ihre verfluchte Brut für immer zu vernichten. Und wenn ich sie nicht öffentlich umbringen kann, so werde ich das mit einem vergifteten Kelch, dem Galgen, dem Dolch oder der bleiernen Kugel heimlich tun, ungeachtet der Ehre, des Ranges, der Würde oder der Autorität der Person bzw. Personen, die sie innehaben; egal, wie sie in der Öffentlichkeit oder im privaten Leben gestellt sein mögen. Ich werde so handeln, wie und wann immer mir von irgendeinem Agenten des Papstes oder Oberhaupt der Bruderschaft des heiligen Glaubens der Gesellschaft Jesu befohlen wird."


Quellen:

1. Prof. Dr. Walter Veith, Kapstadt;
2. Ausschnitt aus dem "Schwur der höchsten Weihe" der Jesuiten, aufgeschrieben im Verzeichnis des Kongresses der Vereinigten Staaten von Amerika (House Bill 1523, Contested election case of Eugene C. Bonniwell, against Thos. S. Butler, February 15, 1913, pp. 3215-16)

Wie finden Sie das Managementmodell der Jesuiten?

Der spanische Ex-Jesuit Dr. Alberto Rivera schreibt in "Die Heiligen Väter": Nun werden Sie die "Mutter der Hurerei und aller Gräuel auf Erden" (Offenbarung 17,5) in all ihrer politischen, wirtschaftlichen und militärischen Macht kennenlernen. Als ich ein vereidigter Jesuit war, wurde uns die Wahrheit über beide, die Nazi- und kommunistische Partei erzählt. Ich lernte, warum Millionen wehrloser Juden in den Tod gestürzt wurden. Drei Jahre lang wurde ich von einem brillanten deutschen Jesuiten, Augustin Cardinal Bea, unterrichtet, der uns streng geheime Informationen gab, die nie in Geschichtsbüchern erscheinen werden.

Die meisten großen protestantischen Lehrer, wie Wyklif, Calvin, Wesley, Finney, Moody, Spurgeon, und viele andere glaubten (auch Luther), dass die römisch-katholische Institution die "Mutter der Hurerei und aller Gräuel auf Erden" sei. Die Offenbarung in der Bibel beschreibt in Kapitel 17 nicht das alte Babylon, sondern den
Vatikan in den heutigen Tagen!

Kein anderes religiöses System in der Welt nennt sich selbst "Mutter". Sogar ihre Farben sind in der Bibel beschrieben,"scharlach" und "purpur", Symbole der Autorität. Kein anderes religiöses System hat die Kräfte: politisch und religiös. Die "Mutter der Gräuel" hat viele Kinder ... Sie wurden von Satan durch den Vatikan erschaffen und unterhalten, um Tod und Elend über Millionen von Menschen zu bringen. Das ist eines der am strengsten gehüteten Geheimnisse moderner Zeit."

"... Weil das große römische Imperium zerfiel, wechselten die Caesaren ihre Kleidung und zogen sich religiöse Kostüme an; aber ihr satanisches, religiöses System blieb. Sie gaben ihren alten Göttern neue Namen. Jupiter wurde der Apostel Petrus, Venus die Jungfrau Maria usw. Wegen der schweren Christenverfolgung funktionierte die wahre Gemeinde Christi seit dem Jahre 60 n.Chr. nur im Untergrund (Katakomben).

"... Ignatius von Loyola (1491-1556). Er war der Erfinder der "Gesellschaft Jesu" = Societas Jesu (S.J.), des Jesuiten- Ordens. Er gründete auch die "Illuminati"

(= Erleuchteten) und wurde der erste Jesuiten-General. Dank der Unterstützung der römisch-katholischen Institution wurde er 1622 zum Heiligen gemacht (Denkmal in der Kirche Del Gesu in Rom). Er war ein satanisches Genie und baute eine Armee
spezieller Priester auf, die völlig der Disziplin und Ordnung untertan waren. Sie haben Kriege gestartet, Könige und Präsidenten ermorden lassen (z.B. Abraham Lincoln) und werden alles tun, um Leben oder Ruf dessen zu vernichten, der es wagt, ihnen im Wege zu stehen. Die Jesuiten waren aus fast allen Nationen hinausgeworfen worden, mit Ausnahme der USA, wo sie sehr aktiv sind in der Politik, der US-Einwanderung usw. Ihre Aufgabe ist es, jedermann so weit zu bringen, dass sie auf ihre Knie fallen, um den Papst als den Stellvertreter Jesu Christi auf Erden anzuerkennen und sich völlig seiner Macht zu unterwerfen. Der Jesuiten-General ist bekannt als der "Schwarze Papst". er regiert in Wirklichkeit den Vatikan hinter den Szenen; und Satan leitet den schwarzen Papst.

Die meisten Bücher über die Jesuiten sind entweder vermisst, verbrannt oder werden nicht mehr gedruckt. Nicht nur Bücher, sondern auch Ex-Jesuitenpriester sind entweder spurlos verschwunden oder tot. Waren bzw. sind die Jesuiten auch im 20. Jahrhundert tätig? ... Was Sie jetzt lesen werden, wird Ihnen die Haare zu Berge stehen lassen! ...

In der spanischen Presse wurde am Todestag Hitlers eine Begräbnisrede in der Presse veröffentlicht: "Adolf Hitler, ein Sohn der katholischen Kirche starb als "Verteidiger des Christentums". Es ist verständlich, dass keine Trauerworte über seinen Tod gefunden werden können, weil es viele gibt, die sein Leben verherrlichen. Über seinen sterblichen Überresten stand eine siegreiche moralische Figur. Mit der Palme der Märtyrer gibt Gott Hitler den Sieger-Lorbeerkranz."


Dies war eine Verlautbarung des Vatikan via Madrid. Hat sich die Mutter aller Gräuel jemals vor der Welt oder den Juden entschuldigt? Nein, sie wird es nie tun. Der Vatikan anerkannte Israel bis heute nicht als Staat. Der Preis für eine Anerkennung wäre die Besitznahme Jerusalems durch den Vatikan. Gott helfe uns, sollten die USA ein Konkordat mit dem Vatikan unterschreiben! Verhandlungen sind im Gange. Die religiöse Maschine dieser Zeit ist sehr alt ..." "Ein Bindeglied ist heute gefunden, nämlich im Obelisk, der eine viereckige Säule ist, die in die 4 Himmelsrichtungen weist. Auf der Spitze befindet sich eine Pyramide. Diese repräsentiert eine Kombination von religiöser und politisch-weltlicher Macht. Der Obelisk befindet sich in Ägypten, in den USA (Washingtonmonument) und im Vatikan. Für die Freimaurer, die Jesuiten und Illuminati steht es als geheimes Symbol für "Eine-Welt-Regierung".

© Copyright Horst Deckert 

Quelle und mehr zum Thema:  http://www.offenbarung.de/papsttum-schwur-der-jesuiten.php

Zum Beispiel:

 



Die römisch-katholischen Kirche zahlte und zahlt noch heute für die Vertuschung der Verbrechen ihrer Priester und Bischöfe an unzähligen Kindern Milliardensummen. Die Macht der Kirche beruht auf Geld. Geld das sich die Menschen durch Vorspiegelung falscher Tatsachen aus der Tasche ziehen lassen. Mit Geld kann die Kirche fast alles kaufen. Nur Gott kann sie nicht kaufen. Vor Gott können auch Stillhalteabkommen mit den Opfern die Verbrechen gegen die Menschlichkeit nicht vertuschen!
STOPPT den
KINDESMISSBRAUCH AUCH IN DEN KIRCHEN !!!


Quelle:   http://www.offenbarung.de/papsttum-pontifex-maximus.php 

Der Pontifex Maximus und seine Armee

Die Geschichte lehrt uns, dass "Pontifex maximus" der Titel des mit Fischschwanztalar und Fischkopfhut bekleideten, obersten Baalspriesters Babylons war, der sich schon damals als unfehlbarer Stellvertreter Gottes ausgab und Ring und Schuhe küssen ließ.

Später musste er, nachdem er die Medo-Perser, die Babylon besiegten, nicht überwinden konnte, nach Pergamon flüchten. Seine Priester waren ebenso zöllibatär, wie die des Papstes heute. Der letzte Pontifex Maximus in Pergamon, Atallus III., übertrug seinen Titel 133 v. Chr. an den römischen Kaiser. 378 hat sich dann Kaiser Gratian, als er Christ wurde, geweigert, diesen Titel zu übernehmen. Und dann lag dieser Titel ungenutzt in Rom, bis ihn sich der Bischof von Rom angeeignet erst 431 hat er zum ersten Mal bekannt gegeben, dass die Schlüssel angeblich die Schlüssel Petri seien. Im Vatikan, wo früher der Janustempel stand (gemäß Offenbarung 2,13 der Thron Satans), wurde die volle babylonische Religion wieder eingesetzt.

Das Papsttum und Ausschwitz sind gleichermaßen die wahren, geschichtlich bewiesenen Symbole für Holocaust, Christen- und Judenverfolgung, für Völkermord auf der ganzen Welt. Schon 1212 wurden Juden durch einen päpstlichen Erlass dazu aufgefordert, ein bestimmtes Abzeichen zu tragen. Außerdem durften sie kein öffentliches Amt innehaben.

Hitler sagte selbst: "Ich lernte viel von der Unterweisung durch die Jesuiten. Bis jetzt hat es nie etwas Großartigeres auf Erden gegeben, als die hierarchische Organisation der katholischen Kirche. Ich übertrug viel von dieser Organisation in meine eigene Partei. Was die Juden betrifft, führe ich nur dieselbe Politik fort, die die katholische Kirche sich seit 1500 Jahren angeeignet hat ... indem sie Juden als gefährlich beurteilte und sie in Gettos etc. verstieß ... weil sie wusste, wie die Juden seit jeher wirklich waren ..." (The Nazi Persecution of the Churches by Conway, pgs. 25, 26)

Die geistigen Urheber der Zwangsherrschaft, geistigen Tyrannei und furchtbarer Verbrechen gegen die Menschlichkeit innerhalb und außerhalb der Vernichtungslager sind ungeschoren davongekommen!

Das 1933 unterzeichnete und noch heute gültige Konkordat zwischen dem Vatikan und dem NS-Regime gab Hitler das römisch-katholische Recht, Juden wie Nicht-Katholiken gleichermaßen umzubringen und das Land von "Ketzern" zu säubern. Ein Konkordat ist eine Vereinbarung zwischen dem Vatikan und einer Regierung und besagt, dass die unterzeichnete Regierung angeblich ein Teil der Regierung Gottes ist und der Vatikan beabsichtigt, diese zu festigen und ihr angeblich göttlichen und internationalen Schutz zu geben Unterzeichner waren: Kardinal Eugenio Pacelli als Staatssekretär (Hitlerfreund, Freimaurer und späterer Papst Pius XII.), Prälat Montini, der spätere Papst Paul VI. und Franz von Papen, Agent des Vatikans und gleichzeitig Hitlers bester Diplomat.

Pacelli-Vorgänger Pius XI. starb dann auch "rechtzeitig" am 10.2.1939 einen mysteriösen Tod; sein Vorgänger Benedikt XV. starb 1922 auch schon an Vergiftung. Hitler, Mussolini und Franco wurden als Verteidiger des römisch-katholischen Glaubens auserkoren. Papst, Bischöfe und Priester beteten für Hitler, doch der "Heilige Krieg" ging, Gott sei Dank, verloren. Hitler wurde vom Vatikan finanziert, um die Welt für den Katholizismus zu erobern.

"Wir haben Herrn Hitler engagiert", sagte der päpstliche Vertrauensmann und spätere Hitler-Vize Franz von Papen. Hitler, der Killer des Papstes, konnte nur mit Hilfe der katholischen Kirche seine Gräueltaten an Juden, Christen und Andersdenkenden verüben.

Jesuitenpater Staempfle schrieb Hitlers "Mein Kampf", das Meisterstück der Jesuiten und der katholischen Kirche für Hitlers Machtübernahme!

Hitler-Freund Pacelli und späterer Papst Pius XII. verführte über Hirtenbriefe und Priester die Katholiken und gewann für Hitler die "katholische Wahl" 1933. Von Papen prahlte vor der Welt: "Das Dritte Reich ist die erste Macht, die nicht nur die hohen Prinzipien des Papstes anerkennt, sondern auch praktiziert."

Praktiziert wurden die römisch-katholischen Inquisitionsgesetze, die im Konzil zu Trient unter Papst Paul III. 1545 beschlossen wurden und noch heute gelten (!), wie Papst Johannes XXIII. auf dem 2. Vatikanischen Konzil 1963 erklärte und Johannes Paul II. bekräftigte.

Die Gestapo wurde vom Jesuiten Heinrich Himmler nach den Prinzipien des Jesuitenordens gegründet und geleitet. Hitler: "Ich sehe Himmler als unseren Ignatius von Loyola an." Auch Propagandaminister Dr. Josef Goebbels war Jesuit: "Wir gehen in diesen Kampf wie in einen Gottesdienst."

Tatsache ist: Die Päpste haben Kaiser und Könige gekrönt, Regierungen ein- und abgesetzt. Sie haben unter Mithilfe der Jesuiten mehr Menschen wegen ihres Glaubens umbringen lassen als alle Diktatoren dieser Welt zusammengenommen. Keiner hat mehr Menschen grausam ermorden lassen als das Papsttum durch seine kleinen und großen Hitler. Die Päpste, einschließlich Johannes Paul II., der seine angeblich eigene und die Unfehlbarkeit seiner Vorgänger - und damit auch die Richtigkeit der Unterstützung Hitlers - bestätigte, stehen für die grausame Ermordung von über 50 Millionen Menschen. Der Jesuitenfreund und fromme Katholik Adolf Hitler wurde bis heute nicht von seiner römisch-katholischen Kirche exkommuniziert!

Wann entschuldigt sich der Papst bei den Juden? Wann werden die Juden vom Vatikan finanziell entschädigt? Zur Zeit sind Schweizer Banken und die deutsche Industrie dran. Dem eigentlichen Urheber jahrhundertelanger Judenverfolgung gelingt es immer wieder, andere Sündenböcke vorzuschieben, um Zeit zu gewinnen. Ein Schlussstrich unter die NS-Zeit wäre ein Schlussstrich unter das Mordregime Papsttum.

Der nächste Anlauf des Papstes zum unbiblischen tausendjährigen Friedensreich hat mit der Ökumene begonnen. Erst das große Friedensgeschrei, dann , wie immer, Inquisition und Gängelei (siehe: Das etwas andere Management-Modell)!

Nicht um die Verkündigung des wahren Evangeliums aus der Bibel gemäß dem Auftrag Jesu Christi (Matthäus 28, 18-20) voranzubringen, sondern um die Gewissen und die Geldbeutel der Menschen besser zu beherrschen, wird seit 1996 für die Vermarktung der Lehren Roms die als Arbeitsplatzvernichter und Job-Killer berüchtigte Unternehmensberatung McKinsey vor den Karren gespannt. Der Papst steht im Schaufenster - der Jesuiten-General zieht die Fäden der Macht.

Der Vatikan ist, neben einigen Ölstaaten, wohl der reichste Staat dieser Erde. Nicht zuletzt deshalb, weil die römisch-katholische Kirche das ertragreichste Unternehmen der Welt ist. Man schaffte sogar, dass z.B. die wenig interessierten und nicht informierten deutschen Steuerzahler über 90% der Gehälter der Priester und Kirchenbediensteten bezahlen. Ich wollte das nicht glauben, aber Renate Schmidt hat mir das schon vor einigen Jahren in ihrer Funktion als Bundestagsvizepräsidentin auf meine Anfrage hin schriftlich bestätigt.

Da wirkt die Drohung, die Kirche könne ihre Kindertagesstätten nicht mehr finanzieren und dann müsse der Steuerzahler dafür aufkommen, wie blanker Hohn, ja, wie Betrug. Oder können Sie mir einen plausiblen Grund nennen, wieso der deutsche Steuerzahler die Kirche finanziert? Das gibt es nicht mal in "katholischen" Ländern.

Die Erfolgsliteratur darf natürlich nicht fehlen. Viele Managementbücher wurden von Jesuiten geschrieben. Was zu den Prinzipien des Unternehmens Scientology gehört, ist auch dem "Unternehmen Römisch-katholische Kirche" nicht fremd. Doch, falls Sie jetzt den Eindruck haben, ich will hier für eine bestimmte - und gegen alle anderen Glaubensrichtungen und Religionen Stimmung machen, kann ich Sie beruhigen.

Als mich 1990/91 ein deutscher Unternehmensberater mit Wohnsitz Schweiz für eine Sekte anwerben wollte, habe ich mir einfach eine Bibel gekauft, sie durchgearbeitet und mit den Kirchen- und Sektenlehren die ich kenne, verglichen. Daraufhin habe ich mich von der Kirche verabschiedet und mich auch von Sekten aller Art ferngehalten. Ich kann Ihnen keine religiöse Gruppierung empfehlen, weil alle nur Geld und Macht wollen. Was mir aber sehr viel im Leben gebracht hat, ist der reine Bibeltext und die Zehn Gebote.
Wenn "Management-Modelle" von religiösen Organisationen angeboten und Unternehmern zur Übertragung auf ihr Unternehmen empfohlen werden, muss deren Gesinnung geprüft werden, bevor Schaden entsteht. Und dazu möchte ich Sie aufrufen.


.

© Copyright Horst Deckert

 

 Quelle:  http://www.offenbarung.de/papsttum-pontifex-maximus.php


83). 

Das etwas andere Management-Modell des Papstes:

Die neue Weltordnung

Hier die Übersetzung eines interessanten Dokumentes von Metropolitan Gebiet von Sao Paulo

Konferenz vom 26. Juni 1985, durch Papst Johannes Paul II.

Der ganze äußerst aufschlussreiche Bericht ist zu lesen unter:

Quelle:  http://www.offenbarung.de/papsttum-neue-weltordnung.php



83).  In  der Fernsehsendung "Neues aus der Anstalt" vom 28.02.2012 (ZDF) zitierte 'Pelzig' den Bundespräsidentenkandidaten Joachim Gauck, der als erste Reaktion auf seine Nominierung vor der Presse sagte: "Ich bin nicht mal gewaschen...". Pelzigs passender Kommentar dazu: 
"... So gewinnt man das Vertrauen von Menschen, die nicht ganz sauber sind."
 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

84). Die folgenden Zitate stammen von der Seite:

http://dasneuewissen.de.tl/Zitate.htm

"Nur die kleinen Geheimnisse müssen beschütz werden. Die großen werden von der Ungläubigkeit der Öffentlichkeit geheimgehalten" - (Marshall McCluhan)


"Wenn sowohl die Vergangenheit als auch die sichtbare Welt nur im Bewusstsein existiert, und wenn das Bewusstsein selbst kontrollierbar ist, was dann?" - (George Orwell)


"Man kann alle Leute einige Zeit, und einige Leute alle Zeit, aber niemals alle Leute alle Zeit zum Narren halten"                                - (Abraham Lincoln)


"Mit dem Wissen wächst der Zweifel"                            -  (J.W.von Goethe)


"Wir leben nicht, um zu glauben, sondern um zu lernen.
Teile Dein Wissen mit anderen. Dies ist eine gute Möglichkeit, Unsterblichkeit zu erlangen." 

                                                                                                 - (Dalai Lama)


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir nicht ganz sicher"   - (Albert Einstein)


"Es wäre unmöglich gewesen, dass wir unseren Plan für die Weltherrschaft hätten entwickeln können, wenn wir Gegenstand der öffentlichen Beobachtung gewesen wären. Aber die Welt ist jetzt weiter entwickelt und darauf vorbereitet, in Richtung einer Weltregierung zu marschieren. Die supranationale Souveränität einer intellektuellen Elite und der Weltbanker ist sicher der nationalen Souveränität, wie sie in der Vergangenheit praktiziert wurde, vorzuziehen."        - (David Rockefeller 1991 auf der Bilderberg-Konferenz)


"Es ist gleichgültig ob die Katze schwarz oder weiß ist, Hauptsache, sie fängt Mäuse."                                                                                  -   (Deng Xiaoping)


"Gebt mir die Kontrolle über die Währung einer Nation und es ist mir gleichgültig, wer ihre Gesetze macht!"             - (Amschel Mayer Rothschild)


"Mit Ausnahme der Zeiten des Goldstandards habe praktisch alle Regierungen in der Geschichte ihr Exklusivrecht zur Ausgabe von Geld dazu benutzt, die Menschen zu betrügen und zu plündern."                  - (August von Hayek)


"Die Menschheit muss dem Krieg ein Ende setzen, oder der Krieg setzt der Menschheit ein Ende."                                                      - (John F. Kennedy)

[[musste Kennedy deswegen wegen dieser seiner Meinung sterben??]]


"Es kommt nicht darauf an, den Menschen der Dritten Welt mehr zu geben, sondern ihnen weniger zu stehlen."                                      - (Jean Ziegler)


"Reich wird man erst durch Dinge, die man nicht begehrt." - (Mahatma Gandhi)


"Wenn Gesetze gemacht werden, um den Menschen die Freiheit zu nehmen, ist der einzige Weg, um frei zu bleiben, diese Gesetze zu brechen.." - (Mahatma Gandhi)

"Revolutionäre und Individuen kann man töten, aber Ideen lassen sich nicht ermorden!" - (Thomas Sankara Okt 87 ; eine Woche vor seiner Ermordung)

„Geschichte ist die Lüge, auf die sich alle geeinigt haben.“  - (Napoleon Bonaparte)

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

85).   Politiker sollte man wie Windeln handhaben - sie ab und zu wechseln - und zwar aus dem gleichen Grund. Daher bekommt der Satz: Er klebt an seinem Stuhl eine ganz konkrete Bedeutung.      Vince Ebert, Kabarettist und Physiker


 86). Freie Marktwirtschaft lebt davon, dass man Dinge kauft, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat.   - Volker Pispers (zum Thema: Schulden). 



87). Sozialismus ist Misswirtschaft, aber freie Marktwirtschaft, das ist Pump, das sind Schulden. Schulden sind der Treibstoff der freien Marktwirtschaft.   
                                                                                              - Volker Pispers


88). Wenn die Gewinne (z.B. der Banken) als Dividende verteilt und die Verluste vom Steuerzahler getragen werden, nennt man das ‚freie’ Marktwirtschaft. Man kann auch sagen: Unternehmerisches Risiko.                                                       - Volker Pispers

(In Mitternachtsspitzen unter: www.youtube.com/watch?v=KzghZrAs4M8&feature=related )


89). „Versöhnung ist ein absolut sinnloser Begriff. Den Erben des Juden mordenden Staates kommt gar nichts anders zu, als die schwere historische Verantwortung auf sich zu nehmen, generationenlang, für immer“.                                                                                                                     -   Michel Friedman


90). »HITLER UND DAS DEUTSCHE VOLK HABEN DEN KRIEG NICHT GEWOLLT!  WIR HABEN AUF DIE VERSCHIEDENEN BESCHWÖRUNGEN HITLERS UM FRIEDEN NICHT GEANTWORTET. NUN MÜSSEN WIR FESTSTELLEN, DASS ER RECHT HATTE. AN STELLE EINER KOOPERATION DEUTSCHLANDS, DIE ER UNS ANGEBOTEN HATTE, STEHT DIE RIESIGE IMPERIALISTISCHE MACHT DER SOWJETS. ICH FÜHLE MICH BESCHÄMT, JETZT SEHEN ZU MÜSSEN, WIE DIE SELBEN ZIELE, DIE WIR HITLER UNTERSTELLT HABEN, UNTER EINEM ANDEREN NAMEN VERFOLGT WERDEN.«
-  Aussage des britischen Chefanklägers in Nürnberg, Sir Hartley Shawcross: 


91). »ICH DENKE, WIR HABEN DAS FALSCHE SCHWEIN GESCHLACHTET.« 
                         - Churchill nach dem 2. Weltkrieg über Deutschland


92). „Habe den Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen.“ 
                                                                                  Imanuel Kant


93). „Ein Tag, an dem man nicht lacht, ist ein verlorener Tag.“ Charlie Chaplin


94). „Es ist schwierig, einen Menschen umzubringen. Noch schwieriger ist es nur, einen Menschen zum Lachen zu bringen.“ (meinte er die Deutschen??) 
                                                                              - Alfred Hitchcock


95). „Hüten wir uns vor todernsten Politikern. Wir werden sonst nichts mehr zu lachen haben.“                         - Norbert Blüm, Minister a.D.


96). „»21. Juni 2012 von und bei  honigmann

Kaufen und Verkaufen unter den neuen päpstlichen, globalen Ethik-NWO-Gesetzen

Dieser Beitrag ist eine aktuelle Ergänzung und bezieht sich auf das Malzeichen des Tieres aus Offenbarung 13 welches ausführlich unter diesem Link ausgelegt wird.

Das Malzeichen aus Offenbarung 13:16-17

16. Und es bewirkt, dass  a l l e n,  den Kleinen und den Großen, den Reichen und den
Armen, den Freien und den Knechten, ein Malzeichen gegeben wird auf ihre rechte Hand oder auf ihre Stirn,


17. und dass niemand kaufen oder verkaufen kann als nur der, welcher das Malzeichen hat, den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens.

Derjenige, der das Malzeichen nicht hat, kann an  a l l e n  Tagen nichts kaufen oder
verkaufen – er kann also gar nicht mehr am Zahlungsverkehr teilnehmen.

Das Gesetz, welches das Tier durchsetzen wird, ist u.a. der bargeldlose Zahlungsverkehr durch den RFID-Chip, der ihm zugleich die Möglichkeit gibt,  a l l e Menschen zu kontrollieren und auszuforschen, sie sogar durch bestimmte Stoffe im Chip krank zu machen usw. (Siehe auch den Beitrag „Das Malzeichen des Tieres – Name und Zahl“).
Das Malzeichen ist der Name des Tieres oder die Zahl seines Namens! V.17 Die Zahl soll 666 sein und diese finden wir auch in allen bargeldlosen Geschäften im Code Verkaufsschlüssel). V.18 Wir finden sie aber auch im Titel des Papstes, des Pontifex Maximus, der als eine
Marionetten des Drachen, welcher das Tier aus dem Meer ist, die neuen Religions-Gesetze der NWO bestimmen wird. Und es überrascht sicher auch nicht, dass diese bereits seit vielen Jahren existieren. Der Vatikan hat als Hure Babylon also bereits festgelegt, was man alles nicht mehr tun kann, wenn man das Malzeichen (die Nummer 666) nicht hat.

Das etwas andere Management-Modell des Papstes: Die neue Weltordnung
Aus
http://offenbarung.de/papsttum-neue-weltordnung.php

Hier die Übersetzung eines interessanten Dokumentes von Metropolitan Gebiet von Sao Paulo Konferenz vom 26. Juni 1985, durch Papst Johannes Paul II.

• Art. 1: Niemand wird von nun an Zugang zum Postdienst haben, ohne die Nummer.
• Art. 2: Niemand soll in irgendeinem Unternehmen oder einer Schule angestellt
werden, außer er habe diese Nummer.
• Art. 3: Kein Student soll in irgendeiner Schule registriert werden, ohne dass Student oder Eltern eine Nummer haben.
• Art. 4: Jede Seele, die sich nicht nach diesem Sozialvertrag richtet, kann ohne diese Nummer weder kaufen oder verkaufen.
• Art. 5: Niemand soll Nahrung verkaufen oder kaufen können, noch sollten sie Nahrung anpflanzen können, ohne diese Nummer.
• Art. 6: Niemand kann Geld anlegen noch Geld abheben, ohne dieser Nummer.
• Art. 7: Wer die Artikel dieser Union nicht anerkennt oder ablehnt, soll streng mit dem Tod bestraft werden.
• Art. 8: Wer die Nummer nicht hat, soll das Reisen untersagt werden....

9,10,11....

Dieser Plan wurde durch Papst Johannes Paul II. anlässlich der Konferenz vom 26.6.1985 in Kenia vorgelegt. Dieses Projekt wird wieder im September 1993 präsentiert werden. – Ende des Übersetzungstextes -
Im September 1993 trafen sich, wie geplant, die Vertreter der Weltreligionen in Chicago (NZ vom 2.9.1993). Diese 16 Artikel des Papstes sind die gemeinsame “globale Ethik”, auf die man sich verständigt hat. Sie erlaubt es allen Kirchen, ihre unterschiedlichen Lehren beizubehalten, wenn sie nur den Papst als das religiöse Oberhaupt der Welt und seine “
neue Weltordnung” anerkennen.

Das wird selbst Buddhisten, Hinduisten, Moslems und sonstigen Gruppierungen, nicht schwer fallen. Die USA wird als Vorreiter und Weltpolizist dafür sorgen, dass die neue Weltordnung des Papstes umgesetzt wird und mit gutem Beispiel durch die Einführung eines entsprechenden unbiblischen Sonntagsgesetzes (biblisch ist nur der Sabbat!), das fertig in der Schublade liegt, dem antichristlichen Bestreben Vorschub leisten. Die Europäische Union wird folgen.

Geschwister, beurteilt die Zeit!
„Wenn ihr all das geschehen seht, dann wisst, dass eure Befreiung nahe ist!“

Aus Liebe zur Wahrheit   -    JedidaMD

Quelle und mehr unter: http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2012/06/21/kaufen-und-verkaufen-unter-den-neuen-papstlichen-globalen-ethik-nwo-gesetzen/

 

----------------------------------------------------------------------------------------------

 

Fortsetzung "andere Meinungen 3"



----------------------------------------------------------------------
Die Liste der Sprüche wird ständig erweitert.
----------------------------------------------------------------------