Besucher

 

Benzin aus Sand

 

Chancen und Hoffnungen
für die Dritte Welt

Gefahr für die Ölmultis!

                                                                                                                                        Hans Harress

 

Drei große weltweite Probleme beschäftigen derzeit die Zukunftsforscher, die Chefökonomen von Industrie und Banken und insbesondere die Politik neben der Bevölkerung weltweit. Das ist erstens die unabwendbar auf uns zukommende Energiekrise, die sich derzeit schon drohend allenthalben abzeichnet, das ist zweitens das sich offensichtlich ändernde globale Klima der Erde, das den Menschen seit Jahren regelmäßig verheerende Naturkatastrophen beschert, und das ist drittens die akute Trinkwassernot in weiten Teilen der Erde mit gravierenden Folgen wie Hungers- und Wohnungsnöte, Krankheiten, Seuchen, Flüchtlingselend, Überschwemmungen, Wüstenbildung, Landverlust.

Wiederholt vorausgesagt wurde schon seit Jahren, dass es in absehbarer Zeit mit Sicherheit Kriege geben wird, vor allem um die Herrschaft über die restlichen Erdöllagerstätten und Erdgasquellen zu erlangen, der Irak bildet das jüngste akute Beispiel. Es werden darüber hinaus mit Sicherheit ebenfalls in naher Zukunft erbitterte Kämpfe und Kriege ausgeführt werden, in denen es vor allem um die Süß- bzw. Trinkwasserressourcen gehen wird, wie u.a. der Nahe und Mittlere Osten und große Gebiete von Afrika zeigen; die kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen Palästina und Israel haben und hatten u.a. diesen überlebenswichtigen Hintergrund, die Wasserversorgung. 

Eine aufsehenerregende Erfindung des deutschen Chemikers und Physikers Peter Plichta könnte aus der gegenwärtigen Energiekrise herausführen, so sie denn aufgegriffen und realisiert werden würde.

 

Bitte lesen Sie hier weiter:

 PDF-Datei

 

Um PDFs zu betrachten, benötigen Sie den http://get.adobe.com/de/reader