Besucher

 

 O S T E R N

das heitere Fest der Auferstehung 

                                                                                   

                                                     verfasst 2007-2008 

Neben Weihnachten ist Ostern, das Fest der Wiederauferstehung, das wichtigste Fest der Christenheit. Den Menschen wird nach dem Karfreitagsgeschehen, dem Tod Christi durch die Kreuzigung, die Hoffnung der Wiederauferstehung, der Überwindung des Todes verkündet. Daher war Ostern schon immer ein freudiges Fest, das fröhlich gefeiert wird. Ostern gehört wie auch Pfingsten zu den "beweglichen" Festen, d.h. es wird in jedem Jahr an einem anderen Tag gefeiert. Der Mond bestimmt das Datum: Ostern ist jeweils am ersten Sonntag nach Frühlingsbeginn (20.) 21. März und kann somit frühestens am 23. März und spätestens am 25. April sein. Obwohl die Christen Ostern als ihr Fest bezeichnen, haben auch andere Völker im Frühjahr heilige Feste gefeiert. Christen in Kleinasien feierten z.B. in der Frühzeit des Christentums nach altem judenchristlichen Brauch das Gedächtnis des letzten Abendmahls Christi zugleich mit dem jüdischen Passahfest, das ist die Erinnerung an den Auszug der Kinder Israel aus Ägypten. Das war der 14. Nissan am 1. Vollmond des Frühlings. Danach wurde das Fasten abgebrochen. Auch die Germanen feierten im Frühling ein bedeutendes Fest, das sie der Frühlingsgöttin Ostara weihten. Der sehr strenge Winter war endgültig überwunden und man konnte nun zuversichtlich auf längere, wärmere und lichtvollerer Tage schauen. Die Zeit der großen Not war vorbei. Das war für sie der Anlass, fröhliche, rauschende Feste zu feiern mit Musik, Tanz und Spiel auf dem Osteranger. Sie opferten ihrer Frühlingsgöttin die ersten jungen Märzhasen sowie Eier, beides waren Symbole für Fruchtbarkeit. Als Germanien Jahrhunderte später christlich wurde, mischten sich beide Feste und Bräuche.

Ostersymbole und Osterbräuche


 

 Bitte, lesen Sie hier weiter  - anklicken    PDF-Datei

 

 

 Um PDFs zu betrachten, benötigen Sie den http://get.adobe.com/de/reader