Besucher

 
 

 

 

P   O   L   I   T   I   K

P   O   L   I   T   I   K   E   R


K   I   R   C   H   E

 

 -------------------------------------------------------------------------------

 

 

 Was man so von unseren

Politikerinnen und Politikern 

halten und denken kann ...

 

aber auch von Kirchenmännern,

insbesondere von den Hochgradklerikern

 ............................................
 

Gedanken, Fragen, Ideen und Überlegungen

 

von Hans Harress

 ................................. 

Wahrheiten können bekanntlich bitter sein,
doch Humor ist, wenn man trotzdem lacht.
 Gerade über sich selbst.
.
Allerdings gibt es Ausnahmen ...

 
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


Humor, auch ein versteckter,
bissiger, verzweifelter...,
sagt man, sei die beste Medizin.
Doch weil dieser nichts kostet,
kann er nichts taugen, meinen

viele Menschen und maulen lieber
verbissen vor sich hin.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 
  

 E I N   VO R W O R T


Nur wer ab und zu radikal denkt, und zwar
entgegengesetzt der einheitlichen Meinung
der Masse, hat die Chance, Neues, Anderes,
Abweichendes und u.U. vor allem Wahres
zu entdecken und zu erkennen.
Wer immer nur das Gleiche denkt und in die 
selbe Richtung schaut, hat keine alternativen
Kontroll- und Vergleichsmöglichkeiten.
Die Erfahrung zeigt, die Masse hat selten Recht,
weil sie ständig nach Kräften in ihrer Meinung
und in ihrem Denken und Bewusstsein manipuliert
wird, vor allem durch die dafür besonders 
ausgebildeten und geschulten MitarbeiterInnen
der Massenmedien, sowie ebenso heftig
von Politik und Kirchen.
Diese leben und existieren insbesondere vom
Glauben, der aber bekanntlich kein Wissen ist! 
.

Vorsicht: Bei den folgenden Texten kann es sich
um wahre Satiren oder satirische Wahrheiten
handeln. 
Lesen und Ernstnehmen auf eigene Gefahr!

.
Zu den Inhalten siehe insbesondere Hinweise
auf den Seiten 11, 12 ,13 Politik und Kirche!!! 
.
.

Streng gläubigen religiös eingestellten Menschen
können manche dieser Zitate und Aussagen NICHT zum Lesen empfohlen werden, damit ihr Glaube nicht verletzt wird.. ihr Glaube soll nicht verletzt werden. Zum
Nachdenken können sie allerdings geeignet sein. HH 

  -------------------------------------------------------------------------------


Seite 1

 

::  Gründlichkeit

 

Eines muss man den Menschen
in aller Welt lassen:

Sie sind sehr gründlich!

 

Sie zerstören die Meere und deren Bewohner

sehr gründlich und radikal.

Sie zerstören ihre Regenwälder

sehr gründlich und radikal.

Sie zerstören ihre Böden

sehr gründlich und radikal.

Sie zerstören die Atmosphäre

sehr gründlich und radikal.

Sie zerstören ihre Bodenschätze

sehr gründlich und radikal.

Sie zerstören die Pflanzen- und Tierwelt

sehr gründlich und radikal.

Sie zerstören ihre Gewässer

sehr gründlich und radikal.

Sie zerstören ihre Landschaften

sehr gründlich und radikal.

Sie zerstören ihre Nahrungsmittel

sehr gründlich und radikal.

Sie zerstören ihre Gesundheit

sehr gründlich und radikal.

Sie zerstören ihre Liebesfähigkeit

sehr gründlich und radikal.

Sie zerstören ihre Hilfsbereitschaft

sehr gründlich und radikal.

Sie zerstören ihre Kulturen und Bildung

sehr gründlich und radikal.

Sie zerstören ihr Vernunftsdenken

sehr gründlich und radikal.

Sie zerstören ihr friedliches Zusammenleben

sehr gründlich und radikal.

Sie zerstören sich selbst,

und zwar sehr gründlich und radikal

und sind offenbar auch noch stolz darauf. 
 .

Sie zerstören, mit anderen Worten,

ihre einzige Erde und

Lebensgrundlage
und sich selbst

sehr gründlich und radikal.

Warum: Weil sie zuvor ihr Gewissen,

ihre Moral, ihr Verantwortungsbewusstsein,

ihre Liebe, ihre Weisheit,

ihre Bescheidenheit, ihre Hilfsbereitschaft... 

mit besonderer Hilfe und Unterstützung

der Politik, Religion,

Interessengemeinschaften, Zweckverbände,

Lobbyisten und der Möchtegern-Elite

 „da ganz oben“

sehr gründlich und radikal zerstört haben.

Die Quittung folgt früher oder später, unausweichlich,

sehr gründlich und radikal!
.
 .
 .

::  Wer sich im Gebirge auf gefährliche Höhen
wagt, hat zwar eine atemberaubende
Aussicht, ihm droht aber die Gefahr des
bitteren u.U. sogar tödlichen Absturzes. 

.
Das gilt natürlich für alle Situationen im Leben! 

 .
 .
 .

::  Politiker werden immer wieder aufgefordert, bei Entscheidungen auf ihr Gewissen zu hören.
Nur, wenn sie kein Gewissen haben,
 - oft wurde es bekanntlich der Kirche überlassen -,
sind derartige Appelle vollkommen zwecklos.
.
.
.
::  Bandscheibenvorfälle sind bei Politikern so gut
wie unbekannt, denn - klar - dazu bräuchten
sie ein Rückgrat. Doch wo nichts ist... 

.
.
.
::  Zweierlei Moral bzw. Unmoral!!
.
 Was kann man, soll man von unseren Kirchen halten,
gleich ob
katholisch oder evangelisch, die vehement dagegen protestieren und heftigen Einspruch erheben,
wenn z.B. Einzelhandelsgeschäfte am Sonntag ihre
Läden öffnen wollen, um Kundschaft zu bedienen
und/oder zu beraten, die als Arbeitnehmer gerade
sonntags Zeit und Muße haben? Denn diese sich beschwerenden Kirchen bzw. Klerikale haben
andererseits noch nie etwas gegen die
immense permanente und rein berufsmäßig
ausgeübte Geschäftemacherei und
ständige Betätigung z.B. auf dem Sektor
Sport vorgebracht, insbesondere Fußball,
- vermutlich nur, um sich nicht unbeliebt zu
machen bei den Fans und zahllosen Anhängern!
Hier im Sport wird sehr viel Geld verdient, z.B. 
beim gewerbsmäßigen Berufs...  Fußball,
Handball, Tennis, Skis- und Wintersport,
Schwimmsport, Golf, Autorennen, Eishockey,
 Rudern, Segeln, Tischtennis, Boxen, Pferdesport,
Basketball, Leichtathletik und vielen weiteren
Sportarten. Auch wenn die "christliche" Regierung
immer wieder ohne jede (Zeit)Not ausgerechnet am „heiligen“ Sonntag berufsmäßig tagt und berät, ist
seitens der Kirchen dagegen noch nie ein Protest
dagegen erhoben worden! Natürlich wird auch das
gesamte Urlaubs- und Gaststättengewerbe
ausgenommen. Man speist ja besonders in 
klerikalen Kreisen  selber gerne, eichlich und üppig.
.
Abgesehen davon ist der Sonntag der bezahlte(!) Hauptarbeitstag für Pastoren,
dem Papst, den Hochgradklerikalen und den Priestern, wenn
sie z.B. ihren GottesDIENST(!)
bzw. ihre Messen abhalten (müssen)!
.
Wieder einmal ist festzustellen: 
.

Die Kirchen sind und bleiben scheinheilig!

.
.
.

:: Es hat den Anschein, möglicherweise ist es auch
eine Tatsache, dass die Top-SpitzenpolitikerInnen ihre (hochdotierten) Posten nur deswegen erhalten haben,
-  von wem und durch wen auch immer...,  -  

weil sie irgend einen gravierenden allgemein noch unbekannten
„Dreck am Stecken“ haben und dadurch erpressbar sind. Folglich müssen sie das tun oder
lassen, was man ihnen aus dem Hinter-(Unter)-Grund
bzw von da "ganz oben" befiehlt. Sind sie „brav“ und
„folgsam“ und halten sich an die an sie
gestellten Anforderungen, lässt man sie in Ruhe,
ja, sie erhalten bei großer Bravheit sogar
(Blech)-Orden und besondere Ehrungen und Auszeichnungen. Lehnen sie sich auf, weil sie möglicherweise
eine Spur von Gewissen bei
 sich
entdeckt haben, kann es ihnen gehen
wie einst John F. Kennedy.
Das wissen sie nur allzu genau.

(siehe dazu: 
 
http://www.wahrheitssuche.org/fed.html )
  . 
  . 
 .
:: Damit es einigen wenigen Menschen gut oder
sogar sehr gut geht im Leben, müssen unendlich
viele andere bitter leiden, oft ein Leben lang.
.

Ist das gerecht , „lieber“ und „barmherziger“
Gott, der Du doch für alle Menschen da bist
bzw. da sein solltest??? Oder schützt Du nur deine Hochgradkleriklen, die Dich verraten haben??? 




:: Wenn es um den eigenen persönlichen Vorteil
geht, welcher Art auch immer, kennen viele
Menschen keinerlei Gnade und Rücksicht.
Sie handeln skrupellos und unbarmherzig,
Politiker und Klerikale eingeschlossen.  

.
.
::  Der Mensch ist abhängig
von des Denkens Qualität...   


Erst das Denken verschafft uns Zugang zum 
 Bewusstsein und zu seinem Inhalt und kann 
es auf Richtigkeit analysieren. Ohne das Denken
 kann der Mensch nichts wissen und nichts
erkennen! Wir sind von seines Gnaden abhängig
.
Daher gilt:
.
Wer oder was Gott ist,
wer oder was Natur ist,
wer oder was der Kosmos ist,
wer oder was der Mensch ist,
  wer oder was die Wahrheit ist,
  bestimmt alleine das Denken,
   von ihm ist alles abhängig.

.
Da das Denken aber vielfach fehlerhaft verläuft,
sind gravierende Denkfehler vorprogrammiert,
sind seine Ergebnisse oftmals unkorrekt.

.
Auch Politiker und gerade Hochgrad-Kleriker
unterliegen dieser Tatsache, d.h. der Gnade
des korrekten Denkens, was sie offensichtlich
kaum können oder wenn, dann nicht wollen,
und sie  verkünden deshalb vielfach Unwahres und/oder
 Falsches, unabsichtlich oder oft vermutlich  auch absichtlich.
Sie können zwar „blind“ und „treudumm“
glauben, wodurch die Religionen ihre Existenz
verdanken, dann aber können sie nichts wissen
nach dem uralten Motto: 
.
„Glauben ist nicht wissen.“ 

.

.
.

::  NICHTS SEHEN - NICHTS HÖREN - 
NICHTS SAGEN... 

(können - dürfen - wollen)

Wer als PolitikerIn am besten und konsequentesten

die 3-Affen-Taktik beherrscht und permanent anwendet,

der gilt in diesen Kreisen als eine(r) der Fähigsten.
.
.
.

  :: Wofür wird in katholischen Gemeinden regelmäßig

ein großer Posten Geld im Haushalt eingestellt?

Für die zahlreichen Kinder der zölibatär

lebenden Priester und deren Mütter!!  
.
 . 
.

::  Da das Gewissen eine der schwersten
 Belastungen für den Beruf des Politikers
darstellt, die seine Arbeit ernsthaft behindern
kann, hat er es,
- insbesondere als treuer Katholik -,
seiner Kirche überantwortet, die es fortan
absolut sicher
vor weiteren Zugriffen verwaltet.

.
.
.

:: Wer bei einem Politiker auch nur Spuren
von Gewissen entdeckt,
kann davon ausgehen, dass es sich um einen
"unfähigen" Vertreter seines Berufes handelt.

.
.
.
:: DIE  KOSTBARE  WAHRHEIT   
 .
Die Wahrheit, ein äußerst wertvolles, kostbares,
doch höchst seltenes Gut, verbirgt und schützt
sich hinter Meter-dicken Festungsmauern und
wird vor unbefugten
Eindringlingen wirkungsvoll 
bewacht von schrecklichen  furchtbaren  
Drachengestalten, die da u.a. heißen:  
Gier, Lüge, Hinterhältigkeit, religiöser Wahn,
Eitelkeit, Betrug, Narzissmus, Egoismus,
Machtwahn, Falschheit, Heuchlertum und weitere
gleich furchterregende Gestalten, die, wenn
überhaupt, nur schwer zu besiegen sind.
Wer zur Wahrheit vordringen will,
hat mutig, unerschrocken und geistig hellwach
zu sein, muss undogmatisch voraussetzungslos
handeln und
denken und insbesondere gegen sich
selbst und seine Vorurteile kämpfen können in
furchtloser Selbstüberwindung.
Eine Hilfe von außen zur Wahrheitsfindung und Selbstüberwindung gibt es nicht. Kein Wunder
also, dass die Wahrheit für so viele dauerhaft
unzugänglich ist, nicht selten auch bewusst sein soll.

.
.
.
::  Wo hernehmen und nicht stehlen?  
.

Wenn PolitikerInnen Vernunft hätten -
(haben sie aber doch wohl in der Regel nicht
oder nur sehr selten, oder?) -,
würden sie sich intensiv und dauerhaft für
den Frieden einsetzen,
für Kooperationen, für ein friedliches Neben-
und Miteinander der Völker.
Da sie aber offensichtlich über
keinerlei Vernunft
verfügen, rüsten sie permanent militärisch auf,
führen blutige Kriege, verpulvern enorme Summen
für Kriegsgerät, Spionage, Heere etc. vom Geld,
das sie dem Volk listig gestohlen haben, denn
kein Steuerzahler würde freiwillig dafür sein
sauerverdientes Geld hergeben.

.
.
.
::  Am 21.10.2012 hat der Herrgott es zugelassen, dass
die millionenfach von Pilgern und frommen katholischen Gläubigen besuchte FATIMA-Marienkapelle von Lourdes
und die gesamte Umgebung voll Wasser durch starke Regengüsse
vollgelaufen ist. Sicherlich war das eine
ernste Warnung von ihm, mit dem Betrug hier endlich Schluss zu machen. Wenn er mit dem TAM-TAM und der unsittlichen
Geschäftemacherei in Lourdes und anderen Stätten dieser Art einverstanden gewesen wäre, hätte er diesen Ort mit Sicherheit verschont. Doch schon sein
 Sohn säuberte den Tempel von Geldwechslern und
anderen Schmarotzern etc. und griff energisch ein.
Und was wird die katholische Kirche jetzt zu
dieser Katastrophe sagen?
 Natürlich wieder die
üblichen Ausreden:
„Der Herr hat uns eine weitere schwere Prüfung
auferlegt,
die wir zu verstehen und bewältigen
haben. 
Wir werden deswegen noch stärker genauso so weitermachen, wie bisher...“ 
.
PS: Die Strafe folgte auf den Fuß! Hier die Meldung
 von
www.kath.net - genauer:
http://www.kath.net/detail.php?id=38714

.

Argentinien: Flut im Marienwallfahrtsort Lujan.
Wie die Tageszeitung
«Clarin» (Freitag) berichtet,
 steht die Basilika der Jungfrau von Lujan
(Nationalpatronin) unter Wasser. Auch in die
Krypta sind die Fluten eingedrungen.

Papst Johannes Paul II. hatte
das Gnadenbild 1982 besucht.

.
.
.
::  Relativierte vatikanische Logik

 Wenn ein „böser“ (vor allem ungläubiger) Mensch
tragisch ums Leben kommt, dann war das
in den Augen der Kirche
die gerechte „Strafe Gottes“.
Wenn ein guter (gläubiger) Mensch, vor allem ein katholischer Christ, tragisch ums Leben kommt,
dann geschah das aus
Gottes unergründlichem, 
jedoch weisheitsvollem Willen,

der in Demut zu akzeptieren ist. 
.
Wer's  glaubt, ist selbst schuld...
   
.

.
.

::  Der wertvollste Schatz des Menschen
.
 Der wohl größte und wertvollste Schatz des Menschen,
neben seinem Vermögen, denken zu können,
ist die erstaunliche Arbeitsfähigkeit und Kapazität seines
Gehirns. In der Regel vermag der Durchschnittsmensch
allerdings nur einen Bruchteil der
umfangreichen Gehirnaktivitätsmöglichkeiten zu nutzen, doch Ausnahmen
 zeigen, zu welch erstaunlichen Leistungen das Gesamtgehirn
 fähig ist. In einzelnen Fällen
können besondere Menschen
zum Beispiel den Inhalt vieler (dicker) Telefonbücher oder
Bücher in kurzer Zeit komplett auswendig lernen, können
Inhalte umfangreicher Geschichtsbüchersammlungen
komplett im Gedächtnis behalten und fehlerfrei
wiedergeben,
können nach einem einmaligen Rundflug über eine Großstadt
mit dem Hubschrauber anschließend auf einem riesigen Papierkarton die gesehene Stadt in allen Details aus dem Gedächtnis detailgetreu nachzeichnen, können so schnell wie Computer rechnen oder sie können das schwierige Isländisch perfekt in einer Woche lernen und vermögen manches andere Erstaunliche mehr leisten. 
Man nennt diese M
enschen Savants, die ihre besondere
Fähigkeit allerdings oft mit Autismus,
verkümmerten
sozialen Fähigkeiten und/oder anderen
Behinderungen bezahlen.

.
Jedoch dem Normal-Durchschnittsmenschen öffnet
sich zu seinem Gehirn und dessen vielfältige erstaunliche
Denk- und Arbeits-Möglichkeiten in der Regel nur ein winziger
 Spalt, er vermag es nur sehr begrenzt zu nutzen, wobei es
selbst dann noch zu bemerkenswerten Leistungen fähig ist.
Doch ist dieser schmale Spalt häufig durch die vielfältigen Ablenkungen und Verführungen der Primitivmassenmedien
oft nahezu total verstopft und fast verschlossen und hindert
die betroffenen Menschen, ihr Gehirn umfangreich und
sinnvoll zu nutzen, wozu es dem Menschen vom
Schöpfer verliehen wurde. Ein Frevel sondergleichen.

.
.
.
::  Wie heißt es auffordernd
in der Heiligen Schrift?
 

„Liebe Deinen Nächsten - wie dich selbst...!“ 

Was aber soll der „arme“ Papst nur machen?
Als absoluter Herrscher und "Diktator" über seine
riesengroße Kirchengemeinde hat er keinen Nächsten,
er hat ausschließlich ihm total Untergebene.
Und so kann der „Arme“ keinen Nächsten lieben
und Gottes Gebot erfüllen.
Welch eine Tragik! 

  . 
  . 
 .

::  Ist Gott auf Lobhudeleien angewiesen? 
.
Wenn man dem Papst, der Bibel und der Kirche
glauben soll, hat Gott den gewaltigen Riesenaufwand
mit der komplizierten Erschaffung von Himmel
und Erde und Kosmos und Menschen und Tieren
und Natur... offensichtlich nur deshalb betrieben,
damit schließlich der als „Endprodukt“ von
 ihm geschaffene armselige und hilflose Mensch
ihm ständig für sein meist elendiges Leben
auf Knien danken und ihn auch noch dafür 
loben und preisen soll. Ein allmächtiger Gott,
der Schöpfer, der das gesamte gewaltige
und unvorstellbar große Universum
 - aus welchen Gründen auch immer -
geschaffen hat, ist doch wohl

nicht auf die Dankbarkeit, das Loben 
und die tiefste Ergebenheit des armseligen
unterwürfigen Menschen angewiesen oder
davon abhängig und hat ihn nur deshalb zu
diesem Zweck als Dauer-Lobhudler erschaffen?!
Was für eine absurde Idee, die da kirchlicherseits ununterbrochen verbreitet wird und doch wohl nur
der permanenten Machtausübung der Kirche
und Unterdrückung der Menschen dienen soll.
Außerdem lässt uns die Kirche wissen,
 
dass Gott von Heerscharen von Engeln aller Art
ständig angebetet und gelobt-hudelt wird. Was
braucht er da noch den unperfekten Menschen?    
.
.
.

::  Die reine Wahrheit... 

 Was (die) reine Wahrheit ist, ist relativ. Wenn
Wahrheit genau das ist bzw. sein soll, was einem
persönlich behagt, woran man selbst fest glaubt,
wovon man sogar felsenfest überzeugt ist, wofür
man eintritt und sogar zu kämpfen bereit ist ...,
dann hat diese Wahrheit keine generelle Gültigkeit.
Die Wahrheit beugt sich nicht der eigenen
persönlichen und liebgewordenen Meinung und Überzeugung, denn sie ist eine brutale und absolut
korrekte Vertreterin und Verfechterin der Realität.
Sie ist nur schwer zu fassen und noch schwerer
zu realisieren, sie ist absolut unbeugsam, einmalig,
sie ist nicht zu manipulieren und verlangt dem
Suchenden alles ab. Das sollte man beherzigen,
wenn man sie sucht und erstrebt. 
.

.
.
::  Im Voraus so geplante Geschichte ? 
.
:: Der Erste und Zweite Weltkrieg haben das
deutsche Volk, also den deutschen
Michel, u.a.
 dazu gebracht, dass er nunmehr seinen mit der
Schlafmütze schon immer bedeckten Kopf
permanent in den Sand steckt und nichts mehr
sehen und hören und schon gar nichts
dazu sagen will. Davon abgesehen weiß er
schon lange nicht mehr,
wer z.B. Goethe und
Schiller waren. Das alles war von den Alliierten
und ihren speziellen Freunden, die da verborgen
 im Hintergrund agieren und planen, schon lange
 im Detail
vor den Kriegen offenbar so geplant,
wie man lesen kann.

Hier ein Link zum Thema, einer von sehr vielen,
aus dem Internet:
.
http://www.vorkriegsgeschichte.de/content/view/35/52/ 
 . 
 . 
  .  

::  KREISLAUF

 .

Politik lebt von Lüge,

Lüge lebt von Unmoral,

Unmoral lebt von Korruption,

Korruption lebt von illegalen Spendengeldern,

illegale Spendengelder leben vom Betrug,

Betrug lebt von Lügen,

und von Lügen leben nun einmal Politiker...  
.
.
.
::  Immer wieder wird unseren PolitikerInnen
eindringlich empfohlen, bei allen ihren Entscheidungen
und Abstimmungen, z.B. im Bundestag oder in den Landtagen, ihr
Gewissen ernsthaft zu befragen.
Doch was sollen die armen PolitikerInnen tun,
wenn sie kein Gewissen (mehr) haben?
Viele von ihnen haben es offenbar dauerhaft ihrer
Kirche überantwortet, die es nie mehr zurückgibt. 
  
.
.
.

::  Politiker spielen gerne Verstecken. Sie haben ein todsicheres unauffindbares Versteck entdeckt:
Sie verbergen sich und ihre wahre Identität hinter Bergen von hohlen Phrasen und leeren Worthülsen. 

.
.
.
::  Päpstliche Barmherzigkeit...  
.

Es gibt gute Ärzte und schlechte/unfähige Ärzte.
   Es gibt gute Lehrer und schlechte/unfähige Lehrer.
   Es gibt gute Menschen und schlechte/böse Menschen. 
   Ist ein Papst gut oder schlecht bzw. böse, der Millionen
   von armen Menschen, darunter treueste Christen,
jährlich verhungern, verdursten und an bösen
Krankheiten sterben lässt, obwohl er über einen unermesslichen großen finanziellen Reichtum
verfügt und gebietet, doch nichts davon opfert
und verschenkt,
obwohl sein Gott ihm geboten hat:

.  
   „Sei barmherzig!
Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“.

   [Der Welthungerindex 2012 besagt:
Jeder achte Mensch ist unterernährt.“ ...
(Der Papst gehört nicht dazu!)]
.
.

 ::  Dass Papst, Kardinäle und Bischöfe auch nur
ganz normale Menschen mit Stärken und vor allem Schwächen sind, übersehen vielfach vor allem tief
gläubige Menschen. Auf sehr viele von ihnen eventuell gestellte Fragen bekommen sie von diesen „hohen“
Herren keinerlei Antworten und wenn doch, schon
 gar keine verbindlichen. Z.B.: Warum und wozu es
Abermilliarden (!) Galaxien mit jeweils Milliarden
von Sternen und Planeten gibt, oder - wo der
Mensch vor der Geburt lebte und wohin seine

 Seele nach dem Tod wandert.
Außer der immer wiederholten gleichen
Pauschalantwort, die stets alles erklären soll,
gibt es keine
einsehbaren Erklärungen von
diesen „klugen“ Leuten außer:
“Das alles sind Gottes „weise“, doch für uns arme Menschen nicht erkennbare Absichten; wir alle
kommen von Gott und gehen zu ihm zurück.  
.
Doch wer oder was Gott ist,
können oder wollen
sie nicht wirklich erklären. Sie würden, wenn
sie es täten, dann vermutlich ihren Arbeitsplatz
und ihre speziellen Aufgaben verlieren.

.
.
.

::  Maria oder/und
das Goldene Kalb


 
::  Was ist der Unterschied zwischen einer (Marien)
Statue und einem Goldenen Kalb? Letzteres ist
physisch sehr viel wertvoller. Beide sollte man
niemals anbeten, so forderte Gott sehr
eindringlich. Die katholische Kirche aber hält sich
nicht an Gottes Gebot,
wie eigentlich immer.
.
.

.
::  Feindbild IRAN 
.

::  Dem Iran wird insbesondere von Israel und
seinem engen Bündnis- bzw. Bruderpartner
USA unterstellt, es wolle Atombomben herstellen,

um u.a. Israel zu vernichten. Daher versucht man,
diesem Land und seinen Bewohnern vor allem
wirtschaftlich stark zu schaden, um eine solche
vermutete Entwicklung zu stoppen.
Einen eindeutigen Beweis für diese Behauptungen
haben diese Länder allerdings bisher nicht
vorgelegt. Warum wird dieses Land daher
derart massiv unterdrückt und gedemütigt?
Erst wenn der Iran erfolgreich Atombomben-
Explosionstests oberirdisch oder unterirdisch
durchgeführt haben sollte, was nicht verborgen
bleiben kann, gäbe es eine konkrete Bestätigung
und erst dann könnte eine Gefahr von diesem Land
ausgehen. Bis dahin muss die Welt damit leben,
dass Israel, wie vermutet wird, über mehr als
150
Atomsprengköpfe und Raketen verfügt,
wozu auch immer, mit Sicherheit aber nicht
 zu friedlichen Zecken...,
doch sich darüber eisern ausschweigt.
.
Von wem gehen wohl die größeren Gefahren aus?  

.
.
.
::  Unsere Politiker sagen stets bei Entscheidungen,
sie würden dabei auf ihr Gewissen hören.
Doch damit meinen sie allein doch wohl nur
ihre persönlichen Vorteile.

.
.
.

::  Durch seinen (tief)religiösen Glauben überlässt
 der Mensch freiwillig die eigene persönliche
Verantwortung und sein Denken Außenstehenden,
Fremden und verlässt sich so auf Obskures,
Unsicheres, Undurchschaubares.
Dieses Verhalten ist nichts als Selbstbetrug aus Unsicherheit, Feigheit vor dem Feind und nicht
selten auch aus purer
Bequemlichkeit
und Faulheit, selbst denkerisch aktiv zu sein.
Er sollte besser auf seine eigenen Stärken
vertrauen und sein Leben und Handeln

selbstverantwortlich bestimmen. 
.
.
.
::  Produktive Selbsthilfe  

Wer mit wachen Sinnen den zahllosen Gebeten der
Priester/Pfarrer in einer Messe,
in einem Gottesdienst
folgt, kann sich nur wundern,
um was diese
Menschen Sonntag für Sonntag Gott alles bitten.
Dass diese Tausende Wünsche nie erfüllt werden,
denn Gott hat mit Sicherheit vieles andere zu tun,
als sich das alles von Abermillionen Menschen
(gleichzeitig und 24 Stunden lang rund um die Uhr
ohne Pause) anzuhören, stört sie nicht im Geringsten
und sie werden bei nächster Gelegenheit wieder die
gleichen Bitten flehend und leiernd aussprechen. Ungeklärt ist auch, ob Gott die unendlich vielen verschiedenen Sprachen überhaupt versteht.
Warum fordern die Klerikalen die Kirchenbesucher
nicht auf, sich selbst zu helfen, aktiv zu werden
und nicht passiv auf Hilfe oder Wunder von außen
zu warten?
 Der blinde Glaube versetzt eben keine Berge,
nur Tatkraft und Wissen können etwas verändern.
Wie sagten schon unsere Altvorderen klugerweise?
.
"Wer sich selber hilft, (nur) dem hilft Gott!" 
  
  . 
 .
::  Kann man sich den umherwandernden
und predigenden Jesus in schwarzen Trauer-
Frauenkleidern vorstellen, wie sie die Priester
tragen müssen? Niemals. Schwarz ist
Ausdruck der Finsternis, des Todes, des
Stillstandes, des Leichenbestatters...
Und in dieser schwarzen Todes-Kleidung
sollen die Priester die „Frohe Botschaft“
verkünden? Sie können in ihrem Schwarz
doch wohl nur die „Drohbotschaft“
verbreiten, das ist sicher. 

.
.
.
::  Es ist die große Ausnahme, dass ein Mitglied
einer Landes- bzw. der Bundesregierung, also
ein Minister, von seinem Ressort kompetente
Fachahnung und spezielles Wissen hat, z.B.
durch vorangehende Berufstätigkeiten oder
ein Studium seines Fachgebietes.
Keine noch so kleine Firma würde einen Posten
besetzen mit jemanden, der nicht dafür speziell
ausgebildet ist und der nicht über besondere Fähig-
und Fertigkeiten verfügt. Dagegen wird ein ganzes
Volk wie die Deutschen meist inkompetent in der
Regel von Laien regiert. Doch niemanden wundert 
es, dass eine Fehlmeldung nach der anderen über Falschhandlungen- und Beurteilungen von diesen Regierungsleuten in den Medien ausgebreitet und
 kritisiert werden
. Es muss bei derartigen
permanenten Fehlbesetzungen eine 
Absicht dahinter stecken! Aber welche?
Diese laienhaften Tätigkeiten
kommen das Volk sehr teuer zu stehen!  



.

::  Der Mensch dient dem Schöpfer doch wohl am besten,
wenn er seine Schöpfung hegt und pflegt, sich dazu
 tiefe Kenntnisse und Einsichten schafft, Geheimnisse entschlüsselt und neue Wege aufzeigt. Denn alle seine Geheimnisse hat der Schöpfer dem Menschen 
wohlweislich nicht enthüllt. Wer sagt das den
zahllosen Menschen, die die Schöpfung Gottes
ständig mit Füßen treten
und sie wissentlich gründlich zerstören? 

  . 
 .
 .

::  Zu den vermutlich nutzlosesten menschlichen Geschöpfen auf Erden gehören die Nonnen
und Mönche hinter ihren dicken Klostermauern.
Nutzlos für die Gesellschaft dienen sie einem
Phantom, abgeschieden, steril, weltfremd als
Mitesser und Nassauer, als betrogene Betrüger.
Sie nennen sich „Bräute Jesu“
oder „Diener Gottes“,
sie sind der Realwelt oftmals entzogen,
gehirngewaschen und leben 
 
als hochgradige Ideologen. 
.
.
.
::   Wahre menschliche Stärke ist nicht eine Frage
 von körperlicher Kraft, die ja in der Regel nur
egoistisch handelt, sondern der bejahenden Liebe,
die selbstlos ist.
Sie kann man in keinem Fitnesscenter
antrainieren. Sie zu erwerben, erfordert
selbstlose Hingabe und die Achtung des Anderen.  
.

.
.
::   Der tiefreligiöse Glaube ist der Tod
des klaren vorurteilsfreien Denkens. 
.
.
.
::   Die Einbildung ist schlimmer als die Ungebildetheit.
Warum nur legen so viele Politiker einen
solch großen Wert auf diesen Besitz? 


 . 
 . 
::  Wer einen nicht erklärbaren Umstand/Zustand
dennoch "plausibel" erklären will, wandelt ihn in
einen religiösen um. In einer Religion muss man
 und kann man nichts erklären. 
.  
 .  

::  Dasjenige, was man bisher als sozialen,
mitmenschlichen Kontakt und Miteinander nannte,
ist heute durch Handy und Internet ersetzt worden.
Sie dienen als Solounterhalter, Kommunikator, Seelentröster, Ablenker, Sorgenvertreiber, Zeittöter
und können zur Nervensäge mutieren. Sie erzeugten
starke Abhängigkeiten und somit Unfreiheit.
Nunmehr lebt jeder für sich allein. Der Verführer
freut sich indessen, hat er diese Seelen doch vom
Wesentlichen entfernt und zu sich herangezogen. 
.
.
.
::  Was hülfe es dem Menschen, hätte er alle Macht
auf Erden, aber keine  freie Seele, die sich des Lebens erfreuen könnte, die lieben kann. Er ist ein Gefangener seiner selbst, ein Selbstbetrogener, er ist eine eitle,
feige, selbstsüchtige Kreatur, freudlos, seelenlos, lebensblind, misstrauisch, selbstsüchtig, narzisstisch,
das Gegenteil eines freien frohen Menschen. 
.
.
.
::  Der Traum, der höchste Wunsch vieler Menschen,
gleich welchen Glaubens, ist es, nach dem Tod ins
Paradies, in den Himmel zu Gott zurückkehren zu
können und sie richten aus diesem Grund ihr
Leben fromm und bescheiden ein. Ihr Spruch
lautet: „Lieber Gott, mach mich fromm, dass ich in
den Himmel komm.“ Doch dieses Paradies
voller frommer Menschenseelen muss in
 Wahrheit die Hölle sein. Man stelle sich vor:
Hier gibt es nur brave, stille, friedliche, fromme Menschenseelen, die ständig beten, heilige,
fromme Kirchenlieder singen, Gott lobpreisen,
Harfe spielen, vermutlich ernst sind ohne
 Humor, wie die Päpste als Beispiel und hehres
"Vorbild", die also keine heitere Ausgelassenheit
und Lustigkeit erleben.
Und
vermutlich gibt es hier jeden Tag das
gleiche schönste Wetter ohne Beschwer, ohne
Abwechslung... Das muss furchtbar langweilig sein,
denn auf Erden gilt:

.
Bunt ist das Leben gemischt.

.
Also gilt besser die Alternative:
.
„Lieber Gott, mach mich nicht fromm,
damit ich nicht in diesen Himmel komm.“
 
.
.
.
::  Der Schöpfer hat dem Menschen Hände und Beine
zum Arbeiten und Gehen geschaffen, Sinne, um sich
 in der Welt orientieren zu können, Sexualität, um zu
lieben und sich fortzupflanzen, das Denken, um sich allumfassend zu orientieren und sich weiter
und höher zu entwickeln.
Es ist daher ein schwerwiegender Verstoß gegen
Gottes Gebot und Absichten, ja ein Verbrechen ohne
gleichen, wenn der Vatikan seinen katholischen
Priestern die Ausübung der Sexualität und die
Heirat und Verbindung mit einer geliebten Frau
verbietet, um auch eigene Kinder zu haben. 
(Denn der Herr sprach:
Gehet hin in alle Welt und vermehret euch!) 
.
.
.
::  Einen einzelnen Menschen, der wahnsinnig, unnormal, verrückt ist und sich insofern von anderen ‚normalen’ Menschen unterscheidet, ist leicht zu erkennen. Eine sehr große Gruppe, ja eine riesige Masse von Menschen, die an Wahnsinn, an Zwangsvorstellungen leidet, ist nur schwer - wenn überhaupt - als wahnsinnig zu identifizieren, da hier der Wahnsinn in der Normalität besteht. Wer es trotzdem schafft, diese Verhältnisse, diese Umstände zu erkennen, wird feststellen, dass bereits außerordentlich viele Menschen dem „Wahnsinn“ in unterschiedlicher Form anheim gefallen sind.
 Da wollen zum Beispiel sehr „Mächtige“ die alleinige Weltherrschaft aufbauen und die Massen total
unterdrücken, auf ein geistiges Gleichmaß reduzieren
 und zudem die Anzahl der Menschen stark
dezimieren von sieben Milliarden auf
nur noch 500 Millionen. 

.
.
.
::  Es kann niemand beweisen, dass es Gott gibt.
Es kann aber auch niemand beweisen,
dass es Gott nicht gibt. Deshalb laufen
die Geschäfte mit ihm und wegen
ihm so außerordentlich gut.

Schon immer. 
.
.
.
:: Wenn alte Männer in Führungspositionen
- wo auch immer - sich zur Begrüßung küssen
 - wohin auch immer - heißt das: Ich tue dir nichts,
zur Bestätigung dieser Vereinbarung. 
(Kann man in jedem Mafia-Film sehen)
.
.
.
::  Während Babys nahezu geruchlos sind und daher angenehm riechen, solange ihre Windeln leer bleiben, stinken Menschen um so intensiver, je älter sie sind,
selbst bei leeren Windeln, insbesondere wenn sie es
an der notwendigen Hygiene mangeln lassen,
zur Freude der florierenden Deo-Industrie.
Die katholische Kirche, die ja hauptsächlich von alten Menschen noch frequentiert wird, vertreibt und überdeckt den Gestank mit viel Weihrauch.
Die Politik mit ihrem vielfach älteren Personal
verschleiert die intensiven Gerüche einfach
mit viel Wind und leeren Phrasen,
die allenthalben fleißig
gedroschen werden. 

.
.

 Gibt es (einen/den) Gott? 
Wer führt den stichhaltigen Beweis?

.
In Deutschland ist es per Gesetz verboten, „Gott“ zu leugnen bzw. „Gott“ zu beleidigen, zu beschimpfen... Darauf stehen 3 bis 5 Jahre Gefängnis! Den Verfassern dieses Verbotes/Gesetzes, offensichtlich sämtlich  allertreueste (hörige/abhängige??) Gläubige (Katholiken?), war allerdings klar - als immerhin intelligente, studierte Menschen -, dass es in der Geschichte der Menschheit keinem der bisher auf Erden geborenen hunderten von Milliarden Menschen gelungen ist, eindeutig, klar und unwiderlegbar zu beweisen, dass es einen Gott oder gar mehrere Götter überhaupt gibt. Trotzdem verfassten sie diese Androhung. Wie aber kann man jemanden beleidigen, beschimpfen...  - und dafür sogar bestraft werden -, der möglicherweise gar nicht - zumindest in der dargestellten Form - existiert? Das ist/war eine Meisterleistung blindgläubigen religiösen „Denkens“ oder/und allergrößter Dummheit und wohl auch von großer Intoleranz! Es ist allerdings, das muss man zugeben, bisher ebenso wenig einem Menschen gelungen, klar zu beweisen, dass es Gott nicht gibt. Und er selbst, der "Herr", sofern es ihn gibt, schweigt beständig.
.

.
.
::  WAS  IST  DIE  BEDEUTUNG  DES  BEGRIFFES  ESOTERIK ?
.
Das Wort, der Begriff - Esoterik - ruft bei manchen un-, falsch- oder 
 schlecht informierten Menschen Abwehr und Skepsis hervor. Hier gibt es offensichtlich etwas, was nicht durchschaubar, erklärbar und klar, folglich dubios ist. Dem ist nicht so!
.
„Eso“ - griechisch - heißt „innen“ oder „von innen“, „exo“ - griechisch - bedeutet „außen“ oder „von außen“. „Esoterisch“ hat die Bedeutung: von innen gesehen, betrachtet bzw. erlebt, und „exoterisch“ bedeutet von außen (drauf) angesehen bzw. betrachtet. Sich gedanklich in ein anderes Wesen, in eine andere Sache, einen Zustand (tief und hellwach meditierend, denkend) ... hineinversetzen und so umfassend wie möglich zu ihm, zu ihr, zu es selbst (gedanklich) werden, ob Pflanze, ob Tier, ob Mensch, Erde, Sonne, Mond ...,
ist die eigentliche Bedeutung des Begriffes „Esoterik“! In diesem esoterischen gedanklichen Zustand ist ein Erkennen und Analysieren des verinnerlichten Aufgenommenen und Betrachteten sehr viel tiefer und intensiver. So spricht man in wissenden Kreisen auch vom esoterischen (wahren, echten) und exoterischen (verratenen, gefälschten) Christentum. Alle anderen Begriffe 
 bzw. Wortdeutungen wie z.B. „Geheimlehre“, „Geheimwissen“, „Geheimwissenschaft“ ... sind in der Regel unverstandene „wischi-waschi“ Deutungen oder absichtliche Verfälschungen des Begriffs Esoterik und treffen nicht zu bzw. sind sehr ungenau,
auch wenn sie sich im Laufe der Zeit durch
ständige Wiederholungen eingebürgert haben.
.
Der Universalforscher und studierte Physiker und Mathematiker Rudolf Steiner beherrschte z.B. den Vorgang der (gedanklichen) Esoterik erstaunlich perfekt und hat dadurch tiefgreifende Erkenntnisse über Mensch, Natur und Kosmos gewonnen und sie für Hilfen für die Menschheit und Natur verwendet und diese umfassenden Erkenntnisse in zahlreichen Schriften und tausenden von Vorträgen der Menschheit vorgelegt.
.
Da sich niemand persönlich und keine Institution vor diesem tief greifenden Erkenntnis- und Enthüllungsakt, sofern perfekt beherrscht, schützen kann (vor allem, wenn er/sie etwas zu verbergen hat), haben insbesondere die Kirchen und sämtliche so genannten Geheimgesellschaften derartige Praktiken von besonders befähigten Menschen mit aller Schärfe, oft sogar bis aufs Blut, bekämpft, wollten sie doch ihre intimsten „Geheimnisse“ mit aller Macht bewahren und geheim halten. 

.
.
.

::  Papst, Kardinäle, Bischöfe, Jesuiten, Opus-Dei Mitglieder und weitere „hochrangige“ katholische Klerikale haben offensichtlich, wie es scheint, sämtlich einen intensiven Gehirn verändernden Gehirnwäscheprozess zur Veränderung ihres  Bewusstseins („Schulung genannt“) durchlaufen, bevor sie diese ihre Posten und Ämter der (anti)christlichen Kirche erhalten und ausüben konnten.
Anders ist deren geistige Haltung nicht erklärbar. 

.
.
.
::  Warum hat der Papst Benedikt XVI. rote Schuhe an? 
Ob er der Welt damit zu erkennen geben will, dass er
mit beiden Beinen/Füßen in der Gluthölle steht? 

.
.
.

::  Warum drängt es manche Menschen, in führende Positionen einzusteigen, um über möglichst viele andere Menschen bestimmen und diese lenken zu können? Ist es reine Herrschsucht? Angebertum? Nazismus oder was?
Es scheint, dass es sich oft um Menschen handelt, die als ungezogene, orientierungslose, verweichlichte und verwöhnte Muttersöhnchen am Leben vorbei erzogen
wurden und nunmehr es anderen zeigen wollen, was sie trotzdem alles können. Selten geht das gut. 

 . 
.
::   Alle Kinder werden mit einem starken Willen geboren. Den brauchen sie, um die Kraft zu haben, ins Leben zu finden gegen alle Widrigkeiten. Diesen lebenswichtigen Willen gilt es von den Erziehern so stark wie möglich zu fördern und zu entwickeln! Was aber unternimmt die Gesellschaft? Sie unterdrückt die Entwicklung dieses
 so wichtigen Willens, wo sie nur kann:
„Tu dies nicht, tu das nicht, das darfst du nicht, sei still, höre, sei nicht vorlaut, sonst..., benimmt dich, halt den Mund, geh auf dein Zimmer...“. Im Kindergarten, in der Schule, in der Ausbildung, auf der Universität... wird
dieser permanente Unterdrückungsprozess der
Freiheit und des Willens des Menschen fortgesetzt,
damit am Ende der brave, folgsame, willige, unkritische Duckmäuser, Stillhalter, kritiklose Bürger, in Deutschland Michel mit der Schlafmütze  genannt, entsteht.
Nunmehr können Politik und Kirche mit ihm machen,
was sie wollen. Die Eltern sollten alles versuchen,
den Willen ihrer Kinder zu stärken,
wo sie nur können!!
.

.
.
- Die „mächtige“ katholische Kirche wird nahezu ausschließlich von alten knöchernen, griesgrämigen, unfruchtbaren, verkalkten, teils bereits senilen, dickköpfigen, uneinsichtigen, welt- und lebensfremden, gedankenbewegungsunfähigen, sturen, unbelehrbaren, freudlosen Uralt-Männern geführt. Kein Wunder, wenn
sich hier nie etwas ändert und reformiert und dem
aktuellen Leben angepasst und offener wird, obwohl sämtliche denkenden „unteren“ Mitglieder und Noch-Anhänger dieser Kirche das sich innigst schon immer wünschen. Es gibt in der katholische Kirche seit
Ewigkeiten weder Fortschritte in/an Inhalten noch in Strukturen noch in Gebräuchen, seien sie auch noch
so welt- und lebensfremd. Uralt-Männer neigen
 bekanntlich oft zur absoluten Sturheit und
Beharrlichkeit, Tradition genannt. Da hilft für Gläubige (Glauben-Wollende) nur der Wechsel der Religion.
Die Protestanten kommunizieren im übrigen mit
dem gleichen Gott, aber wesentlich offener,
freudiger und freier.

.
Ein Versuch lohnt sich allemal! 
.
.
.
::  Der Mensch kann (fast) alles, wenn er will.
Dass er aber NICHT WILL, dafür sorgen die Politiker
und Kirchen Hand in Hand aus egoistischen, teils selbstherrlichen, überwiegend aber aus
machtpolitischen Gründen. 
 Sie verstoßen damit zwar gegen ihre abgelegten
„heiligen“ Eide oder Vorschriften, was allerdings
niemanden kümmert, schon gar nicht die offensichtlich weisungsgebundenen angstvollen Staatsanwälte, die sich nur an die „kleinen wehrlosen Fische“ herantrauen. 

.
.
.

::  Vorschlag: 
.
Angesichts der zahllosen Enthüllungen und Skandale
rund um den deutschen sogenannten
„Verfassungsschutz“ sollte dieser ab sofort
„Verfassungsschmutz“ heißen. 
.
.
.
::  Die Taufe, Firmung und Eheschließung... in der katholischen Kirche sind das keine (kostenpflichtigen!) Dienstleistungen oder Amtshandlungen, es ist die dauerhafte quasi unauflösbare Bindung (Fesselung) der Betroffenen an eine irdische Macht-Großorganisation, 
 die zudem mit „schwarzer Magie“ umzugehen weiß
und diese Menschenseelen auf ewig im Tiefsten
fest an sich bindet!



Das Wesen der Liebe...  
.
::  Das Wesen der Liebe ist selbstloses Geben,
das Wesen des Egoismus ist gieriges Nehmen.
Jesus Christus ist das Beispiel
des selbstlosen liebenden Gebers,
bis hin zum Opfertod.
Der Vatikan ist das Beispiel des gierigen Nehmers,
bis hin zum Tod des Opfers.
Das ist der Unterschied für Menschen,
die denken können und wollen! 

.
(In Kurzform)
.
::  Die Liebe gibt und schenkt alles... (Sterntalermärchen!),
  der Egoismus nimmt und behält alles... (Donald Duck!).  
   Die katholische Kirche nimmt ständig alles. 
   Also...?   Die Konsequenz

.

(und noch kürzer) 
.
::  Liebe ist Geben,
Gier ist Nehmen.
Jesus gab,
der Papst nimmt.
.
(noch Fragen, Kienzle?)
 
.
.
.
::
  Jemand hat einst den trösten
sollenden Gedanken geäußert:
 „Der Glaube versetzt Berge.“ Was sich aber hinter den
 (versetzten) Bergen verbirgt, das verschweigt wohlweislich
 dieser Spruch-Erfinder. Befindet sich dort etwa Besseres? Oder etwa Schlechteres? Oder aber gar nichts, also gähnende Leere ohne Perspektive? Lassen wir besser die Glaubensberge stehen, wo sie stehen und hingehören und gebrauchen besser unser Denken.
Das führt zu sicheren Ergebnissen und Erkenntnissen!
.
.
.
::  Wenn einer unserer „tüchtigen“ Politiker durch
Zufall bei sich so etwas wie ein Gewissen entdeckt,
schämt er sich dessen und liefert es sofort bei seiner (katholischen) Kirche ab, die es fortan sicher für ewig verschlossen verwaltet, oder er versenkt es als Protestant im tiefsten Meer des Vergessens. Dann hat er Ruhe und
er kann nie wieder ein schlechtes Gewissen bekommen.
Welch ein idealer Zustand für seinen Beruf. 
.
.
.
::  Ein jeder Mensch spricht anders, ein jeder Mensch empfindet anders, ein jeder Mensch riecht anders,
ein jeder Mensch kleidet sich, erlebt, schreibt, hört, schmeckt, träumt... anders
 Zum großen Schrecken der Politiker, der Mächtigen und
der Kirche denkt auch jeder Mensch anders, worin
eine sehr große Gefahr gesehen wird. Daher war und
ist es nach wie vor immer das große Bestreben der
selbst ernannten Volks- und Menschenführer gewesen,
das „gefährliche“ individuelle kritische Denken der Menschen zu bekämpfen und auszurotten und in ein gleichgeschaltetes und einheitliches Denken im Sinne
von einem Nach- also Hinterher-Denken im Bewusstsein
der Menschen zwangsweise umzuformen. (ORWELL 1984!) Mit der permanenten willigen Hilfe der
Massenmedien, der bunten Klatsch- und
Tratschblätter, der BLÖD-Zeitungen, Info-Radios
mit ständig gleichen sensationell aufgemotzten
Nachrichten im Viertelstundentakt, werden die
Menschen derart intensiv bearbeitet und beeinflusst, 
dass zum eigenen individuellen  Denken gar keine Möglichkeit und Zeit mehr vorhanden ist. Das ist
der moderne „Nürnberger Trichter“, in den alles hineingeschüttet wird und ununterbrochen in
die Gehirne der Menschen fließt, der ein
gleichgeschaltetes Volk erzeugt, das in jeder
Hinsicht manipulierbar geworden ist.

.
.
.
::  Einer der größten und tiefsinnigsten Denker und Philosoph war Friedrich von Schiller. „Interessierte Kreise“ haben es geschafft, ihn lediglich nur noch als einen Dichter im Bewusstsein der Menschen existieren zu lassen, wenn überhaupt noch. So fehlt er längst in vielen deutschen Schulbüchern. Denn wenn Schüler nach dem Vorbild des exzellenten scharfsinnigen Denkers Schillers etwa denken und handeln lernen sollten, dann Gnade Gott den erbärmlichen Politikern, die nunmehr leicht vom denkenden Volk durchschaut und abgewählt werden würden. Und das darf auf keinen Fall geschehen!
Also „kastrierte“ man Schiller zuerst, bevor man ihn
allenthalben eliminierte.
.
Und das hier schrieb Friedrich von Schiller zum Beispiel insbesondere den Deutschen ins Stammbuch:

.

„Wage deinen Kopf an den Gedanken, den noch niemand dachte, wage deinen Schritt auf den Weg, den noch niemand ging, auf dass der Mensch sich selber schaffe und nicht gemacht werde von irgendwem oder irgendetwas.“     

Friedrich von Schiller
.
.
.
::  Was zeichnet einen schlechten (unfähigen) Politiker aus,
von denen es nicht wenige geben soll?
Das nicht Vorhandensein von Gewissen, Unbestechlichkeit, Sachlichkeit, Bescheidenheit, Wahrheitsliebe, Höflichkeit, Beständigkeit, Fleiß, Können, Verantwortungsbewusstsein, Moralität, Demut, Dienstbereitschaft, Zuverlässigkeit, Rückrat, Hilfsbereitschaft, Sachlichkeit, Treue, Zurückhaltung, Beständigkeit, Zuhören können, Unvoreingenommenheit, Ergebenheit, Arbeitswillen, Zuvorkommenheit...
.
.
.
::  Heute hüh, morgen hott, 
   heute dumm, morgen Gott.
   heut naiv und morgen Cheffin,
   so wird man zur Kanzler-Äffin.

.
.
.
::  Diktatoren, Könige, Klerikale, Theaterkünstler, Narren
und Gaukler... verkleiden und hüllen sich gerne in auffällig bunte Kleider und Kostüme, um mehr und vor allem
anders zu erscheinen als sie in Wahrheit sind.
Stellt man sich z.B. den Papst pudelnackt vor,
wirkt auch er ganz normal und fast menschlich.
.
.
.
::  Eines ist ganz sicher:
Gott lässt NICHT mit sich handeln,
er verkörpert,  er   IST   das eherne Gesetz.
Darum sind die Praktiken insbesondere der katholischen Kirche null und nichtig, ja reiner Betrug, wenn sie z.B. sagt:
Wenn du „armseliger Sünder“ uns deine Sünden offenbart hast und bereust, wird Gott dir vergeben. Mitnichen! Diesen Trick hat sich die katholische Kirche nur deshalb ausgedacht, um die Menschen möglichst tief auszuforschen und bestens über alle und alle informiert zu sein. Das Sündenarchiv der katholischen Kirche ist äußerst umfangreich und jederzeit abruf- und verwertbar! Man falle auf diesen verführerischen Betrug nicht herein!
.

.
.
::  Eher geht ein gut gemästetes Kamel durch ein Nadelöhr, als dass ein Politiker seine (oft falsche) dogmatische Meinung ändert, es sei denn, er wird durch die Gefahr seiner Nicht-Wiederwahl durch wache aufgeklärte WählerInnen dazu gezwungen. Dann allerdings sollte man sich seine Statements zur Meinungsänderung
genau anhören.
.
Baron von Münchhausen würde ob dieser Lügenkunst
vor Neid erblassen.

.

.
.
::  Wer einst den sich christlich nennenden Satanskult im und vom Vatikan nachweislich, d.h. mit stichhaltigen Beweisen enthüllt und demaskiert, wird der gefeierte und bejubelte Befreier der versklavten und bewusstseinsmanipulierten Menschheit sein. In anderen Religionsgemeinschaften möge das Gleiche geschehen, damit vor allem das nach wie vor stattfindende religiös-fanatische Massenmorden und die Unterdrückung der Freiheit beendet wird.
Das wäre im Sinne der Religionsstifter gehandelt!

 . 
 . 
::  Wer im Gesicht von Papst Benedikt XVI. zu lesen versteht - ausdruckslos, gelangweilt, seelenlos, geradezu angewidert... erkennt und weiß, wie absolut gleichgültig ihm die Menschen offenbar sind.
Er handelt, wie vielfach vermutet wird, 
als Sklave/Diener finsterer Mächte.
.
.

::  Wenn Papst Benedikt XVI. eine Messe hält (oft vom Fernsehen übertragen), dann fällt auf, dass er selbst bereits 1000fach von ihm gesprochene selbst kurze Gebete und Handlungstexte etc. grundsätzlich nur aus Schriften abliest, die jemand ihm vor die Nase hält, dass er aber nie frei spricht. Das Ganze wirkt deshalb - und ist wohl auch - seelenlos, steril, unlebendig und erinnert an
„Schwarze Magie und Kulte“ gewisser Kreise.
.
.
.
::  Was geschieht, wenn ein Mensch z.B. im Bett liegt und wartet und wartet und wartet? So gut wie  NICHTS !  Es wird ihm kein Gott erscheinen und etwas für ihn tun, sei er auch noch so gläubig. Hier täuscht die katholische Kirche gewaltig, wenn sie sagt: Gott ist auch für dich da, er wacht über dich und gewährt dir gnadenvoll seine Hilfe... (du musst nur fest an ihn glauben)...

Nur wer selber aktiv denkt und handelt und nicht passiv an ein „Wunder“ glaubt, kommt im Erdenleben voran. Gott ist die Schöpfung, sie ist (auch) für den Menschen da und erhält ihn, wenn er viel dafür aktiv denkend arbeitet, nicht aber (blind und stumpfsinnig) glaubt... 
Dann geschieht nichts.

.
.
.
::  Das permanente Anzünden und Verbrennen von Kerzen in Kirchen etc. dient allein dem Mammon und Geldverdienst der Kirche. Diese täglich brennenden Massen von Kerzen verpesten die Luft, räuchern und emittieren Unmengen von Ruß, der sich auf alles in den Kirchen ablagert,
es schwärzt und beschädigt.
.
.
.
::  Wenn es einen Gott gibt und er durch den Erdentod seines Sohnes Jesus Christus die Menschen von der Sünde (welcher?) erlösen wollte, muss man sich fragen: Warum hat Gott das nicht schon tausende von Jahren vorher getan? Denn die Menschen, die davor lebten, sollten doch wohl auch erlöst werden. Und ferner: Wie können Menschen erlöst werden, die Jesus verraten und getötet haben? War das nicht im übrigen ihr vorbestimmtes Schicksal? Und weiter: Konnte dieser allmächtige Gott die Menschen nicht auch erlösen (wovon?), ohne den Erdentod seines Sohnes herbei zu führen? Und weiter: Warum war die Sündenerlösung offenbar nur durch den brutalen Kreuzestod möglich?
Jesus hätte doch auch einen normalen Alterstod sterben
und die Menschen damit erlösen können!
Fragen über Fragen!!!

.
.
.
::  Der Schöpfer hat die Sinne des Menschen auf das niedrigst mögliche Niveau angelegt, ihm dafür aber die Möglichkeit der Nutzung seines Verstandes gegeben. Davon wird allerdings selten genug (umfassender) Gebrauch gemacht. Tiere dagegen sind mit außerordentlich gut funktionierenden Sinnen und Funktionen, je nach Art, ausgestattet. Ihr Lebensziel beschränkt sich auf  Nahrungsaufnahme,  Lebensverteidigung und Vermehrung. Dazu brauchen sie kaum Verstand, denn ihr von außen gelenktes Leben (z.B. durch Instinkte) läuft vielfach automatisiert ab.
.
.
.
::    Deutschlands Zeitung für die Massen - die BILD-Zeitung - oft auch als BLÖD-Zeitung tituliert - verbreitet gerne den klug erscheinen sollenden Werbeslogan: „BILD-dir-deine-eigene-Meinung …“ Sie versäumt allerdings dabei hinzuzufügen:
„… nach ausschließlicher Vorgabe und Anleitung
unserer Zeitung“.

.
.
.
::  Der ‚moderne’ Fernsehkonsummensch schaut stundenlang passiv anderen Menschen und Menschenverführern bei deren Leben und Handeln
zu und vegetiert dabei selbst vor sich hin. Was für eine vertane und vergeudete wertvolle Zeit des eigenen Lebens! Das hat mit Sicherheit der Schöpfer so nicht gewollt.

Der Verführer allerdings!
Ihn gilt es zu erkennen und zu bekämpfen.
.
.
.
::  In der Natur gibt es nichts Sinnloses - außer in steigender und beängstigender Anzahl - die sich passiv verhaltenden und nicht selbst denkenden (Fernseh)-Menschen.
.
.
.
::  Beim Gehirn mancher Menschen überwiegt
hier und dort schon mal
    Masse statt Klasse.
.
.
.
::  Der (jeweilige) Papst sagt, er sei heilig („Heiliger Vater“)... und ferner, er sei „unfehlbar“... In keiner Religion der Welt wag(t)en es Menschen, Derartiges von sich zu behaupten. Für die so genannten Naturvölker mit ihren „Naturreligionen“ war einzig und allein die Natur heilig und wurde hoch verehrt, weil die Menschen von (und mit) dieser Natur lebten.
 Vom Papst und von Kirche aber kann man nicht leben!!
Also??? Wer denkt mit??

.
.
.

::  Der bekannte Kirchenkritiker und Buchautor Karlheinz Deschner hat mit 10.000den unwiderlegbaren Dokumenten und alten Schriften nachgewiesen, dass die katholische Kirche (Roms) fortwährend seit Bestehen dieser (in Wahrheit  weltlichen) Machtorganisation die schwersten Verbrechen an Menschen, Tieren und der Natur begannen oder initiiert hat. Selbst Päpste haben persönlich gemordet, gehurt, zu Morden und schlimmsten Kriegen angestiftet ... Diese Nachweise hat Deschner in zahlreichen Büchern veröffentlicht. Obwohl diese jedermann zugänglich und (noch) zu lesen sind, gibt es seitens der Politiker, der protestantischen Kirche, der Gesellschaft, der Medien, Universitäten, Oberstufen der Gymnasien... keinerlei weitere Aufklärung und Warnung der Menschen vor dieser Kirchen-Macht-Organisation und vor dem weltumfassenden Betrug. Das kann nur bedeuten, hier herrscht größte Feigheit, Angst, absolutes Desinteresse und ein gewaltiger Mangel an Moralität vor. Schiller würde sich im Grabe umdrehen, wie sich seine Deutschen verhalten. 
.
.
.
 ::  Viele Politiker können maximal bis zu ihrer Nasenspitze ‚denken’, aber dort ist nur sehr wenig Platz, somit fehlt ihnen der allumfassende Denkhorizont. Deshalb werden sie auch so gerne in hohe politische Ämter gewählt, weil sie leicht zu manipulieren sind und die Vorgänge weder durchschauen noch bemerken. Ihre starke Neigung zur Ideologie macht es den Marionettenspielern da ganz oben umso leichter, sie für ihre Zwecke einzusetzen und an den Fäden zappeln und scheinagieren zu lassen. 
.
.
.

::  Als der Herrgott die Menschen erschaffen hat und sie auf die Erdenwelt entließ mit der göttlichen Anweisung: Gehet hin in alle Welt und (ver)mehret euch..., hat er damit bestimmt nicht die BLÖD-Zeitungsleser und
 Massen- Fernseh-Konsumenten gemeint.
Irren ist halt auch nur göttlich. 

.
.
.
::   Der neu gegründete Staat Israel erscheint vielen Menschen als ein gewaltiges Furunkel im Nahen Osten,
das den friedlichen Staaten dieser Zone dauerhaft große Schmerzen und Unbehagen bereitet. Die Bildung dieses Furunkels wurde insbesondere von den USA und England gefördert, die ihn nach wie vor künstlich mit horrenden Geldsummen und Waffenlieferungen ( sogar 'preiswerte' gesponserte deutsche U-Boote) etc. am Leben erhalten.
Sie werden ihre „guten“ Gründe haben, insbesondere
wenn sie immer noch mehr Waffen in diese aufgestachelten kriegsbedrohten Gebiete verkaufen können.


.

::  Die Menschen sprechen immer von Juden, Christen, Islamisten, Hindus, Buddhisten... Das ist der falsche Gebrauch von Begriffen: Es gibt keine „Juden“, „Christen“... Es gibt ausschließlich Menschen, und zwar Menschen, die - aus welchen Gründen auch immer - einer Glaubenslehre folgen bzw. deren (aktives oder passives) Mitglied sie sind.

.
.
.
::  Wer hat (ist im) Recht? 
.
 In der christlichen Lehre, ausgehend von Jesus-Christus - gibt es weltweit inzwischen mehrere Hundert verschiedene Glaubensrichtungen (Glaubenslehren), die sämtlich von sich behaupten, sie seien die einzig WAHRE, ECHTE christliche Lehre. Ja, man bekämpft(e) sich vielfach sogar auf den Tod und missachtete Gottes Gebot:
Du sollst nicht töten!
Daran lässt sich erkennen, wie fehlbar der Mensch bzw.
sein Denken ist oder dass hier entweder Betrug oder Verführung oder Ideologie oder Unverstand oder irdische Machtausübung oder Dummheit herrscht - oder alles zusammen.
Auch in anderen Religionen gibt es die gleichen Probleme.
.
 . 
 . 
::  Ein (der) Gott und Schöpfer, der es gut, lieb und barmherzig mit den Menschen, die von ihm geschaffenen Wesen, meint, wie es uns die Kirche ständig wissen lässt, schickt nicht wochenlang Wolken, aus denen es dann nicht auf die verdorrte Erde regnen will, sondern er lässt es regnen. Noch schlimmer handelt dieser „liebe Kirchengott“, wenn er wochen- und monatelang die heiße Sonne scheinen, es aber nicht regnen lässt, wodurch alles vertrocknet, krepiert, vergeht und Mensch und Natur den Tod elendig erleiden. Wenn dann ferner ein solcher angeblich die Menschen liebender Gott schwere Erdbeben auslöst (wer sonst könnte so etwas ausführen?) und (christliche) Kirchen einstürzen lässt, in denen zahlreiche fromme Christen umkommen, oder Tsunamis über die Länder rasen lässt mit verheerenden tödlichen zerstörerischen Folgen oder mit Sintfluten riesige Landschaften überfluten und alle Lebewesen umkommen lässt, so handelt es sich nicht um einen Gott, der barmherzig und liebend ist, sondern eher um einen Sadisten. Entweder lügt und betrügt die Kirche, die einen solchen Gott predigt und erfunden hat oder sie hat keine Ahnung oder ein solcher Gott existiert nicht
bzw. er ist ein Sadist.
.

.
.
::  Wohl vermutlich alle Menschen behaupten, sie könnten und würden denken. Dabei übersehen sie, dass sie wohl die meiste Zeit nur das denken (präziser: nachdenken im Sinne von hinterher-denken), was andere Menschen ihnen vordenken bzw. vorgedacht haben. Denken bedeutet aber immer, ureigene Gedanken zu entwickeln (falsche oder richtige). Nur zu sagen: Dieser Fernsehfilm war gut oder schlecht, ist kein Denken, sondern ist nur eine seelische Reaktion, mit denen sich viele begnügen. 
.
.
.
::  Wer löst das Rätsel? 
.
Ohne den grausamen, brutalen Holocaust (also das
Holocaust-Geschehen im 2. Weltkrieg) infrage stellen zu wollen oder/und zu können, ergibt sich u.a. die Frage, wie es die Deutschen, zusammen u.a. mit Polen, Russen, Franzosen und sonstigen Völkern technisch bzw. logistisch ermöglicht haben, in den Jahren 1942 bis 1944 - das sind ca. 1000 Tage, täglich (geschätzt) um die 6000 Menschen jüdischen Glaubens (also 6000 x 1000 = insgesamt mehr als 6 Millionen) plus Sinti und Roma plus viele weitere „nicht lebenswerte“ plus „kriegs-verbrecherische“ Menschen zu töten, neben dem aufwändigen verlustreichen bedrohenden Krieg, vor allem ohne dass das die Menschen in Deutschland bemerkt haben sollten. Darüber scheint es bisher noch keinerlei Erkenntnisse zu geben
oder geben zu sollen.
.
.
.
::  Jeder neugeborene gesunde Mensch wird mit einer Vielfalt an Möglichkeiten und Fähigkeiten, also wertvollsten Anlagen - wie z.B. Musikalität, Sprach- und Sprechbegabung, Wissbegier, Forscherdrang, Fantasie ... geboren, die er nach und nach entfalten und entwickeln könnte. Die meisten davon werden ihm jedoch durch den Unverstand und Egoismus der Eltern, der Gesellschaft und der Religionsgemeinschaften so früh wie möglich aberzogen bzw. nicht gefördert und auf Dauer unterdrückt. Die egoistische Gesellschaft und die Kirche sind insbesondere an stumpfsinnigen passiven gläubigen Konsumenten interessiert. Eigenes kreatives, schöpferisches Denken, das zur Aufklärung und/oder Kritik führt, stört nur den Betrieb. Es wirken auf die dadurch tiefgreifend beeinflussten und geformten Erziehenden wie Eltern, Betreuer, Lehrer, Ausbildende, Priester, Pfarrer... vielfältige Zwänge wie Denkgewohnheiten, die Macht der Gewohnheit, veraltete Sitten und Gebräuche (das war schon immer so richtig), Verhaltenszwänge, Normen, Anpassungen, Freiheitseinschränkungen, Verhaltensvorschriften, Doktrinen, Duckmäusertum, Glaube statt Wissen- und Erkenntnisse, Gruppenzwänge und anderes mehr vielfältig und bestimmend ein. Arme Gesellschaft! Wohl dem, der trotzdem manche seiner Anlagen behält
und weiter entwickelt.
.

.
.
::  Die Natur wird von einer höchsten Intelligenz verwaltet und gelenkt. Sie konnte sich daher schon seit urlangen Zeiten erhalten, entwickeln und unbeschadet fortbestehen. Der Mensch ist großteils von dieser Hilfe und Lenkung ausgenommen, er ist als denkbegabtes Wesen für sich und sein Leben selbst verantwortlich. Viele Menschen sind damit allerdings derart überfordert, dass sie ihre geistige und moralische Lebensführung z.B. den Machern der BLÖD-Zeitung und anderen Massenmedien sowie oft auch Religionsgemeinschaften und der Politik anvertrauen und überlassen. Dass das zu ihrem Nachteil geschieht, nehmen sie in der Regel, weil tief beeinflusst und manipuliert,
nicht wahr.

.
.
.
::  Viele - vermutlich die meisten - Mitarbeiter von Regierung und Parteien, die eigentlich vollkommen überflüssig sind, wissen aber geschickt, sich und ihre Arbeit, z.B. im Schnüffelwesen, permanent derart wichtig und bedeutend herauszustellen, dass ihre tatsächliche Nutzlosigkeit kaum auffällt. Der Steuerzahler hat ja genug Geld, um diese Schmarotzer und Nichtsnutze fürstlich auf Dauer zu honorieren.
.
.
.
::  Es werden im Allgemeinen bei politische Wahlen meist diejenigen Parteien mit Mehrheit gewählt, die am besten und effektivsten das Volk belügen und betrügen können.

.
.
.
::  Alle deutschen Regierungen - seit Adenauer bis Merkel - haben immer wieder horrende Schulden gemacht, um ihren maroden laienhaft geführten Haushalt ausgleichen zu können. Dazu meinen die Deutschen lt. „Welt“ vom 25.05.2012: „Die Mehrheit der Bevölkerung befürwortet schuldenfinanzierte Wachstumsimpulse, um die Konjunktur anzukurbeln...“.  
Doch noch  NIE  konnte auch nur eine aller existierenden  Regierungen durch (immer neues) Schuldenmachen die Konjunktur derart ankurbeln, dass durch eventuelle Steuermehreinnahmen Schulden abgebaut werden konnten. Alle Regierungen haben das Volk permanent massiv angelogen, das Volk hat sich permanent anlügen lassen und verdient somit keine bessere Situation.
Die absolute Pleite ist absehbar.
Die Verursacher haben ihre Vermögenswerte längst gesichert und vor Steuer und Staat geschützt.
.
.
.
::  Die katholische Kirche hat, wo immer sie sich im Laufe der Zeit niedergelassen hat,  konsequent erbarmungslos alle fremden Religionen und Kulturen total zerstört und mit Stumpf und Stiel ausgerottet. Sie hat dazu das angebliche Wort Gottes erfunden: „Du sollst keinen anderen Gott neben mir haben...“. Dadurch wurden selbst hoch entwickelte Kulturen und das übersinnliche wertvolle Naturwissen vieler Völker auf immer zerstört und durch eine pseudo-christliche exoterische von Menschen
erschaffene Religion der katholischen Machtkirche ersetzt. Diese soll ausschließlich dazu dienen, möglichst viele Menschen machtvoll nach eigenen Gesetzen und Vorstellungen zu (ver)führen, denn viele Menschen unter einem „Dach“ bedeutet immer auch große Macht und großen Einfluss zu haben.
Und das ist das ganze Streben dieser Kirchenorganisation.
Der Glaube ist und dient hervorragend lediglich als
„Mittel zum Zweck“! 
.

.
.
::  Wenn Ideologie sachliches, vernünftiges,
vorurteilfreies Denken dominiert und es unterdrückt, dann gnade Gott den Menschen!!
Inzwischen hat sich dieser hoch ansteckende „Virus“ weltweit auf größte Teile der Menschheit ausgebreitet.
In diesem Sinne gilt die eindrückliche Warnung
.
Friedrich von Schillers:
.
„Der Schrecklichste der Schrecken,
das ist der Mensch in seinem Wahn.“  
 
.
.

   ::  Die katholische Kirche sagt, Gott hat in und mit seiner unergründlichen Weisheit alle Menschen geschaffen mit all ihren Schwächen und Stärken, die sie zu akzeptieren haben. Folglich hat es ihm in seiner unergründlichen Weisheit auch gefallen, immer wieder zahlreiche Menschen (und auch Tiere)  als Schwule und Lesben, also als Homosexuelle zu schaffen. Doch hier stellt sich die katholische Kirche eindeutig (wieder einmal!) gegen Gottes ausdrücklichen Willen, handelt also ganz klar gotteslästerig und scheinheilig, denn sie verdammt diese von Natur aus,
d.h. von Gott so veranlagten Wesen. 

  . 
 .
Wer glaubt, nicht(s) weiß,
glaubt jeden Scheiß, 
wer weiß, nicht(s) glaubt,
sich selbst erbaut. 
.

.

 Was ist das für eine Gnade und Milde vom Schicksal, dass Wahnsinnige selbst nichts von ihrer Verrücktheit wahrnehmen und sich in der Regel als vollkommen normal wähnen. Ist das der Grund, weshalb so manche PolitikerInnen sich stets als vollkommen
normale Menschen anpreisen? 


 . 
  Die meisten unserer PolitikerInnen, insbesondere solche, die mit einem Ministeramt ausgestattet wurden, haben von ihrem Ressort in der Regel keinerlei Fachahnung, sie arbeiten als absolute Laien und sind zu 100% auf fremde beratende Hilfe angewiesen. Entsprechend chaotisch handeln so manche Regierungsmitglieder. Dieses - offensichtlich so beabsichtigte - System öffnet der einflussreichen Lobby Tür und Tor, ihre besonderen Intentionen und Interessen via MinisterIn ganz „legal“ einzubringen und durchzusetzen. Allein in Berlin gibt es mehr als 5000 Lobbyisten, die ständig im Kontakt mit Regierungsmitgliedern sind und teilweise sogar Gesetzestexte verfassen.


::  Das Lieblingswort von Angela Merkel ist "gemeinsam..." 
"Wir werden  GEMEINSAM  überlegen..., gehen wir das Problem  GEMEINSAM  an... "  Angela Merkel scheint das Wort   I C H   zu verabscheuen, sie verwendet es äußerst selten. So gut wie nie hört man von ihr: "Ich will das...,  ich mache das...  ich sorge dafür...  Stattdessen hört man: "Man (oder wir) sollte(n) das gemeinsam bedenken..."  Das deutet auf eine gewisse Ich-Losigkeit hin, oder?
Das hat es in dieser Form  noch nie bei einem
deutschen Bundeskanzler gegeben.
Keine guten Aussichten!
.
.
.
::  In einer Demokratie kann jeder Narr seine Meinung sagen, in einer Diktatur darf das nur einer.
.
.
.
::  Selbst die allergrößte Intelligenz schützt nicht vor gewaltiger Dummheit, wie unsere ach so kluge
Wissenschaft immer wieder trefflich unter Beweis stellt.
.

.

::  Lt. mdr-info Radio vom 08.06.2012 sagte der Papst zu Beginn der Fußball-Europameisterschaft: „Der Fußball sorgt für die Überwindung des Egoismus.“ Da kann man dem Papst ja wohl nur empfehlen, so oft wie möglich Fußball zu spielen und zwar mit allen seinen Kardinälen
und Bischöfen. 
Vielleicht hilft es wirklich?!!

.
.
.
::  Kaum ein Mensch ist gefeit vor der Eitelkeit.
Der Beweis wird täglich vor dem Spiegel geliefert.

.
.
.
::  Politiker dürfen per Gesetz und Amtseid nichts annehmen, um nicht als bestechlich und korrupt zu gelten. Doch niemand versteht, dass sie es ebenfalls ablehnen, oftmals klare Vernunft und gesunden Verstand anzunehmen und zu gebrauchen. Offenbar kommen sie auch ohne diese Eigenschaften sehr gut aus. Dazu lieben sie ihre einzige sportliche Übung, das Umfallen über alles, es hält sie fit, denn sie brauchen keine Angst vor Verletzungen zu haben, weil sie stets ins gemachte Bett fallen, das ihnen die Lobbyisten weich und vor allem reich ausgestattet haben.
.
.
 . 
::   Der Mensch bewundert immer wieder besonders das, was er selbst nicht hat und nicht kann. Politiker bewundern deshalb sehr erstaunt Können, Aufrichtigkeit, Moral, Gewissen, vorurteilsfreies Denken,  Selbsterkenntnis, Bescheidenheit, Aufrichtigkeit, Fleiß und Schaffensfreude, Harmonie, Gelassenheit, Gerechtigkeit, Überstunden,  Zurückhaltung,   Kritikfähigkeit, Einsichtsvermögen und vieles andere mehr.
Da stehen sie mit offenem Mund und staunen...
.
.
.

::  Die (großen) Religionsgemeinschaften, allen voran die katholische Kirche, versprechen, ja „garantieren“ den folgsamen Menschen, die alles vorbehaltlos glauben, was ihnen von diesen Glaubensgemeinschaften gesagt wird und die ihre Anweisungen zum Leben und Glauben auf Erden befolgen, das himmlische Paradies, das erlösende Gottesreich. Bisher allerdings ist jede dieser Gemeinschaften jeglichen Beweis schuldig geblieben, dass es dieses Paradies mit Engeln, Gott (Göttern) oder/und Jungfrauen, in dem Milch und Honig fließen, überhaupt existiert. Man muss von grober und bewusster Täuschung und offensichtlichem Betrug ausgehen. Damit Menschen dennoch diese Lügen glauben, haben diese Religionsgemeinschaften sich viele Tricks ausgedacht. Z.B. wurde den Menschen das persönliche Gewissen und eigenständige Denken abgenommen, denn mit blindem Glauben ist man zu allem fähig und hält Lügen für Wahrheit und Wahrheit für Lügen. Wer nachdenkt, kommt zu dem Ergebnis, dass hier der Teufel/Satan, also der Verführer,  persönlich aktiv geworden ist. 
.
.
.

::  Viele „Spitzenpolitiker“ verkünden regelmäßig in der Öffentlichkeit, wie wichtig sie sind und dass sie viel zu sagen und zu entscheiden hätten. Im stillen Kämmerlein, wenn sie alleine sind, müssen sie sich gestehen, dass sie lediglich an Marionettenfäden hängen und ferngesteuert werden von mächtigen Geld-, Industrie-, Medien- und Wirtschaftsbonzen, von deren Wohl und Wehe sie abhängen.  
 . 
 . 
 . 

::   Bei wem führen Diäten niemals zum Abnehmen?
Klar, bei den PolitikerInnen. 

Sie werden davon sogar fetter und fetter,
 fauler und fauler. 
 . 
 . 
 . 
::  Je lauter ein Politiker wettert,
desto mehr hat er zu verbergen.
.
.
.

::  Das Wort korrupt klingt in nicht wenigen Politikerohren wie himmlische Musik.
.
.
.
::   Ein eitler Mensch ist permanent auf der Suche
nach Bewunderern,
PolitikerInnen machen da keine Ausnahme.
.
.
.
::  Wo findet man noch aufrechte PolitikerInnen mit einem Gewissen?
In verstaubten uralten Geschichtsbüchern.
.
.
.
::  Vernünftige Gespräche haben schon manche
kriegerische Auseinandersetzung verhindern können.
Wer kann unsere uneinsichtigen Politiker
nur davon überzeugen? 
.
.
.
::  Es gibt auf der Welt nur deshalb Mächtige, weil es
so viele Schwache gibt, die sich ihnen ergeben unterordnen, komme, was wolle.
.
.
.
::  Je dümmer das Volk,
desto eher glaubt es seinen Politikern.
Warum wohl kürzen diese immer wieder
die finanziellen Mittel
für eine gute und umfassende Bildung?

.
.
 . 
::  Als der Herrgott das Wetter erfunden hat, entwickelte er zu diesem Zweck das absolute Chaos. Damit schuf er - vorausahnend - die sicheren Dauerarbeitsplätze unzähliger Wetterfrösche. Nun wollen die Klimaforscher des IPCC und ihre ideologietreuen Anhänger, insbesondere gläubige, lobbyisierte und geldgierige Politiker, dieses schöpferische Chaos z.B. durch höchst gefährliche Energiesparlampen und andere äußerst fragwürde Maßnahmen besiegen. Welch eine unverantwortliche Hybris und ausgesprochene Dummheit!
.
.
.
::  Je größer die Angst der Politiker vor den Bürgern,
desto schärfer sind ihre Überwachungsmaßnahmen
und Freiheitseinschränkungen. Insbesondere
deutsche Politiker müssen eine Heidenangst
vor ihrem Volk haben!
.
.
.
::  Die Beobachtung zeigt täglich:
Liebe erzeugt Liebe, Gewalt erzeugt Gewalt.
Speziell für nicht wenige Politiker gilt:
Dummheit erzeugt Dummheit, und zwar exponentiell.
.
.
.
::  Ein gläubiger katholischer Politiker hat nach jeder Wahlrede seinem Beichtvater sehr viel zu beichten. Natürlich erhält er stets die volle Absolution, 
er zahlt ja auch stets sehr gut.
.

.
.
::  Platzt dem Volk der Kragen,
waschen die Politiker sich ihre Hände in Unschuld.
.
.
.
::  Je christlicher ein Politiker sich gibt, desto unbarmherziger herrscht er erfahrungsgemäß
über das Volk.
 Es soll allerdings Ausnahmen geben!

.
.
.
::   Politiker beschäftigen sich in der Hauptsache mit dem, was ihrer Eitelkeit und Machterhaltung dient, und das ist mit Sicherheit nicht das Volk; dieses benutzen sie lediglich als Mittel zum Zweck.
Das haben sie sich klug von der Kirche abgeschaut.
.

.
.
::  Wo das Denken aufhört, beginnt der Glauben.
Darauf beruht die uneingeschränkte Macht zahlreicher global agierender Machtorganisationen.

.
.
.
::  Viele Politiker können zwar klug reden,
doch weniger klug handeln.
.
.
.
::  Gewissen ist für viele Politiker ein Fremdwort,
das sie nicht verstehen,
viele haben es sogar aus ihrem
Gehirnspeicher gelöscht.

.
.
.
::  Je höher ein Politiker auf der Karriereleiter steigt, desto weniger scheint er von seinem Fachressort zu verstehen.
In seinem Zeugnis könnte stehen:  Er hat sich bemüht ...
.
.
.
::  Es liegt in der Natur (im Wesen) des Menschen, entweder Teufel oder Engel zu sein. Es soll aber teuflische Engel und engelhafte Teufel geben.
.
.
.
::  Wer wollte unserem (ehemaligen) Bundesverteidigungsminister Franz-Josef Jung (CDU) einen Vorwurf daraus machen, dass er kriegerische Handlungen befürwortete,  z.B. in Afghanistan?
Er setzt doch nur als frommer und folgsamer Katholik und Mit
glied der sich "christlichen" nennenden Partei CDU die kriegerische Gewalttradition seiner Kirche
seit gut 2000 Jahren fort, die Hunderte von Millionen Menschenleben auf dem "christlichen" Gewissen hat - mit dem Motto: "GOTT WILL ES!" ...
.

.
.
::  Reden ist Silber, Schweigen ist Gold...
Völliger Blödsinn,  sagte der Politiker
und schwafelte hemmungslos drauf los.
.

.
.
::  Je weniger der Staat für Bildung ausgibt,
desto mehr kann er in die Rüstung investieren,
ohne große Proteste aus dem Volk
 befürchten zu müssen.
.
.
.
::  Wo Glaube das Denken dominiert, haben freie Erkenntnis und tieferes Wissen keine Chance.
.
.

.
::  Religion und Politik stehen mit der Moral und dem Gewissen oftmals auf Kriegsfuß; daher ziehen sich beide
schon immer magisch an.
.
.
.
::  Je weniger Ahnung und Fachwissen ein Politiker hat, desto höher steigt er im Staate auf, bis hin sogar zum Minister, dem Gipfel der oftmals völligen Ahnungslosigkeit.
.

.
.
::  Kirche und Politik haben eins gemeinsam: Beide versuchen nach Kräften, dem Menschen das eigenständige, insbesondere kritische Denken abzugewöhnen. Die Gründe sind naheliegend.
.
.
.
::  Geld verschafft Macht, viel Geld verschafft viel Macht. Große Macht zieht magisch die Gewissenlosigkeit an, beide sind ein unzertrennliches Zwillingspaar. Nicht selten unterliegen insbesondere Politiker und Kirchenfürsten diesen Verlockungen.


.
::  Je kleiner das persönliche Selbstvertrauen, desto PS-protziger der eigene Wagen. Gab’s da nicht mal eine „Ulla-Schmidt-Spanienautofahrt-Affäre“?
.

 . 
::   Zwischen Politik und Kirche besteht schon immer
eine innige, heftige Hassliebe. Geht es doch
um ein und dieselbe Sache.
.
.

::  Was die Sinne vermitteln, interpretiert das Gehirn. Interpretiert es falsch, was gar nicht so selten vorkommt, irrt der Mensch. Das Fatale ist, er merkt es nicht und hält vielfach Lüge für Wahrheit und Wahrheit für Lüge. Politik und Kirche fördern diesen Prozess aus purem Eigennutz allzu gern. Bundestagsdebatten und Kirchenpredigten bieten vielfach immer wieder beredte Beispiele.
.

.
.
::  Gott und Teufel sind beides geniale Verführer.
Sind sie ein Wesen, nur mit zwei verschiedenen Gesichtern?
Von beiden spricht die Kirche pausenlos,
sie muss es wissen.
.
.
.
::  Eitle Menschen sind vor dem Spiegel blind.

.
.
.
::  Das Denken bestimmt den Menschen und seine Handlungen:
Deshalb versuchen die Mächtigen immer wieder,
das Denken zu korrumpieren und auf ihre
eigennützigen Wege hin umzulenken.
.

.
.
::  Wo Glaube statt Wissen und Erkenntnis dominiert,
herrscht „Gotterbarmen“
und die deshalb allmächtige Kirche.
.
.
.
::  Noch nie ist ein "Stellvertreter Gottes auf Erden", seines Amtes Papst, von Gott  persönlich angesprochen worden.
 Dieses permanente göttliche Schweigen seit mehr als 2000 Jahren sollte ernsthaft zu denken geben.
.

.
.
::  Wenn Politik und Religion Hand in Hand gehen,
was die Regel ist, hat der Bürger keinerlei Chance.
.

.
.
::  Nichts ist so öde wie die absolute Perfektheit. Das muss Gott schließlich veranlasst haben, sich aus Langeweile und purer Verzweiflung zu opfern und im unperfekten Menschenwieder aufzuerstehen.
.
.

.

::  Die Politik macht, was sie will,
sie weiß genau, das Volk hält still. 
.

.
.
::  Was der Papst zum Glauben und zu Kircheninhalten
sagt, wird von der Kirche als unfehlbar postuliert,
doch unfehlbare Menschen und Menschenwerke kann
es nicht gegeben, denn:
„Es irrt der Mensch, so lang er lebt“,
sagt der weisheitsvolle Volksmund.
Wer löst diesen Konflikt?
.
.
.

::  Was viele Menschen vergessen oder verdrängen oder aber nicht wissen wollen: Der Papst ist auch nur ein ganz gewöhnlicher Mensch mit all seinen Schwächen und Fehlern. Nur weil so viele Menschen das nicht wahrhaben wollen und ständig übersehen, konnte er so „groß und mächtig“ werden, er lässt sich sogar in seiner großen Eitelkeit und Selbstüberschätzung als „Heiligkeit“ oder Heiliger Vater“ ansprechen. Ein klarer Fall von
 Gotteslästerung, denn es galt schon immer:
Nur Gott allein ist heilig und sonst niemand. 
 . 
.


::  Wenn jemand Fragen beantwortet, die niemand gestellt hat, und deren Antworten keinen Menschen interessieren,
kann es sich nur um einen Politiker handeln.
.
.
.
::  Wer sich „bedingungslos“ (s)einer Religion hingibt, ist bereit, freiwillig auf die universellen Möglichkeiten des freien eigenständigen Denkens zu verzichten. Alles, was jenseits dieser eingeschränkten Denkgrenze existiert, wird als „Gott“ bezeichnet.
Der Begriff „Gott“ ersetzt hier alles
Un- oder Falschverstandene.
.
.
.
::  Der Begriff  „Verantwortungsbewusstsein“ scheint in
nur äußerst wenigen Politikergehirnen verankert zu sein.

.
.
.
::  Ein äußerst gefährlicher Virus, der die Menschheit seit langem schon befallen hat, ist der Geldgiervirus. Er vernichtet alles Positive. Er hat einen Zwillingsbruder, der ebenso gefährlich ist, das ist der Dummheitsvirus. Meistens treten beide zugleich auf, weltweit. Als Ergebnis ihres Wirkens hinterlassen sie den unausrottbaren puren Egoismus, die Gier und den eiskalten Materialismus, die sich insbesondere in Politik und Kirche ausgebreitet haben und ausschließlich zerstörerisch wirken.
.

.
.
::  Wer den (blinden) Glauben als Filter vor sein Denken gesetzt hat, darf sich nicht wundern, wenn er ständig falsche Gedanken(schlüsse) bildet, die ihm selbst - wegen des Filters - allerdings verborgen bleiben. Derartige äußerst wirkungsvolle Denkfilter verwenden und haben permanent z.B. Kommunisten, Kapitalisten, Politiker aller Parteien, Religions- und Heilsverkünder, Spezialisten und zahllose andere ...isten in ihren Gehirnen aktiviert und ihrem unvoreingenommenen Denken vorgeschaltet. Wer allerdings sein vorurteilsfreies, d.h. sein reines und unbeeinflusstes Denken betätigt, hat die Chance, zu objektiven klaren Gedankenbildungen zu gelangen.
Möglicherweise sogar zur Wahrheit! 

.
.
.
::  Schwule und Lesben wurden von der Natur hart betrogen um ihre gegensätzliche liebenswerte Hälfte, durch die erst neues Leben ermöglicht wird. Statt sie zu bedauern, weil „Gott es offensichtlich so gewollt hat“, verdammt die katholische erbarmungslose Kirche sie und stellt sich damit eindeutig gegen den Willen ihres eigenen Gottes, der ja, nach ihrer Aussage, alles so gemacht hat, wie es ist.
.
.

::  Politiker und angstvolle Hunde haben eins gemeinsam:
Sie ziehen den Schwanz ein und beteuern:
„Ich bin es nicht gewesen!“
.

.
.
::  Zu welchem Sinn und Zweck setzen sich Papst,
Kardinäle und Bischöfe immer wieder die enorm
hohen „Pracht- bzw. Schulzuckerhüte“ auf?
Um sich selbst noch mehr zu erhöhen?
Sie predigen doch permanent:
„Wer sich selbst erhöht,
der wird erniedrigt werden!“
Offenbar gilt das immer nur für die Anderen.
.
.
.
::  Wer würde sich freiwillig einen Galgen um den Hals oder an die Wand hängen, mit oder ohne Toten daran?
Die Christen tun es!
Denn das Kreuz ist nichts anderes als
der Galgen der alten Römer.
Die Kreuzigung war die seinerzeit brutalstmögliche Tötung der Feinde. Handelte die Kirche hier gedankenlos oder bewusst absichtlich, als sie diese (Un)Sitte einführte? Und hat schon irgend jemand beobachtet, dass das Sich-Bekreuzen ihm/ihr wirklich geholfen hätte?
.

.
.
::  Wer handelt, bevor er denkt, tut meist das Falsche. Wer zuerst denkt und dann handelt, tut oft das Richtige. Wer gar nicht denkt und nichts tut, hat die besten Chancen, Karriere-Berufspolitiker oder Beamter zu werden.
Das erklärt, warum Politiker oft so taten- und ideenlos sind.
.
.
.
::  Selbst die größte Lüge kann zur Wahrheit
manipuliert werden:
Man muss sie nur oft genug wiederholen.
Die Debatte über die angeblich durch Menschen verursachte Klimakaveränderung und vieles andere beweisen es. Politiker und Kleriker wenden diese Taktik permanent mit Erfolg an.
.
.
.
::  Der Mensch ist nicht zum (blinden) Glauben auf der
Welt sondern zum Erkennen und zum wissenden verantwortungsvollen Handeln. Dafür wurde ihm von der Schöpfung weisheitsvoll der Verstand verliehen, der ihn zum Fortschritt und zu Erkenntnissen führen kann.
Wer das bestreitet, führt nichts Gutes im Schilde!
Das hat z.B. die Kirche hinlänglich seit 2000 Jahren praktiziert und bewiesen.

.
.

.
-  Was haben Politik und Kirche gemeinsam?
Sie versprechen den Menschen immer wieder hoch und heilig, was sie nicht halten können oder wollen.
.

 . 
 . 

::  Die Richtlinien der Politik in Deutschland bestimmt
eine einzige Person - die Bundeskanzlerin bzw. der Bundeskanzler. Muss man das als „verkappte Diktatur“ werten? Denn niemand, selbst der nicht, der ein weisungsgebundenes Ministeramt hat und folglich nur ausführendes Organ ist, kann sich dagegen auflehnen,
will sie/er im Amt bleiben. Sie/er kann nur proklamieren:

Schreite voran, ich folge dir willig und ergeben...
.

.
.

::  Die Liebe ist das einzige Mittel,
den Himmel auf Erden zu holen.
.
.
.
::  Wer nichts Besonderes kann,
wird entweder arbeitslos oder PolitikerIn.
.

.
.
::  Die Religionen auferlegen ihren Anhängern eine
nicht zu überschreitende Denkgrenze. Alles, was sich jenseits dieser Grenze befindet, nennen sie „Gott“ bzw. Gottes „unergründlicher“ Wille.
Damit können sie alles erklären und bewirken.
.
.
.
::  Unsere Politiker wollen uns weismachen, dass ihre ständig wachsenden gigantischen Schuldenberge durch alsbaldige Konjunkturverbesserungen wieder abgetragen werden. Das hat seit Adenauer nachweislich noch nie funktioniert, das wissen sie selbstverständlich. Folglich belügen und bestehlen sie das Volk permanent. Leider glaubt der dumme Michel ihnen und wählt sie bedauerlicherweise immer wieder,
ihre eigenen Henker.

.
.
.
::  Der Großvater heißt Geldgier, seine Kinder heißen Machtgier, die Enkel Raffgier und die Urenkel Dummbier.
Von diesen Großfamilien gibt es nicht wenige.

.
.
.
::   Wer einmal das sprichwörtliche grinsende Honigkuchenpferdgesicht  persönlich sehen will,
muss nur eine Foto-, Video- oder Fernsehkamera
auf einen Politiker halten.
Das funktioniert immer.
.
.
.
::  Es gibt eine weltumspannenden riesige Organisation,
die zuerst das Vertrauen der Menschen erschleicht,
um es anschließend permanent schamlos zu
missbrauchen.
Sie beherrscht diese Methode in Perfektheit.
Es ist nicht schwer zu erraten,
um wen es sich seit 2000 Jahren handelt ...
.
.
.
::  Nur der wache Geist des Menschen ist in der Lage,
ihn zu verantwortungsvollen Taten zu bewegen.
Was kann man daraus schließen, wenn so viele Politiker sich permanent tatenlos verhalten?

.
.
.
::  Warum werden die zahlreichen Lobbyisten nicht
gleich ins Parlament gewählt, wo diese doch vielfach Gesetzestexte und Veränderungsvorschläge für die offenbar arbeitsscheuen oder unfähigen oder auch korrupten Politiker schreiben und, wie man vermutet, dafür immer wieder viel Geld spenden?
.
.
.
::  Nichts ist schwerer im Leben, als (s)eine festgefügte Meinung aufzugeben. Nicht wenige Menschen sterben

lieber oder wurden sogar zu Mördern, als dass sie ihre vorgefasste Überzeugung änderten.
Unsere Politiker verhalten sich nicht anders.
Fortschritte kann es da nicht geben.
.
.
.
::  Wenn ständig zahlreiche PolitikerInnen in den Parlamenten oder im Bundestag während der Reden ihrer KollegInnen sich permanent unterhalten oder Zeitungen lesen oder telefonieren oder Akten studieren oder schlafen, essen, trinken..., kommen sie vermutlich ausschließlich wegen der Sitzungsgelder, nicht aber aus verantwortlichem Berufsinteresse zu den Sitzungen. Arme Bürger!

.
.
.
::  Wer mehr Geld verdient als er ausgeben kann, ist entweder ein Schmarotzer oder ein Zeitgenosse ohne Gewissen; möglicherweise auch beides. Beim Handaufhalten kennen insbesondere unsere Politiker, die Topmanager und Kirchenoberste keinerlei Skrupel.
.
.
.
::  Welcher Mensch hat die größten doch stets verschlossenen Ohren? Der Politiker, denn
unglaublich viele sagen ihm ständig,
was er wie zu tun hat. Doch umsonst, denn er
leidet unter der typischen Politikerberufskrankheit:
Der absoluten Taubheit!
.

.
.
::  Solange es Politiker wie insbesondere die unsrigen gibt, stirbt das Kabarett nicht aus. Wir danken euch.
.

.
.
::  Politiker denken in erster Linie nur an sich, obwohl sie das Gegenteil geschworen haben, und erst danach irgendwann einmal - mit Widerwillen - vielleicht auch gelegentlich ans Volk, das sie gewählt hat und fürstlich ernährt.
.
.
.
::  Wenn ein Mensch große Summen Geldes,
das er nicht hat, verteilt, ist es ein Politiker;
wenn ein Mensch große Summen Geldes,
das er hat, aber nicht verteilt,
ist es mit Sicherheit ein Kleriker.
Daher ergänzen sich beide ideal
und arbeiten gerne Hand in Hand.
.
.
.
::  Humor und Intellekt sind absolute Gegensätze.
Die spitzfindigen Politiker beweisen es uns täglich.
.

.
.
::  Viele (Spitzen-) Politiker übernehmen nach ihrem Ausscheiden aus dem Amt lukrative hochdotierte Führungsposten in Industrie oder Wirtschaft.
Daraus ergibt sich doch wohl ganz klar, wessen
Interessen sie auch schon vor ihrem Ausscheiden
 mit Vorzug vertreten haben.
.
.
.
::  Die Verblödung eines Volkes erkennt man an den Fernsehprogramminhalten. Aus diesem Grund
kontrolliert die Politik diese Anstalten mit festem Griff.
Ein Beispiel dafür gab u.a. der ehemalige
Ministerpräsident von NRW, Roland Koch, CDU,
der Intendanten nach eigenem (politischem) Ermessen aussuchte und einsetzte bzw. entließ!
.

.
.
::  Armut schändet nicht, sagte der reiche Fabrikbesitzer
und kürzte seinen Arbeitern wieder einmal den Lohn.
Die Politiker finden das ganz offensichtlich ganz in Ordnung, denn sie verhalten sich dabei stets absolut passiv.
.

.
.
::  Die großen Religionen der Welt haben sich schon immer, insbesondere durch Fälschungen der Gründerlehren,
hervorragend zur Machtausübung, also zur totalen Beherrschung und Unterdrückung der Menschen geeignet, ohne besondere Gegenwehr befürchten zu müssen. Denn: Wenn der Glaube das Denken ersetzt, ist das die perfekte Grundlage zur totalen Beherrschung. Daher haben z.B. die sich „christlich“ nennenden Parteien so große Erfolge. Und warum tagen sie wohl so oft mit Vorliebe in Klöstern bei und mit klugen machtbesessenen Priestern und Mönchen?
.
.
.
::  Weil vielfach Lobbyisten und nicht die gewählten Volksvertreter Gesetzestexte ausarbeiten, sollte der
Begriff „Demokratie“ aus dem Duden gelöscht werden.

.
.
.
::  Politiker können zwar keine Kühe melken,
dafür umso besser aber das Volk.
.
.
.
::  Politiker und Kleriker gleichermaßen versprechen
gerne dem Volk, ihm großzügig viel zu geben.
In Wahrheit kassieren sie jedoch immer nur.
.
.
.
::  Gott ist das Unerklärliche, das alles erklärt.
Äußerst praktisch, findet die Kirche und macht
reichlich Gebrauch davon.

.
.
.
::  Gott und Teufel sind ein und dieselbe Medaille -
nur mit zwei unterschiedlichen Seiten.
.

.
.
::  Der Teufel (Belzebub, Luzifer, Ahriman, Satan, Scheitan ...) gilt als der größte, raffinierteste und zudem unerkannte Verführer, der die Menschen ins Unheil stürzen will. Wäre es für diesen genialen Betrüger nicht die perfekteste Tarnung, wenn er sich z.B. als Papst im Vatikan einnisten würde, um von dort aus seine ahnungslosen Anhänger in vollkommene Illusion zu hüllen und sie auf diese Weise absolut zu beherrschen und vom rechten Wege wegzuführen, vor allem sie (blind) glauben statt denken und wissen zu lassen? Wenn das so wäre, würde das viele Vorgänge in dieser Kirche während der vergangenen
2000 Jahre erklären.
.
.
.
::  Wenn es den Gott gäbe, den uns die Kirche ständig predigt und darstellt, der also allerhöchsten Wert auf ständige devote Anbetung, Verehrung und Danksagung durch die von ihm erschaffenen und von ihm total abhängigen Menschen legen soll, dann würde er doch wohl dafür gesorgt haben, dass alle  Menschen möglichst dumm und unkritisch blieben und vor allem sehr lange leben.
Das ist aber nicht so. -  Was folgt nun daraus?
.

.
.
::  Der Mensch ist in seiner leiblichen, seelischen und geistigen Existenz vollkommen vom Denken abhängig. Doch vieles hindert ihn daran, richtig zu denken, da sein Denken vielfach nicht objektiv und ungefiltert ist, sondern erheblich beeinflusst und überlagert wird z.B. durch: Eitelkeit, Hab- und Geldgier, Machtwahn, Hass, Fanatismus, Korruptheit, Misstrauen, Lügen, Skrupellosigkeit, Narzissmus, Glauben statt Wissen, Sex, Stolz, Anmaßung, Rachsucht, Intoleranz, Angst, Hochmut, Falschheit, Eifersucht, Egoismus, Intrigen, Lobbyismus, Völlerei, Süchte, Überheblichkeit, Mobbing, Verblendung, Aufschneiderei, Diffamierung, Bequemlichkeit, Angeberei, Besserwisserei, religiöser Wahn, Begierden, Dummheit, Faulheit, Ehrabschneiderei …
Die Liste der Hindernisse ist sehr lang.
Sich daraus zu befreien, äußerst schwierig.
.
.
.
::  Als Norbert Blüm Minister war, hat er lauthals verkündet:
„Die Rente ist sicher!“ Der Schelm hat nicht gelogen,
denn er hat wohlweislich verschwiegen, in welcher Höhe!
.
.
.
::  Sollte man nicht auch im Sinne von all den zahllosen jährlichen Preisverleihungen einen weiteren
besonderen Preis aussetzen für den dümmsten
und denkfaulsten Politiker?
Vorschlag: „Hohl - oder Kohlkopf des Jahres“.
.
.
.
::  Es fällt auf, dass in stark religiös geprägten Ländern, insbesondere in katholischen, Gewalt, Drogenhandel, Prostitution, Mord und Totschlag vorherrschen. Diese sich christlich nennenden Länder brachten auch schon immer
die meisten brutalen Diktatoren 
sowie auch die Mafiaorganisationen hervor.
Gibt es da ein Ursache-Wirkung Phänomen?
.
.
.
::  Manch ein Politiker beweist persönlichen "Charakter", wenn er auf den Vorwurf der Bestechlichkeit mit:
 „Na, und …“? reagiert.
.

.
.
::  Man muss Kriege nur als „heilige“ deklarieren, schon sind sie selbst für fromme Tiefgläubige gerechtfertigt. So wurden die Gebote Gottes schon oft ausgehebelt. Eine Praxis, die die Kirche seit Bestehen immer wieder äußerst erfolgreich praktiziert hat.
.
.
.
::  Muss man nicht den katholischen Priestern und Bischöfen ob ihrer sexuellen Verfehlungen dankbar sein? Dadurch entlarvten sie ihre Organisation als nicht heilig, sondern als scheinheilig,
menschenverachtend und brutal gewalttätig.
.
.
.
::  Unsere ach so schlauen und vielfach ängstlichen Politiker glauben ernsthaft, durch immer raffiniertere Überwachungsmethoden clevere Terroristen und Verbrecher aus den Volksscharen herausfinden zu können. Doch diese lachen ob solcher Primitivmethoden: Sie finden immer Wege, um zum Ziel zu kommen. Vernünftige Gespräche und Verständnis wären wirkungsvoller, menschlicher, effektiver und vor allem sehr viel preiswerter.
.

.
.
::  Es gibt PolitikerInnen, die nutzen bevorzugt ihre
göttliche Gabe, die Intelligenz, ausschließlich dazu, um ausgesprochen dumm zu handeln.
Und das Volk bezahlt sie dafür auch noch fürstlich.
.
.
.
::  Damit es Gute geben kann, muss es auch Böse geben.
Danke Politiker und Kleriker!
.
.
.
::  Wenn steril gewordene, möglicherweise auch bereits senile Uralt-Kardinäle, Bischöfe und Päpste sich nicht mehr an ihre forschen Jugendtriebe erinnern können und deshalb von den jungen lebensfrohen und triebvollen Priestern den Zölibat verlangen, handeln sie doch wohl ganz klar gegen Gottes Gebot und ausdrücklichen Wunsch: „Gehet hin in alle Welt und mehret euch!“ Bekanntlich gab es immer wieder herbe Verstöße insbesondere der "hohen" Kurie gegen Gottes Gebote. Doch diese galten und gelten schon immer nur fürs „dumm gehaltene“
zahlende Volk der Gläubigen.

.
.
.
::  Vor dem Gesetz sind alle Menschen gleich.
Doch die Politiker sorgen dafür,
dass sie selbst gleicher sind.

.
.
.
::  Unsere Politiker unterschiedlicher Parteien beschimpfen
sich zuerst wüst im Parlament vor den Fernsehkameras,
um sich anschließend gemeinsam in der Kneipe beim Bier
über die hereingelegten Wähler lustig zu machen.
.
.
.
::  Die feigen Politiker haben sich schon immer eng zusammengeschlossen, um gemeinsam ihre Untaten
auszuführen
zu können. Der Film „Unter falscher Flagge“
über den 9/11 Tag in den USA ist der unwiderlegbare Beweis.
Zu finden unter: 
http://nuoviso.tv/falscheflagge.html .
Man MUSS ihn gesehen haben,
bevor die Zensur ihn löscht und verbietet!!
.
.
.
::  Nach jeder Bundes- oder Landtagswahl genießen die gewählten Politiker vier oder fünf Jahre absolute hoch bezahlte Narrenfreiheit,
die sie ausschließlich zu ihrem eigenen Nutzen voll ausnutzen.

.
.
.
::  Je tiefgläubiger die Bevölkerung vieler Länder ist bzw. war, desto mehr breiteten sich hier brutale Gewalt, Unterdrückung, Mord und Totschlag aus,  insbesondere unter der Herrschaft oftmals von gewalttätigen Diktatoren oder sich religiös und gläubig nennenden Präsidenten.
Der Zusammenhang ist für "Wissende" eindeutig!!
.
.
.
::  Wenn der Herrgott „allwissend“ ist - wie die allmächtige Kirche permanent behauptet - dann wusste er selbstverständlich im Voraus, dass der von Eva verführte einfältige Adam vom verbotenen Apfel essen und deswegen aus dem trauten Paradies vertrieben würde. Die Folgen sind bekannt. Somit ist dieser Gott doch wohl nichts anderes als ein Zyniker: Er stellte Adam eine Falle und wusste, dass sein Opfer todsicher darauf hereinfallen würde. Oder war dieser Gott vielleicht nicht allwissend? Man muss davon ausgehen, dass hier die selbstherrliche Kirche einem Irrtum aufgesessen ist.
.

.
.
::  Wenn es ein Gauner besonders schlimm treibt,
nennt man ihn Erzgauner. 

  Wenn es ein Schelm besonders arg treibt,
nennt man ihn Erzschelm.
.
 Wenn es ein Halunke besonders übel treibt,
nennt man ihn Erzhalunken.
.
  Wenn es ein Feind besonders hinterhältig treibt,
nennt man ihn Erzfeind.

.
  Wenn es ein Bischof besonders wüst und  "verlogen" treibt, nennt man ihn Erzbischof.
.
 Und wenn es ein Kardinal besonders raffiniert treibt,
ernennt man ihn zum Papst.

.
.
.
::  W
enn man sich die pompösen „Einschulungstüten“
 bzw. Kaffeekannenwärmer auf den Köpfen von Päpsten, Kardinälen und Bischöfen anschaut, sowie die illustren riesigen Kopfbedeckungen der Militärs, kann man nur davon ausgehen, dass sie das, was ihnen im Kopfe fehlt mit dem, was sie erhöhend auf dem Kopfe tragen, ersetzen bzw. ausgleichen wollen. 

.
.
.
::  Kirchenfürsten und Politiker nehmen den Menschen allzu gerne das Denken ab und ersetzen es durch Glauben,
dessen Inhalt sie selbst erzeugt haben.
.
.
.
::  Was der Böse für böse hält, ist gut,
was der Böse für gut hält, ist böse.

Das sollten vor allem die Gläubigen
wissen und beherzigen.
.
.
.
::  Der Glaube kann die Seele beglücken und
befreien, er kann aber auch verheerend wirken.
.

.
.
::  Unsere Politiker äußern sich immer wieder überrascht über die hohen Schulden, die sie selbst angehäuft haben und die niemals zurückgezahlt werden können. Offenbar fehlt ihnen jegliches Gewissen oder sie handeln absolut verantwortungslos. Doch keinen Staatsanwalt kümmert das, ist er doch weisungsgebunden.
.
.
.
::  Die Eitelkeit ist die Quelle mancher kluger und guter Tat. In der Regel aber produziert sie horrenden Unsinn und vor allem viel Unheil.
.
.
.
::  Die katholische Kirche baut ganz offensichtlich auf und
existiert von der Dummheit der Masse der
(Leicht)-Gläubigen.
Diese Ungebildetheit hat sie schon immer mit allen Kräften erzwungen, gefördert und gefordert. Aufgeklärtheit und tieferes Wissen wurde als Teufelszeug verdammt, deren Erzeuger gefoltert und verbrannt. Deshalb wird und wurde lange Zeit alles, was man in dieser Organisation behautet hat, kritiklos geglaubt und dumm-brav befolgt. Die Politik hat sich dieses erfolgreiche System abgeschaut und wendet es im Prinzip d
ankbar permanent ebenso an.
.
.
.
::  Man muss den Bischöfen und Priestern der katholischen Kirche im Grunde genommen dankbar sein für ihre menschenverachtenden Missetaten. Sie haben damit der Welt bewiesen, dass weder diese so genannte christliche Kirche, noch einer ihrer Päpste, noch die Kardinäle etc. heilig sind. Sie haben sich stets immer nur selbst als heilig erklärt. Damit wollten sie als unantastbar erscheinen vor dem "dummen" Volk, doch Hochmut kommt
bekanntlich vor den Fall.
Und dieser Fall war sehr tief und hat vielen Menschen die Augen geöffnet, die nunmehr zu Hunderttausenden dieser Organisation den Rücken kehren.
Weil es in ihr zahllose Fehlbare und
gewissenlose Betrüger gibt.
.
.
.
::  Kann Gott ernsthaft wollen, dass der Mensch seinen Verstand, den er ihm als einziges Wesen verliehen hat,
nicht oder nur unzureichend gebraucht?
Die katholische Kirche, die bekanntlich eigenmächtig "stellvertretend" für Gott auf Erden handelt, hat diesen Verzicht immer wieder vom Menschen gefordert, bis heute:
„Du sollst glauben, Mensch, und zwar nur das, was wir dir vorschreiben, und nicht selbst denken und eigenständig wissen wollen. Damit verstößt die katholische Kirche erneut klar gegen Gottes Gebote.
Warum begreifen das so wenige selbst
intelligente Menschen nicht?
.
.
.
 ::  Die Eitelkeit ist der größte Lügner
und Beglücker zugleich. 
 . 
 . 
 . 
 :: Je älter Fotos sind,
desto jünger sieht man darauf aus.
.

.
.
::  Gefühle können aus einem eiskalten Denker den größten Trottel machen, Kleriker und Politiker bilden 
 da keine Ausnahme. 
.
.
.
::  Erstaunlich viele PolitikerInnen, insbesondere solche
in führenden Positionen, sind korrumpierbar
bzw. aktiv korrupt.
Ursachen? - Gier, Eitelkeit, Ehrgeiz, Gewissenlosigkeit, Egoismus, Machtbesessenheit, Feigheit, Verantwortungslosigkeit ...
Bedauerlich ist nur, dass das verdummte Wahlvolk diesen Umstand, wenn überhaupt, immer erst nach einer Wahl merkt und rasch wieder vergisst.
.
.
.
::  Der Mensch ist zugleich das klügste
und dümmste Wesen auf unserem Globus.

 .
.
.
::  Kein noch so „primitives“ Tier würde seine Lebens- und Umwelt zerstören. Der ach so hoch-intelligente Mensch tut es schon immer - und zwar nachhaltig.

.
.
.
::  Tiere töten, um zu leben; der Mensch lebt vielfach,
um zu töten, Glaube hin, Glaube her.
.
.
.
::  Viele Wissenschaftler ersetzen den Begriff Schöpfer
bzw. Gott durch „Evolution“ und sind überzeugt,
sehr klug zu sein.
Sie beweisen damit allerdings nur
ihre unüberbietbare Dummheit
und Ignoranz. (Hat etwa der reine „Zufall“
z.B. das Warnsignal
Schmerz, Angst, Freude ... erfunden?)
.
.
.
::  Die Eitelkeit verhindert jegliches vernünftige
Denken und Handeln.
.
.
.
::  Viele Menschen fahren täglich mit dem eigenen PKW zur Arbeit und wieder zurück, weil sie Zeit sparen wollen. Diese schlagen sie sogleich nach Rückkehr vor dem Fernseher  oder Computer wieder tot.
Das nennen sie auch noch Fortschritt.
 . 
.
.
::  Kein Tier quält absichtlich ein anderes, zahlreiche christliche/jüdische /islamistische ... Gläubige oder auch Ungläubige dagegen tun es u.a. aus Boshaftigkeit
 und Gewissenlosigkeit, seit Menschengedenken.
.
.
.
::  Vor Wahlen entwickeln sich PolitikerInnen zu genialen ganz lieben und harmlosen MärchenerzählerInnen. Sofort danach entwickeln sie einen hochgradigen Gedächtnisverlust.
.
.
.

::  Lieber lässt die katholische Kirche Abermillionen Menschen erbärmlich krepieren, als dass sie auch nur einen Cent von ihrem unermesslichen Reichtum für sie spendet. Um den Zynismus noch zu steigern, predigt und fordert sie begleitend ständig die Ausübung der Nächstenliebe.
.
.
.
::  Fast alle, darunter sogar als intelligent geltende Spitzenpolitiker weltweit, machen irgendwann ihren ergebenen Kotau beim jeweiligen Papst in Rom, obwohl sie genau wissen, dass er weder heilig noch
wirklich christlich ist.
Was müssen die päpstlich-vatikanischen Geheimdienste alles über sie und ihr korruptes Privatleben wissen?
.

.
.
::  Wie wenig wahre christlichen Werte und Inhalte die katholische Kirche vertritt und vermittelt, geht aus ihrem ungeheuren äußerlichen Pomp und falschen Glorienschein hervor. Hier kann sich ein gütiger Gott und sein bescheidener Sohn Jesus nicht zu Hause fühlen und überlassen deshalb lieber Satan das Feld. Wie die Geschichte täglich immer wieder aufs Neue beweist.

.
.
.
::  Politiker und Kleriker sind auch nur fehlbare Menschen.
Warum sagt ihnen das niemand?
.
.
.
::  Es hängt nicht von der Größe des Gehirns ab,
ob es wertvolle Gedanken erzeugt.

.
.
.

::  Der deutsche Bundestag agiert oftmals wie ein Affentheater:
Im Parlament hacken die Parteien aufeinander herum und beschimpfen sich maßlos. Anschließend trifft man sich in der Kneipe nebenan und freut sich über die wieder einmal perfekt gelungene Täuschung des Volkes.
.
.
.
::  Als Grundlage für die katholische Kirche gelten schon immer die Schriften der Bibel, das ist ihre Basis. Die Worte der Bibel werden jeden Sonntag in den Kirchen verlesen und interpretiert. Daher gilt für alle Gläubige, die die Bibelinhalte ernst nehmen, folgende Warnung aus diesem Lehrbuch:
„Wer sich selbst erhöht, wird erniedrigt werden.“
Daraus kann nur Konsequenz gezogen werden: Wenn die Päpste sich in Selbsterhöhung als ‚heilig' titulieren, sind sie scheinheilig oder unheilig.
Wenn sie ihre Kirche ebenfalls in Selbsterhöhung als ‚heilig' bezeichnen, ist sie scheinheilig oder unheilig.
Wenn sie darüber hinaus die Messe als ‚heilig' erhöhen, ist sie ebenso scheinheilig oder unheilig. So will es die Bibel, die zur „Heiligen“ Schrift erklärt wurde! Man sollte das allen betrogenen Menschen sagen.
Alleine Gott oder die Götter können heilig sein,
fehlbare Menschen oder Menschenwerke niemals! 

.
.
.
::  Folgendes Verhalten kann man immer wieder bei den "führenden" Politikern, den "bedeutenden" Wirtschaftsbossen und ihren Kumpanen ebenfalls, den Kirchenfürsten beobachten:
.
Sie sprechen von Frieden und meinen Krieg,

sie sprechen von Wohlstand und meinen Armut,
sie sprechen von Demokratie
und meinen totale Beherrschung,

sie sprechen von Freiheit
und meinen Versklavung und Unterdrückung,

sie sprechen von Bildung und meinen Verdummung,
sie sprechen von Kultur und meinen Verblödung,
sie sprechen von Fortschritt
und meinen Konsum und Umsatz,

sie sprechen von Arbeit und meinen Arbeitslosigkeit,
sie sprechen von Hilfen und meinen Not,
sie sprechen von Ordnung und meinen Chaos,

sie sprechen von ... 

 und meinen in Wahrheit stets das Gegenteil ... !!

-   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -  -   -   -   -   -   - 


::  Man kann beobachten, dass vielfach die größten Feiglinge zu führenden PolitikerInnen ins Amt aus naheliegenden Gründen
berufen werden,  weil diese sich als Marionetten am leichtesten manipulieren und lenken lassen.
.
.
.

::  Unsere Politiker behaupten ausnahmslos,
sie hätten ein Gewissen.
Frage:  Warum benutzen sie es dann nicht?

.
.
.
::  Die Religionen haben sich immer wieder als das
hervorragende Aktionsfeld der größten Gauner, Betrüger
und Verbrecher erwiesen, ohne Ausnahme.
.
.
.
::  Mit Vernunft lässt sich sogar Unmögliches erreichen,
wie zum Beispiel Kriege verhindern.
Wer nur hat den Politkern verboten,
von der Vernunft Gebrauch zu machen?

.

.
.
::  Die (Hab)Gier ist der Tod aller Vernunft.
.
.
.
::  Die Menschheit ist von einem höchst gefährlichen und 
hoch-ansteckenden Virus befallen, der so gut wie nicht entdeckt werden kann und schon gar nicht medizinisch behandelbar ist.
Er wirkt fatal mit großer Macht im Untergrund.
 Es ist der Ideologie-Virus, der die Menschen total beherrscht und die deshalb ausschließlich
nach seinen Gesetzen handeln,
ohne dass es ihnen bewusst ist. 

Friedrich Schiller hat den Virus entdeckt
und warnte eindringlich vor ihm:
.
„Gefährlich ist´s, den Leu zu wecken,
verderblich ist des Tigers Zahn,
jedoch der schrecklichste der Schrecken,
das ist der Mensch in seinem Wahn.“
  .
Weil, so Schiller, der von diesem Virus befallene Mensch
u.a. sein vielfach falsches Denken und die Bewusstseinsinhalte nicht erkennt und deshalb größtes Unheil anrichten kann.
Vor allem unter Politikern und Klerikalen
ist dieser Virus weit verbreitet.

.
.
.
::  Es ist, wie sich zeigt, kein Vorteil und vor allem keine Hilfe, Angehöriger eines „Kulturvolkes“ zu sein, das u.a. Goethe, Schiller, Lessing, Herder, Hegel, Fichte und andere große Dichter, Denker und Künstler hervorgebracht hat. Sie konnten nicht verhindern, dass machtgierige, kulturlose und ungebildete PolitikerInnen oder/und machthungrige Kleriker uns mit vollster Absicht und Hinterhältigkeit die Primitivmedien beschert haben, die intensiv und ununterbrochen dafür sorgen, dass das Bildungsniveau des Volkes immer geringer wird.
.
.
.
::  Die Machtgierigen der Welt wissen genau, dass sie ihre totale Herrschaft am besten und sichersten mit Hilfe von Religionen und einem frei erfundenen Gott (als Phantomgestalt) ausüben können. Das auf diese Weise betrogene Volk glaubt unkritisch alles und allen, vor allem wenn ihnen der Himmel auf Erden und das ewige Leben im Paradies versprochen wird. Daher haben insbesondere sich „christlich“ nennende Parteien, neben zahllosen Religionsgemeinschaften, einen derart großen Erfolg, Zulauf und absolute Narrenfreiheit.
.

.
.
::  Alle vier bis fünf Jahre dürfen die Bürger auf die unwahren Wahlversprechen der Parteipolitiker hereinfallen, an die sie sich nach der Wahl beim besten Willen nicht mehr erinnern können und an die sie schon gar nicht
erinnert werden wollen.
.
.
.

::  Der Papst (der Vatikan) verbietet die (selbst zeitweilige) Sonntagsöffnung von Verkaufsgeschäften in Städten (Grund: unchristliches Kommerzdenken, Störung der heiligen Sonntagsruhe...). Er hat aber noch nie z.B. kommerzielle Sonntagsfußballspiele von/mit höchstverdienenden Profis oder Formel Eins Rennen etc. (also Superkommerz) verboten. Das nennt man doppelzüngige bösartige Schlangentaktik. Im übrigen ist der Sonntag für Priester, Bischöfe etc. der Hauptarbeitstag,
ist also ebenfalls reiner Kommerz.
.

.
.
::  Die Kirche spricht permanent vom „gütigen, weisen, barmherzigen, allmächtigen, alles wissenden ...“ Gott und Schöpfer, der die Geschicke jedes einzelnen Menschen (schon mehr als 7 Milliarden!), die er geschaffen hat, einzeln lenkt und überwacht. Obwohl der Papst dieser Kirche sich zum Stellvertreter dieses Gottes auf Erden, ja sogar zum unfehlbaren Herrscher über die Gläubigen gemacht hat, muss es doch sehr verwundern, dass dieser barmherzige Christen-Gott seit tausenden von Jahren nicht ein einziges Mal mit einer seiner Kreaturen, geschweige denn mit den Päpsten, gesprochen hat, obwohl er doch alles kann. Seine angeblichen Gespräche mit Menschen, die im Alten Testament aufgeführt sind, darf man wohl eher als reine Erfindungen von machtgierigen Menschen werten.
.
.
.
::  Kann sich irgend ein vernünftig denkender Mensch den bescheidenen Jesus in den Prachtgewändern des doch wohl prunksüchtigen Papstes vorstellen? Undenkbar! Offenbar hat aber der Papst diese ständige, aufgeblasene Pop Show nötig, um seine dumm-gehaltenen Gläubigen in aller Welt ausschließlich durch reine Äußerlichkeiten,
nicht aber durch wahre innere Inhalte, zu beeindrucken
und zu verführen.
Ein solches Vorgehen schreibt man in der Regel
dem Teufel zu.
Was also folgt daraus???
.

.
 .
::  Auf der Insel Korsika registriert man, wie es heißt, die meisten Morde weltweit, unter den Opfern befinden sich selbst viele Kinder und sogar Babys, Korsika ist erzkatholisch! In Mexiko verzeichnet man täglich dutzende Morde, z.B. unter Drogenhändlerbanden, Mexiko ist erzkatholisch! In Italien wird ebenfalls seit Jahrhunderten regelmäßig gemordet, insbesondere ist hier die Mafia beteiligt, die vom Vatikan gedeckt und nicht verurteilt wird. Italien ist erzkatholisch! In Brasilien erschießt (ermordet) sogar die staatliche Polizei regelmäßig mit „Vorliebe“ arme Straßenkinder und führt ständige weiteren Mordtaten aus.  Brasilien ist erzkatholisch! In den anderen süd- und mittelamerikanischen Ländern wird ebenfalls ständig massenhaft gemordet, es sind alles erzkatholische Länder! Seit Beginn des 19. Jahrhunderts, als es in den überwiegend protestantischen USA noch sittenstreng und friedvoll zuging, ist die Zahl der Katholiken von einst ca. zwei  Millionen auf inzwischen mehr als 120 Millionen durch gezielte Maßnahmen - zum Beispiel des katholischen Columbus-Ritterordens - rapide gestiegen. Parallel dazu stiegen die Schwerstverbrechen, sprich Morde, Vergewaltigungen, Erpressungen ... rapide an. In Afrika wird in den meisten Ländern seit Jahrhunderten massenhaft gemordet, vergewaltigt, versklavt. Diese betroffenen Länder sind allesamt erzkatholisch, eine (Un)-Tat der ehemals europäischen katholischen Kolonisten. Es gibt viele weitere Länder katholischen Glaubens mit ständigen Morduntaten. Es muss offenbar also einen engen Zusammenhang und eine Ursache geben zwischen diesem Glauben und der Verbrecherquote in diesen Ländern.
Wer kann sie herausfinden?
.
.
.
::  Die Bürger wählen alle 4 - 5 Jahre NICHT Politiker oder Parteien, sondern in der Regel deren falsche Wahlversprechen, auf die sie immer wieder hereinfallen. Dass die Umfragewerte für gewählte Politiker und Parteien schon bald nach der Wahl rapide sinken, weil die Lügen nunmehr offenbar werden, interessiert die Politiker nicht. Erst vor der nächsten Wahl werden Ausreden und neue falsche Wahlversprechen groß propagiert, auf die dann nach dem gleichen Muster die Bürger erneut hereinfallen.
Sie haben es offenbar nicht anders verdient.
.
.
.
::  Wer glaubt, das Bundesgesundheitsamt in Berlin sei dazu da, dass es die Gesundheit der Bürger fördert und schützt, liegt falsch. Es fördert und stützt allein die Pharmaindustrie, die die ihr wohlgesonnenen Parteien mit beträchtlichen Geldspenden regelmäßig bedenkt.
Wer tötet schon seine Milch spendende Kuh
oder den Dukaten scheißenden Esel?

.
.
.
::  Der Inhalt aller großen Menschheits-Religionslehren wurden schon bald nach ihrer Gründung von den Menschen nicht mehr verstanden. Dadurch wandelten sich ihre einst hehren Ziele und Absichten in ihr Gegenteil um und wurden fortan missbraucht, um Menschen zu lenken, zu unterdrücken und auszubeuten. Aus Liebe wurde Hass, aus Hingabe wurde Egoismus, aus Hilfe wurde Gier und Habsucht, aus Freiheit wurde Versklavung und Unterdrückung, aus Vertrauen wurde Verrat, aus Opferbereitschaft wurde Mordlust, aus Wahrheit wurde Lüge, aus Offenheit wurde Verschlagenheit, aus Frieden wurde Krieg, aus Barmherzigkeit wurde Ausbeutung.
Kein Wunder, dass von ihnen permanent
nur noch größtes Unheil ausgeht.
.
.
.

::  Die katholische Kirche bedient sich frech der christlichen Lehre Jesu, um damit ausschließlich Macht zu erlangen, auszuüben und zu erhalten auf Kosten der von ihr schamlos betrogenen Seelen und Gläubigen. Sie zählt inzwischen zu den mit Abstand reichsten Organisationen der Welt, der man sogar Aktienbesitz u.a. von Kriegswaffen- und Kondomfabriken nachgewiesen hat.
Deshalb segnete sie auch schon immer Kriege, Soldaten
und die schlimmsten Kriegswaffen. Halleluja!
.
.
.
::  Unzählige Ideologen haben "freiwillig" ihr klares vorurteilsfreies Denken, ihre wertvollste Gabe und ihr wertvollster Besitz, aufgegeben und glauben stattdessen, was andere ihnen vorgeben, vordenken, auch vorlügen.
Der Teufel und die Kirche als Verführer freuen sich riesig,
denn die Betrogenen wissen davon nichts
und beide ziehen ihren Nutzen daraus.
.
.
.
::   Je größer und machtvoller die politischen Gauner sind,
desto umfassender lassen sie den polizei- und behördlichen Schutz für sich ausbauen.
.
.
.
::  Gedanken, die nicht gedacht werden,
existieren, verändern und bewirken nichts.
 Auf denn, lasst uns denken!!

.
.
.
::  Das Primitivfernsehen, dazu gehören inzwischen fast
 alle Sender, das
Dudel-Dauergeschreiradio und die Boulevard- und Regenbogenpresse haben das einstige Bildungsniveau der Menschen auf einen Tiefststand gesenkt. Wer erkannt hat, von wem diese Massenmedien gesteuert und beaufsichtigt werden, weiß, welch teuflischen Absichten dahinter stecken. Besser also, das eigene Denken zu aktivieren und nicht von anderen Bösmeinenden und Handelnden gedacht, gelenkt und gesteuert zu werden.
.
.
.

::  Die katholische Kirche verspricht den Menschen permanent Heil, obwohl von ihr selbst seit Bestehen immer nur Unheil ausgegangen ist. Das erinnert stark an die Praktiken des Verführers, auch Teufel, Luzifer oder Satan genannt, eine Erfindung übrigens dieser Kirche.
.
.
.
::  Erst wenn die Welt begreift, dass die Führungsstäbe der großen Religionen nicht das Heil sondern das Unheil der Menschheit wollen, kann sich die Entwicklung zum Besseren wenden.
Doch dazu erfordert es wache Menschen.

.
.
.
::  Religionen eignen sich hervorragend zum Betrug von gläubigen Menschen. Nicht wenige „Heilsverkünder“ sind, nachdem die Kassen gefüllt waren, mit diesen auf Nimmerwiedersehen verschwunden.
.
.
.

::  Die Kirchen drängen die Menschen dazu, Gott inständig
und immer wieder zu danken und zu ehren. Zu danken für ihr Leben, ihre Familie, ihre Nahrung, seine Liebe, vor allem seinen Schutz,
für die Erde, die Umwelt ...
Und wofür sollen sich die Ärmsten der Armen und Kranken bedanken, die ohne sauberes Trinkwasser leben müssen, ohne genügend Nahrung, ohne Haus, ohne ärztliche Betreuung, ohne Land, die Ausgebeuteten, Geknechteten, Betrogenen, Verstümmelten, Elenden,
Ausgestoßenen, Kranken ...?
Dafür, dass Gott nur die Privilegierten und die reichen Kirchenleute schützt und liebt? Wie pervers und falsch geht man mit den betrogenen Gläubigen nur immer wieder um?!! 
.

.
.
::  Es gibt zahlreiche Menschen, die ohne jedes Gewissen leben und handeln, sie haben es freiwillig vielfach der (katholischen) Kirche überlassen, die es verwaltet.
Es gibt nicht wenige PolitikerInnen unter ihnen.
.
.
.
::  Egoisten denken immer nur an sich, an ihr Überleben und ihre Vorteile auf Kosten aller anderen. Diese Lebenshaltung gehört allerdings zum Wesen der Tiere. Daher ist es kaum verwunderlich, wenn das Volk, das ja nicht dumm ist, Egoisten wie z.B. Politiker, mit entsprechenden Tiernamen bezeichnet wie Schwein,
Sau, Esel, Ochse, Ratte, Kamel und andere.
.

.
.
::  Unsere Politiker wollen stets nur das Beste,
und zwar ausschließlich für sich selbst.

.
.
.
::  Aus welchem Grund haben „bestimmte Kreise hinter den Kulissen“ dafür gesorgt, dass Angela Merkel Bundeskanzlerin wurde? Weil sie sich problem-, bedenken- und kritiklos zu allen „Un“-Taten anstiften ließ/lässt, die bestimmten Zirkeln große Vorteile verschaffen. Sie ist doch keine „wirkliche“, d.h. fähige Kanzlerin und erinnert
an Marionetten-Spiele. Ihr Lieblingswort ist  "gemeinsam" (handeln), den Begriff - 
"ich will" 
- kennt sie nicht".
.
.
.
::  Warum werden Spitzenpositionen in Politik und Industrie in der Regel nur von Männern besetzt? Weil diese, wie Tiefenpsychologen wissen, sehr viel leichter korrumpier- und bestechbar sind als Frauen und vielfach einen großen Mangel an Gewissen haben. Der Grund ist u.a., dass sie in den Tiefen ihrer Seele, also innerlich, feige sind und große Ängste haben.
.
.
.
::  Woran erkennt man einen unsicheren Bundestagsabgeordneten?
Er (ver-)steckt eine Hand in seiner Hosentasche,
während er vor den Abgeordneten spricht,
z.B. immer wieder Trittin, Gabriel, Schröder ...
.

.
.
::  Die (Hab)Gier löscht jegliche Vernunft aus.

.
.
.
::  Unsere Politiker haben nur die eine große Angst, dass die Fäden, an denen sie hängen und durch die sie
gelenkt werden, reißen könnten.
Daher tun sie alles erdenklich Mögliche,
um die Strippenzieher
bei guter Laune zu halten. Wer sind diese nur???
.
.
.
::  Das ist gleichzeitig die genialste wie infamste Idee,
die die katholische Kirche erfunden hat. Sie verspricht
(im Namen Gottes natürlich!) den katholisch Gläubigen
die Reinwaschung und Vergebung ihrer Sünden,
.
(nur) wenn diese ...
.
a)    gehorsam alle Befehle, Gesetze und Vorschriften
dieser Kirche befolgen
.
und nur, wenn sie ...

.
b) nicht aufhören, ihr permanent reichlich Geld zu spenden.
.
Daran hält sich sogar die Politik seit Jahrhunderten.
.
.
.
::  Die katholische Kirche ist wie das schlimmste alles überwuchernde Unkraut auf dem Felde: Sie nimmt dem freien Leben alles Licht, Wasser und jede Nahrung, das dadurch zum Dahinvegetieren und Absterben verurteilt ist.
.
.
.
::  Die Organisation ‚katholische Kirche’, die nachweislich hunderte Millionen Menschenleben auf dem Gewissen hat durch Mord und/oder morden lassen, Totschlag, Verhungern lassen, bewusste Verwahrlosung, Elend, Not, Lüge, Versklavung, Verleumdung, Unterdrückung, Freiheitsentzug etc., verbietet  jede Art von humaner Sterbehilfe, selbst von todkranken, schwerst leidenden dahin vegetierenden Menschen, die sich selbst nicht mehr äußern können und die ohne jede Aussicht auf Heilung oder Besserung sind. Welch eine zynische, ja pervers zu nennenden Organisation!
.
.
.
::  Es wird oft übersehen, dass Politiker und Kleriker
auch nur (fehlbare) Menschen sind, obwohl sich diese
gerne den Anschein geben, perfekt und unfehlbar zu sein.
Der Begriff „Fehler zugeben“ ist ihnen absolut unbekannt.
 Es ist eben nicht alles Gold, was glänzt oder strahlt,
sondern oft nur Pomade und/oder stinkender Angstschweiß.
.
.
.
::  Die „perfekte“ politische Staatskunst besteht heute darin, die vielen mitunter sehr guten Meinungen und kreativen Verbesserungsvorschläge der Bürger auf ein einziges möglichst niedriges Niveau zu reduzieren, z.B. durch permanenten Bildungsabbau und vor allem der speziellen Förderung von plump lügenden Massenmedien. Hinzu kommt die immer perfektere Überwachung der Bürger und deren Freiheitseinschränkungen durch immer neue Verbote und Einschränkungen.
.
.
.
::  Die Machtorganisation ‚katholische Kirche’, die schon immer die klügsten und intelligentesten Köpfe permanent für ihren Machterhalt ausbildet, hat sich schon immer
in die wichtigsten Organisationen und Kreise der Menschheit verdeckt eingeschlichen, um sie und die
Seelen der Menschen von innen aus nach ihren Vorgaben
 zu zerstören und umzuformen. George Orwell hat das
einst perfekt beschrieben in seinem Roman „1984“,
der allerdings harmlos ist gegenüber den tatsächlichen Aktionen dieser Kirchen- und Machtorganisation.
Als besondere Meister und "Könner" dieser Unterwanderungen gelten die Jesuiten,
im Volksmund schon immer
"Satans Jünger" (SJ) genannt.
.
Siehe!!!
http://www.fossilizedcustoms.com/jesuitDeutsch.htm


  .  
.
::  Viele Regierungen arbeiten nach dem bewährten Konzept:
Das Volk, die Menschen, in permanenter Angst, Unsicherheit und Furcht zu halten. Das Volk macht dann stets das, was ihm die Regierung vorschreibt, es unternimmt nichts gegen die Herrschenden, die die Not schon lindern werden. Dieses ‚bewährte’ Rezept  haben sie von der Kirche übernommen.
.
.
.
::  Unsere PolitikerInnen tun tatsächlich viel Gutes,
ausschließlich aber nur für sich selbst.

.
.
.
::  Es gilt unverändert:  -  Das Motto unserer gut versorgten zahllosen Staatsbeamten lautet:  Wer nichts tut, kann auch nichts falsch machen und wird wegen besonderer Fähigkeiten befördert.
Darum halten sie sich eisern an diese
'bewährte' Lebensweisheit.
.
.
.
::  Wer ist im Leben am besten vor Unbilden geschützt?
Der Ideologe! Denn an ihm perlen wie bei Teflon oder
Glas sämtliche abweichende Meinungen anderer ab
und zwar  spurenlos.
Bestes Beispiel ist der Bundestag bei Debatten.
.
.
.
::  Je näher sich ein Volk mit Gott verbunden glaubt, hingeführt, verführt, aufgefordert und angestachelt durch seine selbsternannten irdischen Kirchenvertreter, desto unmenschlicher und brutaler geht es mit seinen Mitmenschen um. Beispiele? Christen, Juden. Mohammedaner, Islamisten…
An Gott bzw. den Göttern kann das doch wohl kaum liegen.

.
.
.
::  Menschen, die selbst denken, haben die Chance, Wahrheiten zu erkennen, Einsichten zu haben. Menschen, die (immer) nur nach- also hinterherdenken, was andere ihnen vorgedacht haben, müssen diese Aussagen glauben, auch wenn sie der Meinung sind, sie selbst hervorgebracht zu haben. Ihren Irrtum vermögen sie selbst nicht zu erkennen. Darauf bestehen die heutigen Erziehungs- und Lehrmethoden in Schulen und Universitäten. Ein Schelm, der Böses dabei denkt! Eine Anleitung und Hilfe zum freien, eigenständigen, kreativen Denken(lernen) existiert nicht, vermögen oder wollen es doch die Lehrer ebenso wenig.
.
.
.
::  Das Prinzip der katholischen Kirche lautet schon immer und gilt nach wie vor: Ohne uns geht nichts, wir bestimmen, was Wahrheit, was Leben, was die echte (Christen)-Lehre, wer und was Gott ist. Wer uns gläubig und kritiklos folgt, kommt gereinigt und belohnt in den Himmel, wer uns nicht glaubt und nicht gehorcht, kommt als Verdammter in die Hölle.
So macht man das!

.
.
.
::  Tiere haben, von Natur aus, kein Gewissen und sind damit gut bedient. Sie handeln und verhalten sich deshalb auch "menschlicher" als viele Menschen mit Gewissen.
 .
 .
 .

::  Die Massenmedien, das Großkapital und die Regierungen der meisten Völker werden offenbar ohne Ausnahme von Hochkriminellen in Machtorganisationen beaufsichtigt und kontrolliert, die ein einziges Interesse haben: Die Menschheit nach ihren Vorstellungen zu (ver)-führen, zu formen, zu manipulieren und anzuleiten das zu tun, was ihnen vorgegeben ist, ohne dass diese Prozesse den Menschen bewusst werden. Als Mittel dienen ihnen u.a. die ihnen gehörenden und vor allem durch Werbung finanzierte Höchstprimitiv-Fernsehsender, die bunten Einfalts-Illustrierten und auch die permanent-Lügen-Massenzeitungen… Das Internet - siehe dort - nennt dazu mit zahllosen Berichten und Beweisen immer wieder die gleichen Namen: Illuminaten, Hochgradfreimaurer, Zionisten, der Vatikan mit Opus Dei und Jesuitenorden, Bilderberger usw., die offenbar vielfach Hand in Hand arbeiten. Ihr ZIEL - die Weltherrschaft, der  ANLASS  - die Eitelkeit, die BASIS - die Gewissenlosigkeit.
.
.
.
::  Je älter die Menschen werden, desto kräftigere Gerüche sondern sie ab, innen wie außen. Babys sind geruchlos. Werden deshalb alte PolitikerInnen und Kleriker oft als Stänker tituliert? .
.
.
.
::  Eine Flasche kann noch so groß, noch so stabil, noch
so wohlgeformt sein, ohne Verschluss ist sie ungeeignet.
Darum sorgt die Lobby der Industrie für sichere Verschlüsse, die sie auf unsere leeren Flaschen, genannt PolitikerInnen, dauerhaft presst. 
.
.
.

::  Die (Hab)Gier ist die größte Bedrohung der Menschheit.
Nur der Wahnsinn, ihr Stiefbruder, übertrifft sie.
Zusammen zerstören sie alles.
.

.
.
::  Welch' abgründige Moral vermittelt und bewirkt
die katholische Kirche, wenn ausgerechnet die Frauen/Nonnen des katholischen Ordens der
 „Barmherzigen Schwestern“ nach dem Krieg die
ihnen anvertrauten, schwerst traumatisierten Kinderkriegsweisen permanent sadistisch quälten,
brutal prügelten, hungern, dürsten und ohne Schlaf
ließen, sie unterdrückten und erbarmungslos vielfach grundlos sadistisch bestraften? 
Selbst der wissende sie beaufsichtigende Bischoff
griff nicht ein!
Von diesen Institutionen gab es viele! 
 Das Christentum dient schon immer nur
als Mittel zu Zweck:
Die Unterdrückung der Menschen und
die totale Machtausübung!
.
.
.
::  Die katholische Kirche beschäftigt ein riesiges Heer von ausgesprochenen höchstqualifizierten intellektuellen Denkern, Analysten, Beratern, Psychologen und anderen Denk-Spezialisten, die ausschließlich immer neuere Ideen entwickeln, wie und mit welchen Mitteln und Aktionen diese Organisation noch stärker, noch reicher, noch machtvoller, noch umfangreicher, noch einflussreicher, noch gewaltiger werden und bleiben kann. Dazu gehören insbesondere die Jesuiten, Mitglieder des Opus Dei Ordens und zahllose weitere Ordensgemeinschaften, die ihre Mitarbeiter in alle Schichten z.B. der Bevölkerung, der Regierungen, der Großkonzerne, der geheimen Orden und Organisationen unerkannt eingeschleust haben, wo sie von innen wie ein Parasit in der Opfermade wirken und Unheil stiften. Der Papst ist der wohl bestinformierte Mann der Welt, der viele Fäden zieht, an dem unzählige Abhängige
wie Marionetten zappeln.

.
.
.
::  Es gibt vermutlich keinen Spitzenpolitiker, der nicht korrumpierbar ist. Ursache: Eitelkeit, Gier, Gewissenlosigkeit, Machtbesessenheit, Egoismus,
Feigheit, Verantwortungslosigkeit, und vielfach
ein "tiefer" Glauben, dass ihm alles
 immer wieder vergeben würde …
.
.
.
::  Der Zölibat wurde von der katholischen Kirche vor allem deshalb erzwungen, wider die menschlich-göttliche Natur, damit die insbesondere jungen lebensfrohen und natürlich triebvoll veranlagten Priester in ständige große Gewissenskonflikte geraten und permanente Schuldgefühle entwickeln und haben. So sind sie leichter lenkbar, formbar und einfacher zu unterdrücken und somit "gebrauchsfähig" für die Unterdrückungsarbeit der Kirche zu machen. Der Hinweis auf den angeblich unverheirateten Jesus als Vorbild ist unehrlich und ein rein vorgeschobener, er hat mit dem Heiratsverbot absolut nichts zu tun. Jesus hatte bei seiner zu leistenden immensen Arbeit in seinem kurzem Leben, dessen Ablauf er vorausschauend genau kannte, gar nicht die Absicht und Möglichkeit, eine Ehe verantwortungsvoll einzugehen. Die Folgen dieser unmenschlichen Unterdrückung natürlicher gottgegebener Triebe sind bekannt: Unzählige katholische von Trieben getriebene Geistliche vergingen sich höchst kriminell an unzähligen unschuldigen Kindern, deren Seelen sie wissentlich aus Geilheit zerstörten. Schuld tragen allein die durchaus 'wissenden' Päpste und korrupten Kardinäle.
.

.
.
::  Für die Lobbyisten der Industrie sind unsere Politiker lediglich leere Flaschen, die sie mit ihren Inhalten füllen
und anschließend mit ihrer Macht und ihrem Einfluss
fest und auf Dauer verschließen.
.
.
.
::  Viele der ‚hochqualifizierte’ Wissenschaftler und Forscher sind viel zu intelligent, als dass sie richtig
und tiefgründig denken könnten.
Von Politikern ganz zu schweigen.
.
.
.
::  Selbst der unumstößlichste wissenschaftliche Beweis,
auf den sich alle stützen und berufen, ist nur so lange
gültig, bis ein neuer den alten abgelöst und für ungültig erklärt hat - ad infinitum …
Bei den zahllosen Gesetzen, die die Politik entwickelt
hat, verhält es nicht anders.
.
.

.
::  Je dümmer das Volk, desto besser und
leichter lässt es sich regieren und betrügen.
Warum wohl gibt die Politik so wenig Geld für
eine gute und umfassende Bildung aus???
.

.
.
::  Es kommt weniger darauf an, was man AUF dem
Kopf hat, als was man  IM Kopf hat. Bischöfe,
Kardinäle und Päpste sehen das ganz anders
und stolzieren mit pompösen Zuckertütenhüten
umher, um äußerlichen Eindruck zu schinden.
.
.
.
::  Gibt es auch nur einen einzigen
Spitzenpolitiker,
der nicht korrupt ist?
.
.

.
::  Die Eitelkeit hat schon manchen klugen
Menschen dumm daherschwätzen lassen.
Bei Politikern scheint das die Regel zu sein.
.
.
.
::  Die Eitelkeit verhindert, dass selbst kluge
Menschen verantwortungsvoll denken
und vor allem handeln.
.
.
.
::  Viele Männer schauen lieber in ihr Notebook
als ins Gesicht ihrer Frau.
.

.
.
::  Unsere Politiker reden zwar viel,
haben aber meist nichts zu sagen außer Bla-Bla. 
Das aber können sie hervorragend!

.
.
.
::  Große Katastrophen haben immer den einen positive Aspekt, dass manche PolitikerInnen aus ihrem Tiefschlaf geweckt werden und
vorübergehend ihr Denken einschalten müssen.
.
.
.
::  Die Gier blockiert jegliches vernünftiges
Denken und zerstört alle Menschlichkeit.

.
.
.
::  Der jeweilige Papst predigt unaufhörlich von Gottvertrauen. "Vertraut auf Gott, er beschützt euch..."  Entweder lügt er wie gedruckt oder er persönlich vertraut Gott selbst NICHT. Wenn er Gott wirklich vertrauen würde, dass er ihn beschützt, würde er niemals in einer schwer gepanzerten (von Mercedes gestifteten) Limousine an seinen Gläubigen vorbeifahren, sondern im offenen
 Wagen oder zu Fuß gehen. Nicht "heilig"
- sondern scheinheilig ist er.

.
.
.
::  In der Bundestagsdebatte vom 06.09.2011 zum Haushalt 2012 warnte Bundesfinanzminister Schäuble vor neuen Schulden, vor einem "Pumpkapitalismus", wie er ausführte. Gleichzeitig erhöhte er in dieser Debatte selbst die Bundesschulden um weitere ca. 30 Milliarden Euro, nachdem er schon hunderte Milliarden Euro neue Schulden aufgehäuft hatte. Kein Abgeordneter maßregelte ihn ob dieser bodenlosen Frechheit, offensichtlich schlafen diese permanent und/oder sind seine Kumpane.
.
.
.

::  Die Frage lautet: Verblödet das Primitivfernsehen die Menschen oder schauen bevorzugt verblödete und niveaulose Menschen derart verdummendes Prímitiv-Fernsehen, das es nur darauf anlegt, möglichst viel Geld zu verdienen, ohne Rücksicht auf "Verluste"?
.
.
.
::  Wo befindet sich der lustigste Ort auf der Erde??
Im Vatikan in Rom!
Dort wird pausenlos Karneval gefeiert!
Alle tragen ständig bunte Kostüme, Küchen-Gardinen vor dem Bauch und Riesen-Hüte auf dem Kopf.

.
.
.
::  Papst, Kardinäle und Bischöfe putzen sich vor ihren Gläubigen gerne mit  hohen bunten plattgedrückten Zuckertüten auf dem Kopf heraus, wie sie die Kinder zur Einschulung erhalten. Dabei laufen sie alle in langen wallenden bunten Frauenkleidern herum, die Kardinäle haben sich auf dem Bauch davor sogar noch eine Küchengardine angeheftet und der Papst geht in roten Schuhen. Helau/Alaaf!!

.
.
.
::  Im Schlaf und auf dem Klo,
selbst wenn es vergoldet ist,
sind alle Menschen gleich.
.
.
.
::  Die größten Lügner sind in der Regel
auch die besten Redner.
Prachtexemplare gibt es in der Politik.
.

.
.
::  Wer das Bewusstsein von Menschen beherrscht und kontrolliert, kann sie  -  wie er will -  lenken und steuern.
Am effektivsten hat sich dazu das Fernsehen erwiesen,
es verursacht totale Massenverblödung, wofür die Verblödeten auch noch zahlen.
.
.
.
::  Der Mensch in der Masse verliert leicht seine Individualität, sein persönliches Ich und ist dann zu
allem fähig. Daher lieben es Parteien und Kirchen, Massenveranstaltungen zu organisieren.
.
.
.
::  Wenn man Lügen nur oft genug wiederholt,
verwandeln sie sich schließlich zur Wahrheit.
Diese Erkenntnis wenden Politik und Kirche
permanent an.
.
.
.
::  Lobbyisten sind Berater und Anstifter in Sachen Korruption, die von der Politik eifersüchtig geschützt und hoffiert werden, da sie den Parteien regelmäßig viel Geld zukommen lassen. 
.
.
.
::  Kaum ein Mensch ist gefeit vor der Eitelkeit.
Der Beweis wird täglich vor dem Spiegel geliefert.
.
.
.
::  Ein "guter" Politiker ist in der Regel
auch immer ein bestechlicher,

oder kennt jemand eine Ausnahme?.
.
.
.
::  Als Grundlage für die katholische Kirche gelten schon immer die Schriften der Bibel, das ist die Basis ihrer Lehre. Die Worte der Bibel werden jeden Sonntag in den Kirchen verlesen und interpretiert.
Daher gilt für alle, die die Bibel ernst nehmen,
insbesondere die folgende Warnung:
.
„Wer sich selbst erhöht, wird erniedrigt werden.“
.
Daraus kann nur folgende Konsequenz gezogen werden: Wenn die Päpste sich in Selbsterhöhung als ‚heilig’ titulieren, sind sie scheinheilig oder unheilig. Wenn sie 
 ihre Kirche in Selbsterhöhung als ‚heilig’ bezeichnen,
ist sie scheinheilig oder unheilig. Wenn sie darüber
hinaus auch die Messe als ‚heilig’ erhöhen, ist sie
ebenso scheinheilig oder unheilig. So will es die Bibel,
die bekanntlich sogar zur Heiligen Schrift erklärt wurde!
Man sollte das allen betrogenen Menschen sagen.
Alleine Gott oder die Götter können heilig sein,
Menschen oder Menschenwerke niemals!
.
.
.
::  Der ehemalige Außenminister Guido Westerwelle (FDP) durfte wegen Ferienabwesenheit der Bundeskanzlerin Merkel am 05.08.2010 für ca. 15 Minuten eine bedeutungslose Kabinettssitzung leiten. Anschließend hielt er darüber gut eine Stunde lang eine Pressekonferenz ab, um insbesondere Selbstbeweihräucherung zu betreiben. Dass er bzw. seine Partei, die FDP, noch immer von ca. zwei bis drei Prozent der Bevölkerung lt. Umfragen gewählt werden würde, stellt ein ziemliches Armutszeugnis über die politische Kompetenz zahlreicher Bürger dar. 

-------------------------------------------------------------------------------------