Besucher

 


 

P O  L  I  T  I  K  

P O L I T I K E R  

K  I  R  C  H  E 


----------------------------------------------
.
.
Was man so von unseren

Politikerinnen und Politikern 

   halten und denken kann ...
  
.

.
aber auch von Kirchenmännern... 
.
und Hochgradklerikern  


.
---------------------------------------------------- 

 . 
  .  

Gedanken, Fragen, Ideen und Überlegungen  

von Hans Harress   

--------------------------------------------------------------

.
Wahrheiten können bekanntlich bitter sein,
doch Humor ist, wenn man trotzdem lacht.
Gerade über sich selbst.
Allerdings gibt es Ausnahmen ...
  

.
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

.

Humor, auch ein versteckter, bissiger, verzweifelter...,
sagt man, sei die beste Medizin.
Doch weil dieser nichts kostet, kann er nichts
taugen,
meinen viele Menschen,
und maulen lieber verbissen vor sich hin. 
 

.
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 
.

EIN NOTWENDIGES VORWORT   
.
Nur wer ab und zu radikal denkt, und zwar
entgegengesetzt der einheitlichen Meinung

der Masse, hat die Chance, Neues,
Anderes, Abweichendes und u.U. vor allem
Wahres zu entdecken und zu erkennen.
Wer immer nur das Gleiche denkt und in die
gleiche Richtung schaut, hat keine Kontroll-
und Vergleichsmöglichkeiten. Die Erfahrung
zeigt, die Masse hat selten Recht, weil sie
ständig nach Kräften in ihrer Meinung und
in ihrem Denken und Bewusstsein manipuliert
 
wird, vor allem durch
die dafür besonders
ausgebildeten und geschulten Mitarbeiterinnen
 
der Massenmedien, sowie ebenso heftig
von Politik und Religionsgemeinschaften.
Diese leben und existieren insbesondere
vom Gehorsam und blinden Glauben, der aber
bekanntlich alles andere als Wissen ist!  

 . 
 . 

 . 
Vorsicht: Bei den folgenden Texten kann es
sich um wahre Satiren oder satirische
Wahrheiten handeln.

Ernstnehmen also auf eigene Gefahr!  

------------------------------------------------------------------------

   .

Und ein weiterer wichtiger Hinweis:   

(er gilt für ALLE Seiten)  
  . 
  Bei den Fragen und der Kritik z.B. an Religionen,
das betrifft speziell 
das offizielle Christentum,
soll dieses oder seine gläubigen Mitglieder
auf keinen Fall diskriminiert oder diffamiert
oder verunglimpft werden, denn der Glaube
ist etwas
sehr Persönliches, für viele sogar
etwas sehr Heiliges.
Es soll allerdings
 auf manche seit langem
bekannte Missstände, auf gravierende Fehler
im System etc. hingewiesen und aufmerksam
gemacht werden und zum darüber Nachdenken
 - bei Bedarf - anregen.
Das beste aller Urteile ist immer das eigene,
nicht das fremde, übernommene, vor allem
nicht das geglaubte. Dazu sind sachliche
Informationen
- für und wider - aber auch
kontroverse Meinungen und Äußerungen,
außerordentlich hilfreich und wichtig; Wut,
Aufregung und Ärger helfen nicht zu sachlichen
Urteilen weiter und führen meist in die
Irre. Ein möglichst unbeeinflusstes, ungetrübtes,
neutrales Urteilsvermögen kann am besten
dienen, um eigene, persönliche, möglichst 
unbeeinflusste Urteile zu erzeugen. Auch
oder gerade deftige, vielleicht auch
besonders überzogen erscheinende
Kritiken können helfen, besondere Wachheit
zu erzeugen, um dadurch eigenes Denken auf
diesem sehr schwer durchschaubaren Gebiet
(des Glaubens und der Religionen) anzuregen.

 .

Wichtig zu wissen ist, dass es zweierlei Arten von
Christentum seit langem gegeben hat:
Das ursprüngliche von Jesus Christus gelebte,
gepredigte, entwickelte, wahre und tief
weisheitsvolle Christentum, 
ESOTERISCHES  
Christentum genannt,
(es betrachtet und lebt das Christentum von innen,
es richtet sich auf seinen wahren Wesenskern),
das auf diesen Seiten hier NICHT gemeint ist,
und es gibt das Gegenteil davon, das
veräußerlichte,  EXOTERISCHES  Christentum genannt,
(es betrachtet und
wertet das  Christentum
von außen), das den Kern der Lehre Jesu nicht
(mehr)
versteht oder nicht verstehen will,
es wird von diversen "christlichen"
Religionsgemeinschaften lediglich als „Mittel zum
Zweck“
 missbraucht, nämlich um Macht und
Herrschaft über möglichst viele Menschen
zu erlangen. Dazu sind und waren schon immer
alle Mittel recht, einschließlich z.B. die oft
grausame Zwangs-Christianisierung, der
hundert-millionenfache Mord an unschuldigen
Menschen einschließlich tiefgläubiger Christen,
die Auslöschung ganzer (sogar christlicher)
Volksgruppen und Kulturen, 
neben unzähligen 
anderen grausamsten Verbrechen, wie seit 2000
Jahren weltweit geschehen und dokumentiert.

--------------------------------------------------------------------------

Fortsetzung von Politik und Kirche 

.

 .

::  Endlich gewusst, wo ...  

 .

Der Trainer des Zweitligisten TSV 1860,
Friedhelm Funke, stellte am 07.01.2014
vor der Presse den neuen Mittelstürmer
Spieler Yuya Osako mit den Worten vor:
.
„Ein technisch sehr versierter Spieler,
.
der  weiß,  wo  das  Tor  steht ...“ !!
.
Klar. Wenn die anderen Spieler nicht
wissen, wo das Tor steht (weil der Trainer
ihnen nie gezeigt hat, wo es steht...), 
  wie können sie dann Tore schießen...
und auch hin und wieder mal siegen? 
  
 
 . 
 . 
 . 
::  Freunde haben ... 
.
Das  Böse  in der Welt hat viele treue,
anhängliche und verlässliche
Freunde und Begleiter...


als da sind - z.B.: 
.

Bedrohung, Bestechung, Folterung,
Unterdrückung, Killer, Mörder,

Mitleidlosigkeit, Sabotage,

Sadismus, Satanismus, teuflisch,
Gegeneinander, Geringschätzung,
Charakterlosigkeit, Häme,
Verschlossenheit, Schamlosigkeit,
 Rauschgifthandel, Verleumdung,
Einschüchterung, Vergewaltigung,
Angstmachung, Erpressung,
Anschwärzung, Ausbeutung,
Machtgier, Erniedrigung, Zwang,
Morallosigkeit, Unrecht, Lüge,
Missachtung, Korruption,
Niedertracht, Gemeinheit, 
Verdummung, Rücksichtslosigkeit,
Egoismus, Gewissenlosigkeit, 
Versklavung, Ausbeutung, 
Scheinheiligkeit, Scheinfrömmigkeit, 
Verschlagenheit, Irrsinn,
Vernichtungswille, Verlogenheit,
Verspottung, Anschwärzung,
Mobbing, Terror, Unmoral,

Gier, Missgunst, Neid, Eifersucht,
Hass, Unfreiheit, Unterdrückung,
Rachsucht, Mord, Totschlag,
Scheinheiligkeit, Zerstörungswut,
Gewalt,  Denunziantentum,
Hinterhältigkeit, Betrug, Hinterlist,
Eitelkeit, Machtsucht, Geiz,
Brutalität, Falschheit, Zwietracht,
Wahnsinn, Eidbruch, Unzufriedenheit,
Narzissmus, Verrat, Verstellung,
Gleichgültigkeit, Feigheit, Mobbing...

und eine ganze Reihe mehr ...  

 
..........................
Auch das  Gute  hat Freunde, vielleicht
nicht so viele, dafür aber überaus
wertvolle, wie z.B.:

Liebe, Treue, Hilfsbereitschaft,
Verantwortungsbewusstsein,

Hingabe, Großmut, Vertrautheit,
Selbstlosigkeit, Ehrlichkeit,
Bescheidenheit, Sanftmut,
Kameradschaft, Herzenswärme,
Selbstaufgabe, Güte, Humor,
Großzügigkeit, Freude, Moralität,
Heiterkeit, Charakter, Tapferkeit,
Offenheit, Großmut, Opferbereitschaft,
Toleranz, Miteinander, Achtung,

Meinungsfreiheit, Förderung,
Vertrauen, Segnung, Verzeihung,
Vergebung -
...
und manche mehr... 

.

.

.

::  Gegenreaktion 

.

Sobald manche Menschen ihre Brieftasche  

zum Einfügen von Geldscheinen öffnen,
schließen sie ihr Gewissen und behaupten entrüstet,
dass das mit Korruption absolut nichts zu tun habe.   



 .  

::  Wer liefert den Beweis?  

.

Soweit bekannt ist, konnte bis zum
heutigen Tag keine einzige der zahlreichen
Religionsgemeinschaften eindeutig
und unwiderlegbar nachweisen, dass es
den EINEN Gott oder die VIELEN Götter
(z.B. der alten Inder, Griechen, Römer,

Germanen, Indianer  etc.) in den von
den jeweiligen
Religionen dargestellten
Versionen gibt.

Worin liegen die Schwierigkeiten, diesen
klaren Nachweis zu führen und warum
glauben so viele Menschen dennoch so

tief, oft sogar fanatisch an ihren Gott

bzw. ihre Götter und sind von deren
Existenz absolut überzeugt?  

.

.

.

::  Gewusst wie...

.
In Deutschland ist Kinderarbeit gesetzlich
verboten und verpönt. Dieses Gesetz mit
einem raffinierten Trick missachtend
schickt die katholische Kirche Jahr für Jahr
Scharen von Kindern unter dem Deckmantel
„möglichst viel Geld für arme bedürftige Kinder“
sammeln um die Jahreswende auf die Straßen
und in die Häuser, um als Kaspar, Melchior
und Balthasar Spenden zu erbetteln. Genial !!!
 Wo das viele Geld schließlich bleibt,
weiß vom Volk vermutlich niemand.   

.
.
.

::  Aalglatt... 
.

Warum kann man gewisse PolitikerInnen
nicht fest in die Arme nehmen?

Weil sie aalglatt sind und aus jeder
Umarmung sofort herausrutschen würden.  

.

.

.
::  Tiefe Brunnen... 

.

Eine der Lieblingstätigkeiten von
PolitikerInnen ist es, gelangweilt in

den tiefen Brunnen zu starren, in den

sie das Kind, mangels ihrer Fähigkeiten,

haben fallen lassen... 
.

.
.

::  Erwin Pelzig... 

 .

„Der Volkstrauertag ist das Erntedankfest
der Rüstungsindustrie.“
(In: "Neues aus der Anstalt.")

.

.

.

::  Volker Pispers ...  

.

In einem seiner Bühnenauftritte übersetzte
er einige altdeutsche Wörter ins Neudeutsch:

.

 „Wir sagen heute nicht mehr  Sklavenhandel“...,

wir sagen heute „Hausfrauen“.

Wir sagen heute nicht mehr „Verarschung“...,
wir sagen stattdessen

Parlamentarische Demokratie“.  

Wir sagen heute nicht mehr...

raffgieriges asoziales Pack“,  

wir sagen heute „Spitzenmanager“.  

 . 
 . 
 . 
::  Geld kann man nicht essen... 

 Solange immer noch so viele Menschen,
insbesondere Führungskräfte, Topmanager,
Milliardäre..., in Wirtschaft, Industrie,
Justiz, Religion und Politik mit gespaltener
Zunge reden, unmoralisch handeln,
mit ideologisch getrübtem Bewusstsein
denken, wird sich in der Menschen-Welt
nichts zum Besseren ändern. Im Gegenteil:
Es werden Lug und Betrug, Gewalt und
Habgier sowie Falschheit und böses Denken
und Handeln weiter zunehmen und immer
größeres Verderbnis, Elend und Not bewirken.

.
Diese Menschen wissen offenbar nicht,
dass man Geld nicht essen kann.  
 . 

.
.

      ::  Solange ....  


 Solange immer noch so viele Menschen,
 insbesondere Führungskräfte, Topmanager,
Milliardäre..., in Wirtschaft, Industrie, Justiz,
Religion und Politik mit gespaltener Zunge
reden, unmoralisch handeln, mit ideologisch
 getrübtem Bewusstsein denken, wird sich in

der Menschen-Welt nichts zum Besseren
ändern. Im Gegenteil:

Es werden Lug und Betrug, Gewalt

und Habgier sowie Falschheit und böses
Denken und Handeln weiter zunehmen
und immer größeres Verderbnis, Elend
und Not in der Menschheit bewirken.

Diese Menschen wissen offenbar nicht,

dass man Geld nicht essen kann.
.
.
.

::  Von Mensch zu Phone...

.
Wer erinnert sich noch an die
(goldenen) Zeiten, als die Menschen
Freude daran hatten, persönlich
miteinander zu sprechen, zu diskutierten,
zu scherzen, zu streiten, also
Gespräche zu führen, menschlich
zu kommunizieren, Freundschaften
zu pflegen? Mit anderen Worten:
Des Schöpfers weise und wertvolle
Gaben zu nutzen.

Heute trägt man allenthalben sein
Handy, Smartphone  etc. vor sich her
und ist auf dessen Inhalte fixiert, ob
Google/Wikipedia-Suche oder andere
Teilnehmer. Selbst (nach)denken scheint
aus der Mode gekommen zu sein.  

.
.
.

::  Erkannt und durchschaut!! 

.

Woran erkennt man gewissenlose Politiker?

Sie haben eine Haut aus Teflon. 
An ihnen perlt alles rückstandslos ab.