Besucher

  
  
  

 

 

P O  L  I  T  I  K  

P O L I T I K E R  

K  I  R  C  H  E 


 

--------------------------------------------  


Fortsetzung von
Politik und Kirche
 
.
Nr. 27

----------------------------------------------------------



Was man so von unseren
Politikerinnen und Politikern 

  halten und denken kann ...  
.
aber auch von Kirchenmännern  
und Hochgradklerikern... 
 

.

---------------------------------------------------- 

 . 

Gedanken, Fragen,
Ideen und Überlegungen  

von Hans Harress
   
.

----------------------------------------------------------

.
Wahrheiten können bekanntlich bitter sein,
doch Humor ist, wenn man trotzdem lacht.
Gerade über sich selbst.
Allerdings gibt es Ausnahmen ...
  

-----------------------------------------
.
.

Bitte vor dem Lesen unbedingt die Hinweise
unter Folge Politik


# 22

zur Kenntnis nehmen!!
.
http://www.hans-harress.de/politik-u-kirche-22.html

.

---------------------------------------------------- 
 
.

.

::  Trick 17 ...

.

Je kleiner die Preise auf Prospekten

und Werbungen gedruckt neben

der Ware stehen, desto größer scheint

der Gewinn der

anbietenden Firma zu sein. 

.

.

.

::  Gallenprobleme  

.

Es gibt Menschen, die sind

ohne Probleme äußerst unzufrieden

 und unglücklich. Daher schaffen

sie sich immer wieder neue.

Sie wundern sich, dass sie es ständig

mit der Galle und Leber zu tun haben.

.

.

.

::  Ursache -

Wirkung

.

Man überprüfe einmal, welcher Glaube

bzw. welche Religion in solchen Ländern

maßgeblich vorherrscht, in denen

ständig immer wieder brutale

(Massen)-Morde, Totschlag, Drogenhandel,

Gewaltexesse, Korruption, Hehlerei,

Freiheitsunterdrückung, Entführungen,

 Erpressungen, Pädophilie, Diebstahl,

Lug und Trug, Spionage, Krieg,

Kulturzerstörungen, Massenarmut

neben Minderheitenreichtum

und Vergewaltigungen etc.

an der Tagesordnung sind.

Man wird unschwer erkennen,

um welche Religion, die es

schon seit gut 2000 Jahren

gibt und deren

reiche und satte unwürdigen

Repräsentanten

und getaufte Anhänger für ein

derartiges Leben, für derartige

unmenschliche und unchristliche

Verhältnisse verantwortlich sind.

So z.B. in Mexiko, Latein- und

Südamerika, Philippinen, Länder Afrikas

und Europas, und

zunehmend auch in den USA,

wo sich diese Religion

seit gut 100 Jahren wie eine

ansteckende Krankheit immer

weiter ausgebreitet hat.

.

 . 

.

::  Tiefer Fall ...

.

Die Vereinigten Staaten von Nordamerika

haben, und das ist unbestritten, in den

letzten Jahren und Jahrzehnten diverse

 Länder militärisch überfallen

- aus welchen Gründen auch immer -

und dort außerordentlich viel Unheil

angerichtet; Deutschland, das diesem Land 

niemals den Krieg erklärt hat,  gehörte

im 1. und 2. Weltkrieg bekanntlich dazu.

Als sich die zu Unrecht gegen alle

Völkerabkommen Überfallenen in den

letzten Jahren zu wehren begannen

mit den ihnen zur Verfügung stehenden

Mitteln, wurden sie von den Amerikanern

und deren engste Verbündeten als
Terroristen
diffamiert und erneut
militärisch
 hart bekämpft.

Wie konnte das einst so freiheitsliebende,

tolerant denkende und religiös gefestigte

Volk der Nordamerikaner moralisch nur so

tief sinken und sich nach wie vor als

demokratisches Vorbild und Vertreter

der Freiheit für alle Welt bezeichnen?
Das versteht kein normal denkender Mensch.
.
.
.
::  Haarig... 
.
Es gibt Menschen, die immer
wieder das Haar in der Suppe
suchen. Finden sie keins, 

sorgen sie dafür,
dass sie es dennoch "finden".

.
.
.

::  Was Glaube vermag 

.

Religionen und Glaube können

aus ehemals vernünftig denkenden

freien Menschen die kuriosesten

Wesen machen, die sogar freiwillig

 bereit sind, ihr einst klares sie

befreiendes Denken zu opfern

und selbst an noch so Kurioses

und Unbewiesenes zu glauben.

Woran?

An einen von der Kirche entwickelten

dubiosen Glauben, z.B. an einen

christlichen Himmel, an

ein christliches Paradies

und Jenseits, an einen christlichen

Gott und heiligen Papst, dem

(eitlen?) selbsternannten
Stellvertreter
Gottes auf Erden.
Und sie zahlen dafür auch noch.
.

.

.

::  Was die

Gier bewirkt

.

Hat die Gier ein Gehirn infiziert,

 löscht es dort radikal

jedes Gefühl für Gewissen,

Mitmenschlichkeit, Moral,

Anstand, Rücksichtnahme,

Verantwortung und Barmherzigkeit

etc. aus.

Diese davon betroffenen Menschen,

und es sind außerordentlich viele,

 gehen radikal und ohne jedes

Bedenken sogar über Berge

von Leichen,

um ihr einziges für sie

erstrebenswertes Ziel,

nämlich Geld, Macht und Herrschaft

über andere zu erlangen.

.

.

.

::  Eine doch wohl

berechtigte Frage

.

Warum sind so viele

(insbesondere deutsche)

 Bischöfe so überaus

wohlgenährt, dick und fett?

Offenbar schalten sie grundsätzlich

beim genüsslichen opulenten

täglichen Fest-Essen und Weintrinken

sämtliche christlichen

Nächstenliebe-Gedanken an die

 Armen und Hungernden ab

und überlassen diese ihrem

jämmerlichen Schicksal.
.
.
.
::  Profi-Sprachjongleure
.
Politiker/Innen sind Sprachkünstler,
die mit vielen Worten wenig bzw.
gar nichts sagen. Es sind perfekte
Wortakrobaten- und Jongleure,
aus deren Mündern Worthülsen,
heiße Luft und leere Phrasen
pausenlos nur so heraussprudeln.
Für sie ist das eine Art
Volks-Verarschungs-Sport,
der ständig gepflegt werden will. 

.
.
.

::  Es geht
um die Wurst

.

Je feiner die Wurst,
desto weniger erkennt man,
 was alles drin ist.

.
.
.

::  Bete!!!
.
Wenn verzweifelte, in große Not
geratene Menschen nicht mehr
weiter wissen und Hilfe benötigen,
wenden sie sich oft an ihre Kirche
und bekommen vielfach den "Rat":
Bete!
Das hilft diesen armen Menschen
zwar nicht,

Gott hat mit Sicherheit
vieles Andere zu tun...,
aber es soll/kann beruhigen...
.
.
.

::  Unheimliches Schwarz  

.

Schwarz gilt als Abwesenheit von Licht,

Leben und Farbe. Schwarz ist die

Farbe des Todes, schwarz ist die Nacht,

ist die Trauer, schwarz erzeugt

Angst und Depressionen.

Schwarz ist unheimlich, negativ,

herabziehend, deprimierend.

Schwarze Raben galten als Todesvögel.

Unheimlich ist Schwarze Magie,

Schwarze Kunst.

Es gibt Schwarzgeld, Schwarzfahrer,

das Anschwärzen und Schwarzmalen,

Schwarzbrennerei, Schwarzsehen,

Schwarzmalerei, schwarzen Humor.

Zusammengefasst:

Schwarz ist absolut negativ besetzt.

Hat die katholische Kirche deshalb

schwarz als Kleidung für ihre Priester

vorgeschrieben, um insgeheim Angst

und Grausen bei ihren Gläubigen

zu erzeugen, obwohl diese doch wohl

Leben, Licht, Frohsinn, Zuversicht,

Heiterkeit und Fröhlichkeit ausstrahlen

und leben sollen, wozu besonders helle,

bunte, fröhliche und lichtvolle Farben

gehören? Es muss eine besondere,

allerdings keine positive Absicht dahinter

 stecken, wie so oft bei dieser

unheimlichen machtvollen Organisation.

.

.

.

::  Des Kaisers

    neue Kleider

.

Je prächtiger und teurer sich

ein katholischer Geistlicher bzw.

(Hochgrad)-Klerikaler bei Auftritten

vor dem gläubigen, staunenden

Volk kleidet, desto größeren

und beeindruckenderen Eindruck 

will er damit bewirken. Es stört ihn in

keiner Weise, dass er sich damit

total und krass von seinem Vorbild

und Lehrer, Jesus Christus entfernt

und unterscheidet, der bekanntlich

sehr einfach und bescheiden gekleidet

vor sein Volk trat und lehrte

und half. Jesus hatte es nicht nötig,

pompös und Eindruck schindend

gekleidet aufzutreten, mit solchem

Blendwerk anzugeben und die

Menschen zu täuschen, er
überzeugte
die Menschen durch
den Inhalt seiner Worte, seine

Lehren, seine Liebe und durch sein

menschliches Vorbild. Das möge

man bedenken, wenn wieder so ein

bunt und reich gekleideter Klerikaler in

einem teuren Prachtbau Kirche vor

einem wie ein Pfau steht und hehre

Worte spricht und zur Bescheidenheit

und Opferbereitschaft auffordert.

Er ist mit Gewissheit ein Verführer,

wie er im Buche steht.

.

.

.

::  Minister/Innen ohne

fachliche Kompetenzen

.

Ein Mensch, der nicht studiert hat

und folglich auch nicht beide Staatsexamina

besitzt, darf z.B. nicht Lehrer, Richter,

Staatsanwalt, Physiker, Chemiker, Arzt,

Biologe usw. werden. Doch scheinen recht

viele (die meisten sogar?) unserer führenden

 Politiker und deren Beamtendiener- und

Helfer zu dieser nicht studierten Elite zu

gehören. Sie leiten  wichtigste Ministerien,

Ressorts und Fachbereiche, obwohl

es vielen von Ihnen an Fachwissen fehlt.

Kaum ein Minister, eine Ministerin

 hat das Fach studiert und sich dadurch

umfangreiches spezielles Fachwissen

angeeignet, das sie verantwortlich

vertreten und leiten. Offenbar spielt

lediglich das „richtige“ Parteibuch,

die Beliebtheit beim jeweiligen Kanzler

und ihre große (Aus)Redekunst eine Rolle

zu ihrer Ernennung. Sogar Hin-

und Herwechsel in Ministerien

sind üblich. Daher kann es nicht

wundern, dass es dem Volk bzw.

 den Völkern immer schlechter

geht, werden sie doch vor allem

von Laien regiert, dominiert, besteuert,

für dumm verkauft und bevormundet.

Leider werden sie von diesem betrogenen

und offenbar verdummten Volk

immer wieder gewählt.

.

.

.

::  Das Schicksal
     der Religionen

.

Sämtliche bedeutenden Religionsgründer

gründeten und entwickelten ihre (neue) Lehre

für das Gestalten und Führen des Lebens

der Menschen auf Erden auf der Grundlage

von Frieden, enger Zusammenarbeit,

dem positiven Miteinander, von

Hilfsbereitschaft, Opferbereitschaft,

Freundschaft, Achtung der Natur

und Nächstenliebe. Sie gaben an und

verkündeten, ihre Gedanken, ihre Anweisungen,

 ihre Lehren durch persönliche Anweisungen von

ihrem Gott in Offenbarungen, Träumen

und /oder Zwiesprachen erhalten zu haben.

Da sie solche Offenbarungen und

Gottesgespräche nie konkret beweisen konnten,

mussten ihre Anhänger glauben,

was sie vortrugen und verkündeten.

Ob manche dieser Religionsgründer und

Heilsbringer, wie sie sich auch nannten,

möglicherweise Opfer von intensiven

Träumen, von Halluzinationen oder ob sie

unter Drogeneinflüssen standen wie einst

die Pythia von Athen, ist nicht mehr feststellbar.
Bekannt ist, dass wohl fast alle dieser

Religionen, so moralisch, friedfertig und

lebensfreundlich sie im Ursprung waren,

im Laufe der Zeit in ihr Gegenteil von

 ihren Nachfolgern und Gläubigen verkehrt

 wurden. Sie entwickelten sich zu

kriegerischen Vereinigungen, ihre

Anhänger und Führer führten immer

wieder blutige Machtkämpfe um die

Vorherrschaft aus und viele der alten

Lehre treu gebliebene Anhänger wurden

grausam als Abweichler getötet,

meist im Namen ihres friedliebenden

Gottes. Davon sind insbesondere die

großen Religionen der Menschheit betroffen,

die mit ihrem Ursprung nur noch

Äußerlichkeiten und Namen gemein haben.

.

.

.

::  Wie sich die

   Zeiten ändern

.

Kleine Kinder lieben es, ihren

Eltern unterwegs immer wieder

davon zu laufen, um sich sofort

wieder einfangen zu lassen.

Es ist für sie ein Heidenspaß.

Im heiratsfähigen Alter erinnern

sich manche junge Mädchen an

diesen Spaß aus der Kindheit

und laufen ihren Liebhabern oder

Verehrern ebenfalls gerne davon,

um sich von ihnen um so lieber wieder

einfangen zu lassen.

Nach einigen Jahren Ehe

funktioniert dieses einst

lustige Spiel aber nicht mehr.

Mancher Partner lässt den

anderen zwar weglaufen,

holt ihn aber nicht mehr zurück.

 Also aufgepasst.

.

.

.

::  Unser friedliebender

     Papst Franziskus 

.

Papst Franziskus sagte

engagiert während eines

Fluges im Januar 2014 vor

versammelten Journalisten:
„Wenn einer eine Religion

beleidigt, dann ist das so, als

ob man meine Mutter beleidigt,

und dafür riskiert man dann

schon einmal einen Kinnhaken,

das ist doch ganz normal.“...

Während dieser Aussage stieß

er mit der Faust kräftig in

Richtung imaginären Gegner.

Man sollte meinen, das ein

(heiliger?) Papst das Neue

Testament bestens kennt, wo

es durch Christus doch heißt:

„Schlägt dich jemand auf

die rechte Wange,

so halte ihm die linke hin.“

Offenbar hält der Papst nicht

viel von der Lehre Jesu Christi.

Hier hat er es einmal

deutlich dokumentiert.
..............................

Um noch extra zu untermauern,

wie unchristlich dieser Papst

denkt und wie unbarmherziger

er in seiner Seele  ist,

offenbarte er im Februar 2015:

Prügelstrafe gehört heute immer

noch zum Alltag, Schläge, Anschreien

und andere Formen der Misshandlung

wie Einsperren gehören für viele Kinder

auf der Welt weiter zum Alltag.

Nun gießt Papst Franziskus Wasser auf

 die Mühlen jener Eltern, die heute noch

aus Überzeugung zu den archaischen

Erziehungsmethoden greifen -
mit fatalen Folgen.

Papst in der Kritik:
- Er findet es in Ordnung,

dass Kinder geschlagen werden...
- Weltweit werden eine Milliarde

Kinder körperlich und seelisch misshandelt
- Psychologen warnen vor

den langfristigen Folgen von

Demütigung und Gewalt

für die Kinderseele

...

Barmherzigkeit - das ist Papst Franziskus

Wahlspruch.  Schlägt man dieses Wort

im Duden nach, werden Güte,

Milde, Nachsicht und Gnade als Synonyme

genannt. Weniger gnädig scheinen

die Ansichten des

Papstes in punkto Kindererziehung zu sein.

Bei seiner wöchentlichen Generalaudienz,

die der Rolle von Vätern in der Familie g

ewidmet war, sprach er sich offen

für die Prügelstrafe aus.

Er sagte, ein guter Vater sei jemand,

der vergebe, aber „mit Bestimmtheit

korrigieren“ könne, ohne dabei das Kind

zu entmutigen. Was er genau damit meinte,

erklärte er mit einer Anekdote. Er berichtete

davon, wie er einen Vater bei einem

Familientreffen habe sagen hören, dass er

seine Kinder „manchmal ein bisschen

schlagen müsse, aber nie ins Gesicht,

um sie nicht zu demütigen.“

Eine Ohrfeige: „Wie schön!“

„Wie schön!,“ erklärte Franziskus.

„Er weiß um den Sinn der Würde.

Er muss sie bestrafen, aber tut es gerecht

 und geht dann weiter.“...

Solche Aussagen - gerade vom Papst,

der als Vorbild von Milliarden Christen

gesehen wird – können weitreichende

Folgen haben. Zumal internationale Studien

belegen, dass Eltern weltweit heute noch

die Prügelstrafe anwenden – unabhängig

vom Bildungsstand oder Einkommen.

[[Nun können sie sich auf die Ermutigung

und das Einverständnis des Papstes

und der Kirche stützen, die ja schon

immer Menschen gefoltert, gequält

und gedemütigt hat!]] 

.................
Quelle des Berichts:

.......................

http://www.focus.de/familie/psychologie/papst-spricht-sich-fuer-gewalt-in-der-erziehung-aus-die-geschlagenenen-gehen-wuerdelos-durchs-leben_id_4458687.html

...........................................

Und hier ein Brief einer

empörten Mutter an den Papst.

. http://www.bild.de/regional/berlin/katharina-saalfrank/schreibt-brief-an-den-papst-39664556.bild.html 
 . 
 

Karikatur: Papst praktiziert Nächstenhiebe am Vatikan

.
Papst praktiziert Nächstenhiebe am Vatikan 2015

Quelle:

http://www.grossplastiken.de/rosenmontag_2015/2015/papst_vatikan_2015/z_papst_vatikan_zoch_2015.html 

 http://www.grossplastiken.de/rosenmontag_2015/rosenmontag_2015.html 
 .
  . 
.

::  Kriege zerstören 
    fast alles...

 Es wurde oft nach den wahren
Ursachen der beiden Weltkriege
u
nd den europäischen Kriegen
davor Ende des 19. Jahrhunderts
gefragt, an denen Deutschland
beteiligt war. Man findet u.a.
 in diversen Schriften Internet,
eine Reihe von Hinweisen,
 Beweisen und Zusammenhängen. 
Danach, so wird gesagt (behauptet?), 
 habe insbesondere die katholische
 Kirche ein ganz besonderes Interesse
daran gehabt, den hochgeistigen kulturellen, mitteleuropäischen Geistimpuls eines
Goethes, Schillers, Herders, Fichtes,
Lessings, Kants und vieler anderer
Geistesgrößen dieser Epoche, der
ihren (falschen!) Glaubenslehren
 und Machtimpulsen diametral entgegenstand,
möglichst total zu zerstören und
auszulöschen, für alle Zeiten.

Geheimgespräche zwischen dem Vatikan

und der englischen Führungselite

einschließlich dem Königshaus

Ende des 18. Jahrhunderts wurden

bekannt, wo u.a. die Zerstörung des

geistigen Mitteleuropas Inhalt dieser

Verhandlungen waren. Daher mischte

diese Machtorganisation aus Rom im

Geheimen immer und entscheidend

bei den Vorbereitungen und Abläufen

mit großem Interesse mit.

Das Ergebnis solcher Intrigen und

Absprachen war schließlich:

Mitte des 20. Jahrhunderts war die

ehemals hohe Kultur Mitteleuropas

gänzlich ausgelöscht, verwüstet, wird

sogar verachtet und gerät immer mehr i

n Vergessenheit. Die römische Religion

fand immer mehr Anhänger und vor

 allem Staatsführer.

Statt Kultur zu pflegen wie einst,

hängt das Volk vorm Fernseher und zieht

sich einen Primitiv-Krimi nach dem

anderen rein oder sieht noch

Schlimmeres und folgt im übrigen

gläubig ihrer sie an der Nase

herumführenden Kirche und ihren

sie betrügenden PolitikerInnen.

.
Literaturauswahl:
Prof. Renate Riemeck: "Mitteleuropa"
Karl Heise: "Entente-Freimaurerei-und-Weltkrieg" 
.
.
.

::  Naive und doch wohl 
   berechtigte Fragen 
   über und an Gott 

.

-  Warum hat Gott seinen irdischen Sohn, Jesus Christus,
statt eines natürlichen Todes den höchst grausamen und qualvollen Tod am Kreuz erleiden lassen
und warum in so frühem Alter von 33 Jahren?

-  Wohnt und residiert Gott im Himmel
und wo befindet sich dieser?

-  Hat Gott eine Frau? Wenn nein, warum nicht?
Wenn ja, warum weiß und hört man nichts von ihr?

-  Wenn es zutrifft, dass Gott den größten Wert darauf legt, der einzige und alleinige Gott zu sein, warum hat er es dann ungestraft zugelassen, dass viele Völker mehrere Götter und Göttinnen hatten, die sie hoch und heilig verehrten?

-  Warum lässt Gott so viele seiner (Lieblings)Geschöpfe, die Menschen, so grausam leiden und sterben an Krankheiten, Hunger, Durst, Elend, Armut, Hitze, Kälte, Verzweiflung, Vulkanausbrüche, Erdrutsche, Erdbeben, Seuchen, Tsunamies und andere todbringende Ereignisse, wo er doch ein barmherziger, liebender  und verzeihender Gott sein soll?

-  Warum und wofür hat Gott so unendlich viele Galaxien, Sonnen (Sterne), Erden (Planeten) und Monde geschaffen?

-  Woher nahm er die gigantischen unvorstellbar großen Mengen an Material für diese Sonnen, Erden etc.?

-  Hat Gott das alles aus dem Nichts geschaffen, wie etliche hochrangige Wissenschaftler und Forscher behaupten, weil sie keine andere Erklärung gefunden haben? Manche von ihnen behaupten seit Neuestem, dass alles, was existiert im Universum, im Urknall aus einem Punkt, kleiner als ein Atom, ja kleiner als ein Neutrum, entstanden sei.

-  Wer hat Gott selbst erschaffen und
wer waren seine Eltern, Großeltern...?

-  Ist Gott männlich oder weiblich
oder beides in einer Person?

-  Kann sich Gott an einer heißen Sonne verbrennen?

-  Wie hält er die enormen Minustemperaturen im eiskalten Weltraum aus, wenn er von Galaxie zu Galaxie eilt, um nach dem Rechten zu sehen? Und wie und womit reist er?

-  Gibt es für Gott auch Tag und Nacht
und wann und wie lange schläft er?

-  Wie kann Gott die Abermillionen Gebete und Bitten an ihn von den Gläubigen zur gleichen Zeit anhören und eventuell sogar erfüllen - und das rund um die Uhr ohne Pause?

-  Sind Gottes Helfer, die Engel, männlich oder weiblich oder gibt es beide Geschlechter im Himmel?

-  Sind Gott und die Engel bekleidet und wenn ja, wie?

-  Wenn es stimmt, dass jeder Mensch (s)einen Schutzengel hat, wie kommt es, dass dieser niemals mit seinem Schutzbefohlenem spricht
oder schlimme Unglücke verhindert?

-  Lässt sich der große, gewaltige

und erhabene Gott von den winzigen und  nichtsnutzigen Kreaturen Mensch beleidigen
oder beachtet
er sie gar nicht?

-  Hat Gott jemals die Hölle besucht und wenn ja,
hat er sich dort verbrannt?

-  Hat er sie gar selbst erschaffen und wenn ja, warum?
Um seine Lieblingskreaturen, die Menschen,
höllisch zu quälen?

-  Spricht Gott mit dem Teufel und
dem Satan und wenn ja, worüber?

-  Warum lässt der gute, liebe und gerechte Gott es zu,
dass es so außerordentlich viele böse, hinterlistige und grausame Menschen und Verbrecher gibt?

-  Ist Gott nur für die Erde und ihre Bewohner
zuständig oder auch für den gesamten
 Kosmos samt gigantisch großem Inhalt?

-  Hat Gott mehrere Kinder und wenn
ja, warum hat er nur eines, Jesus,
auf die Erde gesandt?

-  Wie alt ist Gott und wird er mit
zunehmendem Alter gebrechlicher?

-  Kann Gott krank werden und wer behandelt ihn dann?

-  Ob Gott ein Fußballfan ist und sich Spiele anschaut?

-  Kann Gott lachen und weinen, heiter und betrübt sein?
Hat er Humor und kann er zornig werden?  

-  Warum lässt Gott es ungestraft zu, dass (im Christentum) so viele seiner offiziellen Kirchen-Diener so unendlich viele schwerste Verbrechen begangen haben und nach wie vor begehen - und das oft sogar in seinem Namen (Gott will es!)?

-  Wozu hat Gott Tiere erschaffen, selbst in tiefster Tiefsee, die sich gegenseitig ständig grausam umbringen und fressen?

- Wenn die Menschen (Gott)-Vaters Kinder sind,
wer ist dann
ihre (Gott)-Mutter?

-  Hat Gott jemals zu Menschen gesprochen?

-  Warum schweigt er ständig?

-  Welches ist die Muttersprache Gottes?

- Kann Gott alle Sprachen der Welt

und Dialekte, z.B. in Gebeten und
Gottesdiensten/Messen, verstehen?

-  Versteht Gott die Sprache der Tiere?

-  Wer kann diese Fragen zuverlässig beantworten?
Dem Papst, Gottes (selbsternannten, eitlem) Stellvertreter kann und darf man
das wohl auf keinen Fall zutrauen.

.

.

.

::  Graue Theorie

.

Priester, Bischöfe und Kardinäle predigen

ständig von und über Liebe.

Sie als (in der Regel) unverheiratete

 weiblose und kinderlose Wesen wissen

doch gar nicht, was Liebe wirklich ist.

Sie sind, wie viele Naturwissenschaftler,

reine Theoretiker und sprechen von

der Liebe wie Blinde vom Licht

und der Farbe.

.

.

.

::  Demokratie...

.

Wie kann man ein ganzes Volk am besten
und umfassendsten betrügen und permanent
hinters Licht führen?
 
Man lasse es eine so genannte
demokratische Regierung wählen!