Besucher

 

 

 

 

 

P O  L  I  T  I  K  

P O L I T I K E R  

K  I  R  C  H  E 

 

--------------------------------------------  


Fortsetzung von
Politik und Kirche
 
.
Nr.32

----------------------------------------------------------



Was man so von unseren
Politikerinnen und Politikern 
  halten und denken kann ...  
.
aber auch von Kirchenmännern  
und Hochgradklerikern...
  

.
---------------------------------------------------- 

 . 

Gedanken, Fragen,
Ideen und Überlegungen  

von Hans Harress
   
.

----------------------------------------------------------

.
Wahrheiten können bekanntlich bitter sein,
doch Humor ist, wenn man trotzdem lacht.
Gerade über sich selbst.
Allerdings gibt es Ausnahmen ...
  

-----------------------------------------
.
.

Bitte vor dem Lesen unbedingt die Hinweise unter Folge Politik
# 22
zur Kenntnis nehmen!!

http://www.hans-harress.de/politik-u-kirche-22.html

.

----------------------------------------------------   

.

.

::  Ein ehrlicherer 
Parteinamen

.

Vorschlag:

Angesichts der inzwischen

jahrzehntelangen skandalösen

(unchristlichen) Genehmigungen

für die viel Geld einbringenden

Exporte von todbringenden

Waffen, U-Booten, Panzern etc.

aus Deutschland in viele

Länder der Welt,

sollte die CDU und CSU

ihren Parteinamen besser umbenennen,

um glaubwürdiger zu wirken -

und zwar von

„christlich“ demokratisch bzw.

„christlich“ sozial in

 

„Die Partei der Scheinheiligen“

>DPDS<

.
Mit dieser Namensänderung

würde mit Sicherheit Jesus Christus

einverstanden sein und daran

seine helle Freude haben.

.

.

  .  

::  GIER und NEID

.

Die Gier und der Neid sind

ein überaus furchterregendes,

schreckliches Zwillingspaar,

das die größtmöglichen

Zerstörungskräfte, die die

Menschheit bereits an den

Rand des Abgrundes

unwiderruflich gebracht hat,

aktiv und permanent mit

Wollust und größtem

Vergnügen bewirken

und betreiben.

Diese Seuche hat sich

über den gesamten Globus

ausgebreitet und sie befällt mit

Vorzug solche Menschen,

die glauben, sie müssten

alle anderen dummen und

uneinsichtigen Menschen

lenken, beherrschen,

unterdrücken, führen,

belehren und domestizieren

und ihnen darüber hinaus

alles Mögliche für ihr Handeln

und ihr Leben vorschreiben,

das sie im übrigen bereits

total Tag und Nacht, jahrein,

jahraus perfekt kontrollieren

und überwachen.

(z.B. NSA, Google & Co.).

.

.

.

::  Eine Meinung

anderer

über unsere

Politiker/Innen

.

Wie man erkennt, sind auch

zahlreiche andere Menschen

der Meinung, unseren Politiker(Innen

kann man (nicht immer) trauen.

Bitte lesen Sie die Rundmail

von foodwatch vom 10.04.2015.

Dem ist NICHTS hinzuzufügen:

.

"Hallo und guten Tag,

wie sagte der Philosoph

Jürgen Habermas kürzlich:

"Die Politik macht das, was 80 Prozent

ablehnen. Deshalb wird die Demokratie

zum Störfaktor". Damit brachte er

auf den Punkt, was immer mehr

Menschen denken: Wie kann

sich ein Land demokratisch nennen,

wenn das, was die Politiker

entscheiden nicht dem Willen der

Bevölkerung entspricht,

sondern dem einzelner Interessengruppen?

Warum wählen wir eigentlich,

wenn am Ende nicht DAS geschieht,

was WIR wollen und UNS nützt,

sondern vor allem das, was

die Gewinne der Banken, Versicherungen,

Auto-, Chemie- und

Lebensmittelkonzerne mehrt?

Vielleicht fragt sich jetzt die Eine

oder der Andere, ob die Situation

denn wirklich so dramatisch

 ist und ob man wirklich annehmen

muss, dass mit unserer Demokratie

grundsätzlich etwas nicht stimmt.

Wir sagen: Ja, leider muss man das!

Mehr als 30.000 Lobbyisten in Brüssel

 - ja, sie haben richtig gelesen,

30.000 Lobbyisten, also fast 40

pro Europaparlamentarier -

sorgen dafür, dass das

Demokratieprinzip immer wieder

 außer Kraft gesetzt wird. Dass die

Demokratie zur Lobbykratie mutiert.

Lobbykratie zum Ersten:

Mit Marktmacht, Geld, "Think-Tanks"

und Anwaltskanzleien wehren die

Konzern-Lobbyisten Gesetze ab,

 ja, verwandeln deren Stoßrichtung

ins Gegenteil. Eine Milliarde (!!)

Euro hat die Lebensmittelindustrie

aufgewendet, und mit einer

 jahrelangen Kampagne die

"Ampelkennzeichnung" verhindert,

die über 70 Prozent der Verbraucher

wünschen. Mit der Ampel hätten

Käufer auf einen Blick erkennen können,

ob ein Lebensmittel viel, mittel oder

wenig Zucker, Salz und Fett enthält.

Deshalb war die Milliarde aus Sicht

der Lebensmittelindustrie sehr gut investiert -

im Vergleich zu den drohenden

Umsatzverlusten und Gewinneinbrüchen.

Denn plötzlich hätten die Verbraucher

vermeintliche Fitness-Produkte

als Zuckerbomben entlarvt.

Lobbykratie zum Zweiten:

Seit Jahren versucht die

Lebensmittelindustrie die Schriftgröße

für Informationen auf

Lebensmittelverpackungen möglichst

klein zu halten. So klein, dass sie

kaum lesbar ist. Was ihr denn auch

immer wieder gelingt! So haben es

die Lobbyisten geschafft, den Vorschlag

der EU-Kommission, die Schriftgröße

auf 3 Millimeter festzulegen, zu verhindern.

Die vorgeschriebene Mindestschriftgröße

beträgt nun 1,2 Millimeter auf die Höhe

des kleinen x bezogen. Das ist der Grund,

warum sie in einigen Supermärkten

an den Einkaufswagen festmontierte

Lupen finden (!). Eine Lupe als Symbol für die Bankrotterklärung der Politik.

Das i-Tüpfelchen, liebe

foodwatch-Interessierte ist aber

die Begründung der Lebensmittelindustrie.

Sie argumentiert nämlich, eine

größere Schrift würde ihren "Markenauftritt"

gefährden! Klarer kann man nicht sagen,

dass nur der Gewinn zählt

und der Verbraucher nichts!

Liebe foodwatch-Interessierte,

es gehört zur Demokratie, dass

Interessenverbände sich für ihre Anliegen

stark machen und Parlamentarier

und Regierungen davon überzeugen

dürfen. Auch foodwatch, als Streiter

für die Rechte der Verbraucher, macht

von diesem Recht Gebrauch. Was aber

nicht sein darf: Dass die Gesetze nach

den Interessen einer Wirtschaftsbranche

geschrieben werden und unsere Regierungen

als Dienstleister der Industrie agieren!


Lobbykratie zum Dritten:

Das Schweinefleisch für den

Schwarzwälder Schinken darf aus

ganz Europa, ja sogar aus den USA kommen

- wir erfahren es nicht.

Und die Früchte der Marmelade

können aus Südamerika kommen -

- wir erfahren es nicht.

Weil aber Verbraucher wissen wollen,

woher die Lebensmittel kommen,

die sie kaufen, hat sich das EU-Parlament

für eine verbesserte Herkunftskennzeichnung

ausgesprochen. Auch diese Initiative

ist an der hartnäckigen Lobbyarbeit der

Lebensmittelindustrie gescheitert.

Nach eigenem Bekunden "rügte"

der Spitzenverband der Lebensmittelindustrie

das Ansinnen des EU-Parlaments als

 "zu weitgehend". Das Ergebnis ist bekannt:

Es gibt nach wie vor keine

Herkunftskennzeichnung für verarbeitete

Lebensmittel. Anscheinend reicht

mittlerweile ein "Rüge" der Lebensmittel-Lobby,

um Verbesserungen für Verbraucher

scheitern zu lassen.

Und was macht die Politik?

Sie knickt ein.

Es gibt beispielsweise ein

"Transparenzregister" in Straßburg

und Brüssel. Hier sollen sich alle

Lobbyisten mit ihrem Interesse und Budget

eintragen. So der fromme Wunsch.

Doch dieses Register ist, mit Verlaub,

eine Lachnummer! Warum?

Die Eintragung in das

Transparenzregister ist freiwillig!

Liebe foodwatch-Interessierte,

mittlerweile habe ich einige Jahre

politischer Erfahrungen hinter mir.

Aber ich muss Ihnen leider sagen:

Es wird nicht besser, es wird schlimmer!

Mit immer ausgefeilteren Methoden und

Strategien hebeln Wirtschaftsinteressen

das Allgemeinwohl aus. Und die

Regierungen lassen sich regelrecht vorführen.

Es möglichst den Konzernen recht machen

 - das scheint die Devise zu sein.

Mein Team und ich wollen das nicht akzeptieren.

 Es darf nicht sein, dass die

Lebensmittelkonzerne die 

Lebensmittelgesetze schreiben!

Stärken Sie die Stimme der Verbraucher..."

.

.

.

::  Was ist Wahrheit? 

.

 (Frage des Pilatus an Christus)

Die ganze Wahrheit scheint es

nicht zu geben, möglicherweise

aber die halbe. Entweder ist die

eine Hälfte wahr oder die andere.

Sehr selten wohl beide zusammen.  
....

Man kann zum Thema

Wahrheit auch sagen

bzw hören:

Deine Wahrheit ist dann

unglaubwürdig oder sogar

kriminell, wenn sie meiner

eigenen festen (dogmatischen)

Meinung widerspricht.

Denn es gilt bekanntlich:

"Es kann nicht sein,

was nicht sein darf!"

.

.

.

::  Falschheit

.

Ein bisschen Falschheit steckt

wohl in jedem Menschen, es ist

ein Überbleibsel der Evolution

als Überlebenstechnik.

Manch einer hat so viel Gefallen

an ihr gefunden, dass er sie zu

seinem Lebensinhalt gemacht hat.

.

.

.

::  Betrug oder

Hochverrat?

.

Wie in jedem Jahr wurde

am Ostersonntag Morgen

vom Papst in Rom,

in diesem Fall war es am

05.04.2015 Papst Franziskus,

der „Segensspruch“ Urbi et Orbi in

alle Welt für alle Menschen,

ob christlich oder nicht, hinausposaunt.

Papst Franziskus garantierte

in diesem Jahr allen Menschen,

die ihm in Rom persönlich

zuhörten, aber auch allen, die

im Radio oder Fernsehen seinen

„Segen“ vernahmen, absoluten

Sündenerlass, also totale

Sündenvergebung für alle

inzwischen angehäuften

Schandtaten bzw. Sünden.

Ist das nun ein ausgesprochener

Betrug, eine Anmaßung oder

gar ein Hochverrat?

Es können doch wohl nur Gott

persönlich oder/und auch

Jesus Christus Sünden der

Menschen vergeben im

„Jüngsten Gericht“,

wie selbst diese Kirche lehrt,

die Gott trotz seiner „Allmacht“

nicht verhindert hat...

Üblich in der katholischen Kirche

 ist bekanntlich die persönliche

Ohrenbeichte zwischen

beichtendem „Sünder“ und zuhörendem

und verstehendem  Priester, mit

dessen anschließender Sündenvergebung

und Pseudo-Bußauflagen als „Strafe“,

die sein muss.

Nebenbei: Durch diese raffinierte

Spionage-Aushorch-Praxis hört die

Kirche vieles für sie Interessante

und Wichtige, was sie wohl auch

entsprechend für sich auswertet

und verwendet. 
.

.

.

::  Abwägung

und Frage 

.

Was ist schlimmer?

Das brutale menschenverachtende

Holocaustgeschehen im 3. Reich

leugnen bzw. ‚verharmlosen’ mit

6 Millionen Opfern

(es wird in Deutschland

mit Gefängnis bestraft!)

oder das Verschweigen

von 25 Millionen (oder mehr)

vielfach brutal getöteten Russen

im 2. Weltkrieg?

Russland wurde bekanntlich von

Hitler-Deutschland angegriffen

und hat selbst nie in seiner

Geschichte einen Krieg mit

dem Westen begonnen!! 

.

.

.

::  Geschichte pervers

.

Wie die Weltgeschichte lehrt,

hat Russland NIE einer anderen

Nation im Westen den Krieg erklärt

und sie kriegerisch überfallen und

attackiert. Russland wurde

dagegen oft von anderen

Nationen angegriffen und mit

blutigen Kriegen überzogen

(Napoleon, Hitler...) und musste

sich dagegen wehren.

Trotzdem gilt Russland bei

vielen Nationen und Menschen

als eine der gefährlichsten,

aggressivsten und

unberechenbarsten

 Nationen der Welt.

(„Der Russe steht vor der Tür!“)

Die USA dagegen, die wohl

die meisten blutigen

Vernichtungskriege

(fast immer ohne Kriegserklärung)

der Neuzeit geführt haben mit

Abermillionen Toten und hohen

Sachverlusten, gelten bei vielen

Menschen und Nationen als

friedliebend, gerecht,  demokratisch

und freiheitsliebend.

Wie man sich doch täuschen

kann oder täuschen lässt.

.

.

.

::  Blockade

.

Die Gier blockiert im Gehirn

des Menschen alle positiven Gefühle

und Regungen, die Vernunft,

die Liebe und jegliches

Verantwortungsbewusstsein.

Sie fördert dagegen mit Nachdruck

alle unmenschlichen eiskalten Gedanken,

Einstellungen und Regungen

als da sind:

Skrupellosigkeit, Machtgier,

Brutalität, Gewissenlosigkeit,

Mordlust, Korruption, Unmenschlichkeit,

Betrug, Mordbereitschaft...  

Wehe dem, der von ihr

beherrscht und dominiert wird.

.

.

.

::  Inaktives Denken

.

Jede Frau, jeder Mann weiß,

ohne aktiv arbeitendes Gehirn

und waches, klares Bewusstsein

kann der Mensch nicht selbständig,

wachbewusst handeln.

Es gelingt allerdings nicht wenigen

Menschen, Teile ihres Gehirns

(dauerhaft) zu deaktivieren

und so gehirneingeschränkt zu handeln.

Sie haben wichtige Segmente ihres Gehirns

abgeschaltet und lahmgelegt, da sie

diese sie  bei ihrer täglichen Arbeit

nur hindern und stören.

Vor allem haben immer wieder

gewaltbereite Menschen ihr Moralverhalten,

ihr Gewissen, ihre Mitmenschlichkeit

abgeschaltet und deaktiviert. So macht

es diesen Menschen nichts aus, über

Leichen zu gehen, zu korrumpieren,

 zu betrügen, zu täuschen und sich über

ihre Erfolge diebisch zu freuen. 

.
.
.

::  Glaube oder

Aberglaube?

.

Religionen scheinen eher den

Aberglauben als den (wahren)

Glauben zu fördern und zu bewirken.

Wenn man so manche religiösen

Bräuche und Handhabungen wachen

Sinnes betrachtet,

(die natürlich immer einen
ganz besonderen

Sinn haben sollen),

 können einem

solche Gedanken kommen.