Besucher

 



P    O    L    I    T    I    K 
.

P   O   L   I   T   I   K   E   R  
.
K   I   R   C   H   E   
.
---------------------------------------------- 
.
.

Was man so von unseren

Politikerinnen und Politikern

halten und denken kann ...  

.
aber auch von Kirchenmännern... 
.
und Hochgradklerikern 


.
--------------------------------------------------------

.

Gedanken, Fragen, Ideen und Überlegungen  

von Hans Harress  

-----------------------------------------------------------------

.

Wahrheiten können bekanntlich bitter sein,
doch Humor ist, wenn man  trotzdem lacht.
Gerade über sich selbst.
Allerdings gibt es Ausnahmen ... 
 

.
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -  
.

Humor, auch ein versteckter, bissiger, verzweifelter...,  
sagt man, sei die beste Medizin. 
Doch weil dieser nichts kostet, kann er nichts taugen, 
meinen viele Menschen,
und maulen lieber verbissen vor sich hin. 

.
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -    
 .

EIN NOTWENDIGES VORWORT  
.
Nur wer ab und zu radikal denkt, und zwar entgegengesetzt der einheitlichen Meinung der Masse, hat die Chance, Neues, Anderes, Abweichendes und u.U. vor allem Wahres zu entdecken und zu erkennen.
Wer immer nur das Gleiche denkt und in die gleiche Richtung schaut, hat keine Kontroll- und Vergleichsmöglichkeiten.  
Die Erfahrung zeigt, die Masse hat selten Recht, weil sie ständig nach Kräften in ihrer Meinung und in ihrem Denken und Bewusstsein manipuliert wird, vor allem durch die dafür besonders ausgebildeten und geschulten MitarbeiterInnen der Massenmedien, sowie ebenso heftig von Politik und Kirchen.
Diese leben und existieren insbesondere vom Glauben,
der aber bekanntlich kein Wissen ist! 

 . 
.

Vorsicht: Bei den folgenden Texten kann es sich
um wahre Satiren oder satirische Wahrheiten handeln. 

Ernstnehmen auf eigene Gefahr! 

  ----------------------------------------------------------------------------------- 

 

Fortsetzung von Politik und Kirche  


 Teil  4  
.
.
und noch einmal, weil es so wahr ist ...
.

::  Gründlichkeit 
.

Eines muss man den Menschen in aller Welt lassen: 

Sie sind sehr gründlich! 
 
Sie zerstören die Meere und deren Bewohner
sehr gründlich und radikal.

Sie zerstören ihre Regenwälder
sehr gründlich und radikal.

Sie zerstören ihre Böden
sehr gründlich und radikal.

Sie zerstören die Atmosphäre
sehr gründlich und radikal.

Sie zerstören ihre Bodenschätze
sehr gründlich und radikal.

Sie zerstören die Pflanzen- und Tierwelt
sehr gründlich und radikal.

Sie zerstören ihre Gewässer
sehr gründlich und radikal.

Sie zerstören ihre Landschaften
sehr gründlich und radikal.

Sie zerstören ihre Nahrungsmittel
sehr gründlich und radikal.

Sie zerstören ihre Gesundheit
sehr gründlich und radikal.

Sie zerstören ihre Liebesfähigkeit
sehr gründlich und radikal

Sie zerstören ihre Hilfsbereitschaft
sehr gründlich und radikal.

Sie zerstören ihre Kulturen und Bildung
sehr gründlich und radikal.

Sie zerstören ihr Vernunftsdenken
sehr gründlich und radikal.

Sie zerstören ihr friedliches Zusammenleben
sehr gründlich und radikal.

Sie zerstören sich selbst
sehr gründlich und radikal.

.

Sie zerstören, mit anderen Worten,
ihre einzige Erde und Lebensgrundlage
sehr gründlich und radikal.

Warum?   Weil sie zuvor ihr Gewissen, ihre Moral,  
ihr Verantwortungsbewusstsein, ihre Liebe, ihre Weisheit,
ihre Bescheidenheit, ihre Hilfsbereitschaft etc.
mit besonderer Hilfe und Unterstützung
der Politik, Religion,
Interessengemeinschaften,
Zweckverbände, Lobbyisten
und der Möchtegern-Elite
„da ganz oben“
sehr gründlich und
radikal zerstört haben.
.
Die Quittung folgt früher oder später, unausweichlich,

sehr gründlich und radikal!   

 . 
 . 
Ein Lob der Eitelkeit ...   
.
Gäbe es keine Eitelkeit, existierten, neben vielem Anderen,
 die meisten Erfindungen und künstlerischen Werke nicht.
Ein Hoch also auf die vielgescholtene Eitelkeit! 
  
.
.
.

Bewirken Religionen Kriege? 
.
Verfolgt man die permanenten blutigen und brutalen kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen Schiiten und Sunniten und Alkaida Anhängern im gesamten arabischen Raum, also zwischen Mohammed Gläubigen und Anhängern, wird man an die einst ebenso blutigen und mörderischen grausamen Kriege der Katholiken gegen die Protestanten nach Luthers Reformation oder vorher der Katholiken gegen Mohammedaner erinnert. Barmherzigkeit, Nächstenliebe und Toleranz ist offenbar bei Religionen, welcher Art auch immer, völlig unbekannt. Man darf wohl zu Recht annehmen, dass die Gründer dieser Religionen sich ununterbrochen „im Grabe umdrehen“, ob dieser fatalen Situation, die mit ihrer Lehre absolut nichts zu tun hat. 
.
.
.
::  Vorschlag zur Problemlösung   
.
Die Philosophische Fakultät der Universität Düsseldorf hat nach
ca. neun Monaten intensiver Untersuchungen und akribischer
Vergleiche der Bundesbildungsministerin von Deutschland,
Annette Schavan, CDU, deren Doktorarbeit mit dem Titel: 
 
 .
"Person  UND  Gewissen"  
.
für ungültig erklärt und ihr als Konsequenz den Doktorgrad aberkannt. Der Befund lautete u.a.:  Sie  habe “systematisch und vorsätzlich” Gedanken anderer als Eigenleistung vorgegeben. So der Vorsitzende des Fakultätsrates
Prof. Bruno Bleckmann am 05.02.2013 vor der Presse. 
Zum Thema meldete der Deutschlandfunk am 05.02.2013 u.a.: 
  " Der zuständige Fakultätsrat habe in dem Plagiatsverfahren die Promotionsleistung für ungültig erklärt und beschlossen, den vor 33 Jahren erworbenen Doktorgrad zu entziehen, teilte der Ratsvorsitzende, Prof. Bruno Bleckmann mit. Der Rat habe es als erwiesen angesehen, dass Schavan “systematisch und vorsätzlich über ihre Dissertation verteilt” gedankliche Leistungen vorgegeben habe, die sie nicht selbst erbracht habe. Für den Entzug des Doktorgrades hätten zwölf Mitglieder des Rats der Philosophischen Fakultät gestimmt bei zwei Nein-Stimmen und einer Enthaltung."
.
Frage: Könnte Frau Schavan die Angelegenheit nicht ganz einfach bereinigen, in dem sie den Titel ihrer Doktorarbeit nachträglich umbenennt, z.B. (nur als Vorschlag) in:
.
„Person OHNE Gewissen“ ?  
.
Das könnte eine Aktualisierung - nach derzeitigem Stand - der zur infrage stehenden ca. 30 Jahre alten Doktorandenarbeit herbeiführen. Sie ersparte sich - möglicherweise - damit einen langwierigen, unerquicklichen Prozess, vermutlich durch mehrere Instanzen, der außerdem nicht ganz billig sein dürfte... Der Ausgang eines solchen Prozesses ist sicherlich darüber hinaus recht ungewiss. 
Ein Gedanke, der doch wohl überlegenswert erscheint, oder?   
[Achtung: Satire!] 
.

Hinweis: Die Medien meldeten am 20.03.2014, dass Frau Schavan ihren Prozess gegen die Universität verloren hat und somit kein
"Dr." mehr ist.

.
.
::  Gesichtsverlust   
.
  Politiker argumentieren immer wieder ernsthaft, sie könnten ihre Meinungen und Einstellungen nicht ändern, weil sie sonst ihr Gesicht verlieren würden...
Wenn es stimmt, was ihre Gegner und Kritiker behaupten, dass diese Politiker statt eines (ehrlichen) Gesichtes dort das Körperteil tragen, auf dem sie normalerweise sitzen, dann haben sie längst ihr Gesicht verloren.  
.
.
.

::  Wenn sich der eitle Papst im hellen Schein seiner Heiligkeit
den Gläubigen zeigt und sich verehren und bejubeln lässt,
nennt man das im wissenden Volk: Scheinheiligkeit.   

.
.
.

::  Das Ziel: Selbständigkeit...    
.
So wie alle Eltern ihre Kinder und Nachkommen, wenn es an der Zeit ist, ins selbständig zu führende Leben entlassen, ja zum Teil brutal verstoßen, so hat Gott (der Schöpfer) seine Erde und deren Wesen, als es an der Zeit war, ebenfalls ins eigene Leben entlassen und sich fortan anderen Aufgaben gewidmet. Er steht schon lange nicht mehr für Hilfen, Unterstützung und „Reklamationen“ den Menschen zur Verfügung.
.
 Nur Geschäfte machen wollende Religionen bedienen sich dieses Phantoms noch immer mit Nachdruck, wohl wissend, dass sie ständig betrügen, wie es auch die katholische Kirche mit ihrem jesuitischen Motto ständig handhabt:
.
„Der Zweck heiligt die (alle) Mittel...“  
.
.
.

::  Durchschaut...  
.
  Was zeichnet dumme Menschen aus?
- Sie stellen keine Fragen, reden aber viel.
Was zeichnet kluge Menschen aus?
- Sie stellen viele Fragen, reden aber wenig. 
.
.
.
 ::  Der größte Feind des Menschen  
.
Wer ist der größte Feind des Menschen?
Das ist derjenige, der dessen Denken nachhaltig manipuliert
 und beeinflussen kann. 
 
Das  ist  die   I d e o l o g i e !
Sie schafft feste, unveränderliche Überzeugungen, die alles andere, u.a. die Wahrheit und die Wirklichkeit überdeckt, überlagert, versinken und vernebeln lässt und ins Gegenteil verändern kann. Ideologie ist vergleichbar oder identisch mit blindem Glauben, der bekanntlich kein Wissen ist. Während das freie Denken sich in alle Richtungen bewegen kann, verläuft die Ideologie stets als Einbahnstraße und kennt nur eine Richtung, die falsche. Sie tarnt sich perfekt und ist für ihren von ihm abhängigen Besitzer nicht erkenn- und durchschaubar. Sie lenkt ihn und hat ihn fest im Griff.  
 
 . 
 . 

 Das weltweite Problem
mit den Religionen... 
  
.
Die große Schwierigkeit, die viele Menschen heute (oder schon immer) mit ihrer Religion haben ist, dass sich die Religionen nicht (mehr) an die (Original)-Lehre ihrer Gründer halten, bzw. noch nie gehalten haben, sondern eigene vielfach extrem vom Gründer abweichende Lehren, Gebräuche, Vorschriften, Veränderungen, Auslegungen und Gesetze... entwickelt und erlassen haben, aus welchen Gründen auch immer, in der Regel aus Machtgründen. Nur so ist es zu erklären, warum aus einst Frieden stiftenden (Religions-)Lehren vor allem kriegerische, engstirnige, unnachgiebige Massen-Machtorganisationen wurden,

die statt Frieden - Krieg,
statt Ehrlichkeit - Lüge,
statt Barmherzigkeit - Brutalität,
statt Miteinander - Gegeneinander,
statt Toleranz - Egoismus,
statt Bescheidenheit - äußeren Pomp,
statt Weltoffenheit - Engstirnigkeit,
statt Vielfalt - Einseitigkeit,
statt Ehrlichkeit - Betrug,
statt Freiheit - Unterdrückung,
statt offener Meinungs- und Kulturvielfalt - banalen Einheitsbrei, statt geistiger Freiheit - engstirnige Dogmatik,
statt Liebe - Hass...  
leben, fördern und permanent anwenden
und propagieren,
offen oder raffiniert verklausuliert.  
Kein Wunder also, wenn sich sogar die eigenen Anhänger ständig teils kriegerisch brutal bekämpfen, sich misstrauen, sich nichts gönnen, alles besser wissen, Zweifel hegen, misstrauisch werden und vieles andere mehr und immer mehr ihrer Religion und Glaubensgemeinschaft frustriert und enttäuscht
den Rücken kehren. Das Beste, was sie machen konnten!  

.
.
.

Papstlose Zeit ...   
.
Ab dem 28.02.2013 - 20 Uhr gibt es keinen Papst mehr, da Benedikt XVI., aus welchen Gründen auch immer, von seinem Amt als Papst zurückgetreten ist. Außer einer gewissen Aufgeregtheit ob dieses ungewöhnlichen Vorgangs hat sich in der katholischen Kirche absolut nichts verändert, niemand hat eine auffällige Veränderung bemerkt, schon gar keine gravierende, es läuft alles so weiter wie bisher. Das Einzige, was nun noch interessiert, ist, wer wohl der nächste Papst werden wird. Auch nach dessen Wahl wird sich nichts Wesentliches ändern. Der Einzige, der sich über diese Papst-lose Zeit freuen dürfte, ist Gott, der Herr, da er nunmehr in seiner verantwortungsvollen Arbeit nicht mehr von einem „Stellvertreter“ gestört oder behindert wird.
Denn er weiß: Irren ist menschlich
und nur sehr selten auch mal göttlich. 

.
 . 
 . 

 ::  Ganz besondere Fragen...    
 . 
.

- Gibt es in der Hölle für die ganz Braven eine Sauna,
wo sie sich auch mal abkühlen können?  
.
.

- Womit heizt der Teufel seine Hölle? Mit Kohle? Holz? Erdöl?
Erdgas? Magma? Atomkraft?
.
.

- Müssen Tiere, die Massenmörder sind
und ihre Feinde sogar auffressen, auch in die Hölle?
.
.

- Was machen die vielen Stellvertreter Gottes, ehemalige Päpste, die inzwischen im Himmel weilen? Haben sie Gott in den
verdienten Ruhestand geschickt und übernehmen
nunmehr seine Aufgaben und Arbeit, nachdem er schon so
lange die Welt und den Kosmos beaufsichtigt und regiert hat? 
 . 
 .
  
- Sind Teufel, Beelzebub und Satan leibliche Brüder?
 Wenn ja, wer sind dann ihre Eltern?
.
.

- Wie viele Zimmer und Konzertsäle hat der Himmel? Denn es soll dort überaus viele Musikanten und Künstler geben, die sich gegenseitig nicht stören wollen, und man findet hier auch zahllose Sänger und Rezitatoren und Vortragende
 und Redner und...  
.
.
- Wenn Gott alles erschaffen hat, so schuf er auch die
schreckliche Hölle mit seinem satanischen teuflischen Betreiber.
Doch warum wollte und will der barmherzige alles
verzeihende Gott die Menschen, seine geliebten bevorzugten geliebten Geschöpfe, derartig bestialisch quälen?
Oder gibt es die Hölle gar nicht? 
.
.
- Wozu hat Gott das Paradies erschaffen,
wenn kein Mensch mehr dorthin kommen darf?   

.
.
.

::  Gequältes Priestertum   
.
Wie ist es nur möglich, dass die sich als christlich nennende katholische Kirche, die die höchste Menschlichkeit, das harmonische Miteinander, die Barmherzigkeit, das vertrauteste Familienleben permanent predigt, fordert und angeblich lebt,
allen seinen wichtigsten Mitarbeitern, den Priestern,
von denen das Wohl und Wehe dieser Kirche abhängt,
die Ehe und eigene Kinder, also das Familienglück als höchste Erfüllung auf Erden, strikt verbietet und verweigert?
Hier dokumentiert sich absolute Unmenschlichkeit, Verlogenheit, Menschenquälerei bis zum Exzess. Kein Wunder, dass sich die Priester in ihrer übergroßen menschlichen Not „Ventile“ suchen, allerdings vielfach auf Kosten unschuldiger und dann fürs Leben gezeichneter Kinder zu Hunderttausenden. Davon will angeblich
die Führung der katholischen Kirche lange Zeit nie auch nur
andeutungsweise etwas gewusst haben, seit Jahrhunderten
(!), obwohl sich unter den Tätern und Verbrechern auch Bischöfe
und Kardinäle befunden haben sollen.
Allerdings haben die so bestraften Priester selber Schuld!
Warum wurden sie wissentlich um alles Priester und bleiben es?
.
.
.

::  Mann - Frau - Sohn - Tochter  
.

Die ganze Welt schreit derzeit, berechtigt oder nicht, nach Gleichberechtigung der Geschlechter. Manche Staaten wollen
sogar die in ihren Augen „diskriminierenden“ Begriffe wie ‚Vater’ und ‚Mutter’, ‚Sohn’ und ‚Tochter’ abschaffen und durch geschlechtsneutrale Wörter ersetzen. Bei allem Gezänk
haben sie aber offensichtlich übersehen, dass sie dann auch
die vorwiegend für das Böse geltenden männlichen
Bezeichnungen wie „Teufel, Satan, Beelzebub, Dämon,
Höllenfürst, Ahriman, Luzifer, Widersacher, Hexer, Diabolus, Verführer, Scheitan, Räuber, Ganove, Pirat, Mörder, Höllenhund, Betrüger, Dieb, Betrüger ...“ abschaffen und durch was auch immer ersetzen müssten. Und welchen Namen soll man statt des männlichen Begriffs „Gott“ verwenden?
Heiliges Kanonenrohr, man kann es aber auch übertreiben.   

.
.
.

::  Glauben und Handeln...  
.
Die wohl allermeisten Menschen glauben nicht wirklich an
(einen) Gott und seine Existenz, sonst würden sie sich
vollkommen anders im Leben verhalten, würden anders denken, würden anders handeln, würden anders leben... 
Dieses schizophrene Verhalten amüsiert insbesondere
den Teufel und auch Satan, wissen sie doch, dass der Nachschub, vor allem aus Kreisen von so genannten heiligen Kirchen, in ihre Reichen niemals ausbleibt.  
.
.
.

::  Dem Menschen ist zwar die göttliche Gabe des universellen Denkens verliehen worden, viele Menschen unternehmen
aber alles Erdenkliche, damit sie davon möglichst wenig Gebrauch machen müssen. Eine gewaltige finanzstarke Industrie hilft ihnen dabei permanent mit großem Eifer. Man nennt das Ablenkung und Unterhaltung mit Hilfe der Massenmedien, vom Aufwachen  bis zum Schlafengehen.  
.
.
.

::  Mein größter Feind bin ich selber...  
.
Viele Menschen bekunden laut oder leise, sie hätten böse
Feinde, gegen die sie permanent hart zu kämpfen und
konsequent vorzugehen hätten. Sie übersehen vielfach dabei,
dass ihr größter Feind sie selber sind, dieser weiß sich
allerdings sehr gut zu verbergen und unsichtbar zu machen.
Leider gibt es noch keinen Spiegel, der das offenbar machen könnte, der ihnen die freie Sicht und das unbelastete neutrale erkennende Denken klar vor Augen führt.  
.
.
.

::  Fehlende Vermisstenanzeige...  
.
Wenn im Falle eines Atombombenangriffes auf Deutschland der Bundestag während einer Bundestagsdebatte getroffen werden sollte - mit Totalzerstörung -, würde das vermutlich niemanden besonders auffallen und auch keiner würde etwas vermissen,
oder etwa doch? (Achtung für die besorgten: Satire!)
.
.
.
::  Goethe sagte: „Die Natur hat den Tod erfunden,
um mehr Leben zu haben.“

.
Darwin sagte: „In der Natur setzt sich im Kampf ums Überleben immer das Stärkste, Beste, Qualifizierteste... durch,
das Schwache, Fehlerhafte muss untergehen...“.
Dadurch hat sich die Natur seit Urgedenken erhalten
und immer wieder fortpflanzen können.

.
Es gibt in diesem brutalen gnadenlosen Auslesekampf ums Überleben eine Ausnahme: Der Mensch. Ist das nun ein
Vor- oder Nachteil, angesichts der unvorstellbaren
 menschlichen Not weltweit einerseits
und des unermesslichen Reichtums andererseits?   
.
.
.

::  Wie man mit „Pressefreiheit“ umzugehen hat, bestimmen offensichtlich alleine die Parteien und Großpresse-Konzern-Eigentümer, die mit der Politik schon immer einvernehmlich
Hand in Hand arbeiten. 
 . 
.
 .
 
 ::  Jesus trat in die Weltgeschichte ein, als das alte Römertum riesige Gebiete blutig erobert und besetzt hatte und mit brutaler Gewalt beherrschte. Durch seine Lehre von Barmherzigkeit,
Mitleid, Menschlichkeit, Vergebung, Nächstenliebe, Toleranz, Offenheit, Herzlichkeit... hoffte er, Frieden und Harmonie auf Erden unter den zerstrittenen Menschen stiften zu können.
Er hatte offenbar nicht mit der Übermacht des hochintelligenten Bösen gerechnet, das sich schon bald dieser seiner Lehre,
später Christentum genannt, bemächtigte und sie zu seinem hinterhältigen Absichten missbrauchte, bis auf den
heutigen Tag.
 Es gibt nicht wenige Menschen, die der Überzeugung sind,
dass das Zentrum dieser bösen Macht Rom ist.   
.
.
.
::  Wenn es Gott den Herrn und Schöpfer von allem gibt und wenn er alles geschaffen hat nach seinen Ideen, dann hat er mit Sicherheit auch einigen Menschen die besondere einmalige Gabe verliehen, besondere Musik, z.B. die Klassik zu ersinnen
und für die Nachwelt aufzuschreiben. 
Frage: Warum hat er eines Tages seine Hilfe den Menschen entzogen, so dass diese nur noch "schreckliche", disharmonische Tonmusiken zu Papier brachten, die Kopfschmerzen bereiten und den Musizierenden Unwohlsein können? Die gleiche Frage betrifft die ('moderne') Malerei, die Dichtkunst, die Philosophie... 

.
.
.

::  Es gibt skrupellose Heuchler, die sich über Gräueltaten in Kriegsgebieten durch Soldaten und Bevölkerungen in der Öffentlichkeit aufregen und entsetzen, die aber nichts
unternehmen, um die Zustände zu ändern. Krieg ist aber nun
einmal keine Spielwiese, wo die Menschen „Räuber und Gendarm“ spielen. Nur das vollständige Abschaffen von Kriegen und Waffen und ein friedliches tolerantes Miteinander im Leben der Völker könnte Änderungen zum Besseren und Guten und endlich Frieden herbeiführen. Doch das scheint diesen Herrschaften entweder unbekannt zu sein oder aber sie heucheln und wollen in Wahrheit an den Kriegen verdienen: Geld, Rohstoffe, Bodenschätze, Ländereien... und darüber hinaus besondere Ziele erreichen: Absatzmärkte sichern, Ehre gewinnen, Konkurrenten ausschalten, unbeliebte Herrscher außer Gefecht setzen oder sonstige egoistische Absichten verwirklichen, für die blutige Kriege die ideale
Voraussetzung schaffen.  
  
 . 
 . 
 . 

::  Lassen sich die Taten und Werke
von Jesus übertreffen (toppen)?  

.
Hat Jesus sich jemals mit einem 4- oder 6-spännigen Prunkpferdewagen durch die Lande befördern lassen?
NEIN!  
Er ging zu Fuß oder ritt bescheiden auf einem Esel.
Der Papst lässt sich, offenbar ohne jedes Gottvertrauen,
in einem gepanzertem Luxusmercedeswagen,
den er selbst nicht bezahlt hat,
von einem Fahrer herumkutschieren,
von einem Scheinwerfer innen beleuchtet.
Das ist der Unterschied!
.
Hat Jesus seine Jünger jemals in schwarze oder
farbige Prunk-Frauengewänder kleiden lassen?
NEIN!  
Aber Päpste, Kardinäle, Bischöfe und Priester tun es 
bei jeder sich anbietenden Gelegenheit.  
Das ist der Unterschied!

.
Hat Jesus seine Umgebung ständig mit kostbarem
Weihrauch aus- bzw. beräuchern lassen?
NEIN!  
Aber die katholische Kirche tut es permanent. 
Das ist der Unterschied!  
.
Hat Jesus allenthalben Kerzen anzünden lassen?
NEIN!  
Aber die Kirchen fordern dazu permanent
(schon wegen des üppigen Geldverdienstes daran)
auf und verräuchern, verrußen und schwärzen damit
 ihre wertvollen Gotteshäuser von oben bis unten. 
.
Hat Jesus besonderen Wert auf Reichtum, Wohlstand,
Gold, Geld, Aktien, Anlagen, Wertpapiere, Immobilien,
Landbesitz, Prachtbauten, gutes reichhaltiges Essen
und Trinken gelegt?
NEIN!  
Aber Papst und seine Hochgradklerikalen tun es
permanent  mit sichtlichem Wohlgefallen.
Das ist der Unterschied!
.
Hat Jesus blutige Kriege und Massenabschlachtungen
von Freund und Feind gewollt und gefordert?
NEIN!  
Aber die Päpste tun es
seit 2000 Jahren
auf die grausamste Art und Weise
und behaupten frech, es sei Gott-gewollt! 
Das ist der Unterschied!  
.
Hat Jesus Wert auf eine waffenstarrende Armee
zu seinem persönlichen Schutz gelegt?
NEIN!  
Er liebte die Menschen und vertraute ihnen
und die Menschen liebten und vertrautem ihn!
Aber die Päpste lassen sich schon immer besonders
beschützen, denn sie scheinen die Menschen
nicht besonders zu lieben und ihnen zu vertrauen.
Sie misstrauen offensichtlich auch Gottes
persönlichen Schutz und Hilfe.
.
Hat sich Jesus auf Erden jemals als
„Stellvertreter“ Gottes genannt?
NEIN!  
Aber die Päpste tun das selbstherrlich
und mit größtmöglicher Anmaßung.
Das ist der Unterschied!
.
Hatte Jesus Angst vor seinen Feinden
und vor seinem Tod?
NEIN!  
Aber die Päpste haben es vermutlich, denn sie
lassen sich permanent beschützen - OHNE
Gottvertrauen - durch Soldaten, Polizei, Wächtern, Panzerlimousinen und aufwändigster
Überwachungstechnik.
.
Hat Jesus Frauen um sich verbannt,
diese gedemütigt und diskriminiert?
NEIN! 
Er hat sie um sich versammelt, sie geehrt und geliebt.
Die Päpste und Hochgradklerikalen behandeln Frauen wie Menschen 2. Klasse, die zu kirchlichen Ämtern nichts
taugen und aus allem "höheren" kirchlichen Geschehen ausgeschlossen sind und nur niedere Dienste
tun dürfen für "Gottes Lohn", also nichts.
Das ist der Unterschied!

.
Hat sich Jesus jemals in kostbarste Prunkgewänder gehüllt,
um damit anzugeben und äußeren Eindruck zu schinden?
NEIN!  
Aber die Päpste und die Hochgradkleriker tun es bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit, je teurer je besser.
Das ist der Unterschied!

.
Hat Jesus (seine) Feinde gehasst?
NEN!  
Er hat sie sogar geliebt und ihnen selbst schlimmste
Taten, ja sogar seinen Tod barmherzig verziehen.
Die Päpste und Klerikalen aber brachten ihre Feinde
oft grausam um, oft nach schlimmsten lang
anhaltenden Foltern, haben ihnen nicht verziehen,
stahlen ihnen ihre Güter, löschten ihre Familien aus,
nahmen ihnen jede Ehre
und weideten sich
barbarisch an ihren Qualen.
Sie machten dem Teufel alle Ehre!

Das ist der Unterschied!
.
Hat Jesus besonderen Wert auf unverheiratete
Jünger gelegt und sie um sich geschart?
NEIN!  
Jedoch die katholische Kirche verbietet ihren Priestern
und allen männlichen Hochgradklerikern die Heirat,
die Liebe zur Frau und zu eigenen geliebten Kindern.
 Denn diese könnten bei den Kirchenmännern dadurch
ja ein Gewissen entwickeln und aufrechterhalten,
und das wäre der Tod der Machtkirche.
Das ist der Unterschied!

.
Hat Jesus Knaben um sich versammelt,
um diese zu missbrauchen?
NEIN!  
Die Klerikalen tun es zu Zehntausenden seit
Jahrhunderten in gewissen- und schamloser Weise,
ohne jedes Mitleid, es zählt nur die persönliche egoistische Befriedigung und der eigene körperliche Vorteil.
Das ist der Unterschied!
.
Hat Jesus je Mitmenschen verhungern und verdursten lassen? NEIN!  
Er teilte mit ihnen alles, was er hatte und speiste
sogar Tausende auf wundersame Weise.
Die Päpste dagegen ließen und lassen nach
wie vor Millionen von Menschen verhungern
und verdursten, obwohl sie (ihr Kirche) nachweislich 
im Geld schwimmen und es für sich
behalten und immer weiter vermehren wollen.
Das ist der Unterschied!
.
Hat Jesus jemals einen Menschen geschlagen, gedemütigt,
getötet oder gar aus niederen Gründen ermordet?
NEIN!  
Aber viele Päpste taten das (sogar persönlich) oder
befahlen es anderen zu tun, hundertmillionen-fach,
aus Rache, aus Gier, aus Machtgehabe,
aus Unterdrückungswillen und aus
reiner Her
rschsucht...!  
Das ist der Unterschied!


Antwort auf die Eingangsfrage:
„Kann man die Taten und Werke
von Jesus übertreffen (toppen)“:

 Ja, man kann oder man versucht es zumindest, mit großem Aufwand in der katholischen Kirche, seit ihrem Bestehen! Die Päpste und Hochgradkleriker versuchen permanent alles bzw. vieles „besser“ zu machen und/oder besser zu sein als Jesus Christus und ihn in allem zu übertreffen, wie es die 2000-jährige Kirchengeschichte zeigt. Sie haben sogar größten äußeren
Erfolg mit ihrem Vorgehen, doch es ist ein höchst schamloser, unchristlicher Betrug an unzähligen Menschen, die ihre Augen schließen, ihr Gewissen verschließen, nichts hören wollen und blind glauben, was man ihnen tagtäglich an Theater vorspielt.  
.
.
.

::  Wer wach und aufmerksam die Tätigkeiten der Päpste und des Klerus in Gegenwart und Vergangenheit verfolgt und analysiert, kann wohl kaum eine Spur von wahrem, echtem (esoterischen) Christentum bei ihnen entdecken, wohl aber ständige Zuwiderhandlungen gegen die Lehre von Jesus.
Diese weltliche Machtorganisation vertritt und praktiziert ausschließlich ein äußeres, exoterisches (Schein)-Christentum,
 also genau das Gegenteil der Lehre Christi, weil sich auf diese Weise mehr als eine Milliarde Menschen bestens manipulieren, lenken und leiten und an der Nase herumführen lassen.
Außerdem ist ein solches Geschäft finanziell äußerst einträglich. 

.
.
.

::  Ein treuer, frommer Katholik glaubt seiner Kirche einfach alles:
.
Er glaubt, Frauen können niemals Priesterin werden.

Er glaubt, Frauen können niemals Päpstin werden.

Er glaubt, Protestanten sind niemals vollwertige Christen.

Er glaubt, Protestanten dürfen niemals mit Katholiken zusammen das Abendmahl einnehmen.

Er glaubt, Frauen sind nur zu niederen Diensten
in der Kirche geeignet.
.

Er würde, wenn es die katholische Kirche lehren und gebieten würde, genauso glauben:  
.
Dass auch Frauen Priesterin werden können,

dass auch Frauen Päpstin werden können,

dass auch Protestanten vollwertige Christen sind,

dass Katholiken mit Protestanten schadlos das Abendmahl
gemeinsam einnehmen dürfen,

dass auch Frauen zu höheren Diensten geeignet sind.
.
Er glaubt seiner Kirche unbesehen und unkritisch eben alles,
hat keine eigene von der Kirche abweichende Meinung (oer darf sie nicht haben...),
er ist ein ideales (dummes) Schaf seines „Hirten“. 
.
Der Katholik und "beinahe-Priester" Hitler wusste eine solche Haltung von Menschen sehr zu schätzen und förderte sie
in jeder Weise.
Die Folgen sind bekannt.    



Einige Gedanken...

 :: Toleranz ist das Schmierfett für ein harmonisches  Zusammenleben.
.
.
:: Eitelkeit macht aus klugen Menschen ausgesprochene Dummköpfe.
.
.
:: Humor ist der treue Begleiter der weisen Philosophen.
.
.
:: Egoismus verwandelt Herzen zu Stein.
.
.
:: Liebe lässt Sehende blind und Blinde sehend werden.
.
.
:: Tief religiöser Glaube betäubt alle höhere Intelligenz.
.
.
:: Die Gier zerstört jegliche Moral und Menschlichkeit.  
 
.
.
.

::  Wer hat Recht, wer ist im Recht?   
.
Das Volk der Juden verkündet seit seinem Bestehen, dass es das von Gott auserwählte und geliebte Volk sei und begründet damit seine absolute Besonderheit in und vor aller Welt.
Es legitimiert damit ebenfalls, dass das Gebiet von Palästina,
das es für lange Zeit verlassen hatte (musste?), das ihnen
von Gott persönlich zugewiesene alte Heimatland sei
und vertreibt seit dem 2. Weltkrieg, nachdem ihnen diese gottgewollte Zuweisung offensichtlich erneut bewusst geworden war, mit brachialer Gewalt mit diesem Gottes-Argument
die dortigen Einwohner, die
Palästinenser. Diese haben sich seit sehr langer Zeit hier niedergelassen und bezeichnen es - und doch wohl zu Recht - als ihr ureigenes, ewig bestehendes Heimatland, das sie seit Jahrtausenden mühevoll kultiviert, d.h. urbar und bewohnbar gestaltet haben.
(* siehe auch Anhang dazu am Ende dieses Beitrags)
.

Die katholische Kirche behauptet ebenfalls seit ihrem Bestehen,
die von Gott persönlich bevorzugte, auserwählte und einzig wahre Kirche (und Religion) auf Erden zu sein, was dazu führte, dass sich der Papst als „
Stellvertreter Gottes auf Erden“ bezeichnet und sich darüber hinaus seit dem und durch den (als unbestritten wahnsinnig diagnostizierten) Papst Pius IX. als „unfehlbar“ in allen religiösen Entscheidungen und Lehrmeinungen hält. Unzählige grausame und blutige Kriege hat diese (sich immerhin christlich nennende) Kirche geführt, die die Nächstenliebe und Barmherzigkeit auf ihre Banner an erster Stelle geschrieben hat(!), um ihre angeblich von Gott gewollte Vorherrschaft und Einzigartigkeit auf Erden zu festigen und weltweit immer weiter auszubreiten. Für sie gelten alle Andersgläubigen, selbst die christlichen Protestanten, als Ketzer, als Falschgläubige, als entweder mit Gewalt zu Bekehrende oder bei Fehlversuchen oder Zurückweisenden als in alle Ewigkeit Verdammte, die ewige Höllenqualen
zu leiden hätten.
.
Die Mohammedaner (Islamisten) verbreiten ebenfalls seit dem Auftreten von Mohammed die unumstößliche Lehre, das von Gott bzw. Mohammed auserwählte Volk zu sein, das die einzig wahre Religion besitze und mit allen Vollmachten Gottes ausgestattet berechtigt sei, sämtliche anders Denkende und andersgläubige Menschen, die sie als Ungläubige bezeichnet, mit Feuer und Schwert zu bekehren oder besser noch, radikal auszurotten als ein von Gott gewolltes und gefälliges Werk.
.
Es gilt vermutlich in diesem Machtstreit das alte weise Sprichwort:
.
„Es irrt der Mensch, so lang er lebt.“
.

Alle drei Religionsgemeinschaften, zusammen mit ihren zahllosen Unter-Religionsgruppierungen, sollten sich, wenn sie es ehrlich meinen, zusammensetzen und sich Lessings Ringfabel von „Nathan dem Weisen“ anhören bzw. lesen und deren Inhalt tiefsinnig durchdenken. Vielleicht erkennen Sie dann ihre gedanklichen doch wohl ausschließlich machtpolitisch
bedingten Fehler und schließen endlich Frieden mit sich
und allen Menschen. Denn es kann doch wohl nur den einen gleichen Gott geben, den Schöpfer des Himmels und der Erden.
Damit endlich der von allen Menschen ersehnte
weltweite Friede einkehre.   
.
Weitergeben dieser Gedanken gerne, aber nur erlaubt, wenn der gesamte Text im Zusammenhang zitiert wird.       
Hans Harress

.
.

*) Anhang: Buch  zum Thema Israels Besetzung von Palästina: Von Shlomo Sand: 

Die Erfindung des Landes Israel

Gebunden, 396 Seiten - Artikelnummer: 118192
(Propyläen Verlag)

Preis: 22,99 €  - Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.,
 u.a. bei Kopp
.

Beschreibung:   Die radikale Analyse eines Gründungsmythos...
.
Gehört Israel den Juden? Was bedeutet überhaupt Israel?
 Wer hat dort gelebt, wer erhebt Ansprüche auf das Land,
wie kam es zur Staatsgründung? Der israelische Historiker Shlomo Sand stellt den Gründungsmythos seines Landes
radikal in Frage. Überzeugend weist er nach, dass die Juden nie danach gestrebt haben, in ihr »angestammtes Land« zurückzukehren, und dass auch heute ihre Mehrheit nicht
in Israel leben will. Nachdrücklich fordert er die israelische Gesellschaft auf, sich von den Mythen des Zionismus zu verabschieden und die historischen
Tatsachen anzuerkennen.
.
Sand zählt zu den schärfsten Kritikern der israelischen Politik gegenüber den Palästinensern. Nach seinem Bestseller Die Erfindung des jüdischen Volkes wendet er sich dem anderen
großen Gründungsmythos Israels zu - dem vom »angestammten Land«, von »Eretz Israel«. Es gibt kein »historisches Anrecht«
der Juden auf das Heilige Land der Bibel, so Sand. Diese Idee sei ein Erbe des Nationalismus des 19. Jahrhunderts, aufgegriffen
von den europäischen Zionisten jener Zeit. Diese hätten die
Juden zur Landnahme in Palästina und zur Vertreibung
der palästinensischen Bevölkerung aufgerufen, die dann nach der Staatsgründung 1948 umgesetzt wurde. Sand betont das Recht der Palästinenser auf ihr Heimatland und appelliert an die israelische Gesellschaft, sich den historischen Tatsachen zu stellen und endlich einen Ausgleich mit ihren palästinensischen
Nachbarn zu suchen. 

 . 
 . 
 .

::  Was wird aus einem Menschen, der den größten Teil 
seines Lebens ohne Liebe u einer Familie verbringen muss?
Ein zwangsweise ehe- und kinderloser Priester
.

Wer ersetzt zum Ausgleich den ständigen Mangel an Liebe
durch permanente Machtausübung und Herrscherwillen?
Bischöfe, Kardinäle, Päpste.

.
Doch wo keine Liebe ist, herrscht der Satan.
Was also sind die Liebe-losen Hochgradkleriker
und wem dienen sie?
Das ist unschwer zu erraten. 
 
.
.

.

:: KREISLAUF   
.
Politik lebt von Lüge,

Lüge lebt von Unmoral,

Unmoral lebt von Korruption,

Korruption lebt von illegalen Spendengeldern,

illegale Spendengelder leben von Betrug,

Betrug lebt von Lügen

und von Lügen leben Politiker...    
.
.
.
:: Steht der Papst über Gott?   
.
Der Papst behauptet: „Ich bin unfehlbar in kirchlich-religiösen
katholischen Entscheidungen und Meinungen.
Wenn dem so ist und keine Überheblichkeit, Betrug, Selbsttäuschung oder Anmaßung vorliegt, sollte er
folgenden Tatbestand eindeutig klären, und zwar bald: 
Die katholische Lehrmeinung (Leermeinung?) bezeugt und stellt klar, dass Gott der Herr Mann und Frau geschaffen hat, damit diese in der Ehe leben und Kinder zeugen. Zweifellos hat Gott
(wer sonst!!) aber auch zahlreiche Männer geschaffen, die von Natur aus schwul und Frauen, die von Natur aus lesbisch sind.
Kein Mann und keine Frau haben sich selbst gegen Gottes Willen manipuliert, damit sie fortan schwul bzw. lesbisch sind, weil es ihnen vielleicht so besser gefällt.
Also, werter Herr Papst in Rom, warum ist Gott so vorgegangen und warum halten Sie Gottes Vorgehen für eindeutig falsch und verwerflich und bekämpfen mit allem Nachdruck seine schwulen
und lesbischen menschlichen Geschöpfe?
Sind Sie wirklich schlauer und weiser als Gott
oder aber dümmer, unwissend und nur machtherrlich?? 
 
  
.
.
.

:: Immer wieder wird unseren PolitikerInnen eindringlich empfohlen, bei allen ihren  Entscheidungen und Abstimmungen, z.B. im Bundestag oder in den Landtagen..., ihr Gewissen ernsthaft zu befragen. Doch was sollen die armen PolitikerInnen tun, wenn sie kein Gewissen (mehr) haben?
Viele von ihnen haben es dauerhaft ihrer Kirche überantwortet,
die es ihnen nicht mehr zurückgibt.

.
.
.

:: Politiker spielen gerne Verstecken.
Sie haben ein todsicheres
unauffindbares Versteck entdeckt:
Sie verbergen sich und ihre wahre Identität
hinter Bergen von hohlen Phrasen
und leeren Worthülsen. 

.
.

:: Wer hat mit Abstand das dickste Fell?
 .
Das Wildschwein? - Mitnichten! Der Elefant? - Mitnichten!
Das Walross? - Mitnichten. Der Drache? - Mitnichten!  
.
Die Lösung:  
.
Unsere Politiker natürlich, denn an ihnen prallt jede Vernunft, Zurückhaltung, Bescheidenheit, Einsicht, Offenheit, jeder Änderungswille, alles Volkswohl... ab wie Wasser auf einer Glasscheibe und dringt keinen Millimeter unter die Haut. 
.
.
.

::  Es gibt gute Ärzte und schlechte/unfähige Ärzte.

Es gibt gute Lehrer und schlechte/unfähige Lehrer.

Es gibt gute Menschen und schlechte/böse Menschen.

Es gibt gute Klerikale und es gibt schlechte/böse Klerikale.

Ist ein (der) Papst gut oder schlecht bzw. böse, der Millionen

von armen Menschen, darunter treueste Christen, jährlich

verhungern, verdursten und an bösen Krankheiten sterben

lässt, obwohl er über einen unermesslichen großen

finanziellen Reichtum verfügt und gebietet, doch so gut wie

nichts davon opfert und verschenkt,

obwohl sein Gott ihm
geboten hat: 

„Sei barmherzig! Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“.   
.

Der Welthungerindex 2012 besagt:
Jeder achte Mensch ist unterernährt.“ ...

Dazu kommen Millionen von Menschen,
die jährlich verhungern und verdursten.


[Der Papst gehört garantiert nicht zu den Hungernden und Durstenden, wie mehr als 850 Millionen Menschen! Er weiß noch nicht einmal, wie sich Hunger und Durst anfühlen]    

.
.

::  Dass Papst, Kardinäle und Bischöfe auch nur ganz normale Menschen mit Stärken, aber vor allem Schwächen sind,
übersehen vielfach vor allem treu-gläubigen Menschen.
Auf sehr viele ihrer Fragen bekommen sie von diesen „hohen“ Herren keinerlei Antworten. Warum und wozu es z.B. Abermilliarden(!) Galaxien mit jeweils Milliarden Sternen gibt,
wo der Mensch bzw. seiner Seele vor der Geburt weilte
und wohin seine Seele nach dem Tod wandert und vieles mehr. Außer der immer neu wiederholten gleichen Pauschalantwort,
die stets alles erklären soll, gibt es keine einsehbaren Erklärungen von diesen „klugen“ Leuten außer:
„Das alles sind Gottes „weise“, doch für uns arme Menschen
nicht erkennbare Absichten und Taten.
Und ferner heißt es: "Wir alle kommen von Gott
und wir gehen zu ihm zurück“. (Natürlich nur,
wenn wir brav sind und der Kirche gläubig in allem folgen).
Doch wer oder was Gott wirklich ist,
können oder wollen sie nicht wirklich erklären. 

.
.
::  Es wurde schon oft ernsthaft die Frage gestellt, ob die  Schottenmänner unter ihren bunten Röcken Unterhosen tragen.
Die einen behaupten - NEIN, die anderen sagen - JA,
viele schweigen beredt! Man sollte auch einmal fragen,
ob die katholischen Kleriker unter ihren schwarzen
Frauenkleidern- und Röcken Unterhosen tragen oder nicht.
Wenn ja, wäre das für ihre Lieblingstätigkeit - „ ... “
 eher hinderlich.
Also vermutlich doch wohl nein! 

.
.

::  Schmerzhafte Bandscheibenvorfälle sind bei PolitikerInnen
so gut wie unbekannt, denn dazu bräuchten sie ein Rückrat.
Doch wo nichts ist, ...  

 . 
 . 

::   Was ist der Unterschied zwischen einer (Marien) Kirchenstatue und einem goldenen Kalb?
 Letzteres ist physisch sehr viel wertvoller.
Beide soll man niemals anbeten,
so forderte Gott es sehr eindringlich.  
Die katholische Kirche aber hält sich nicht
 an Gottes Gebot, wie so oft. 

.
.

::  Dem Iran wird insbesondere von Israel und seinem engen Bündnis-Bruderpartner USA unterstellt, es wolle Atombomben herstellen, um, wie man ständig wiederholt, Israel zu vernichten. Daher versucht man, diesem Land und seinen Bewohnern
vor allem wirtschaftlich stark zu schaden, um dadurch
eine solche vermutete Entwicklung zwangsweise zu stoppen.
Einen eindeutigen klaren Beweis für diese Atombombenbau-Behauptungen konnten diese Länder allerdings bisher nicht
vorgelegen. Warum wird dieses Land daher derart massiv inzwischen von nahezu aller Welt unterdrückt?
Die Antwort bleibt im Dunklen und bietet
Verschwörungstheoretikern Stoff für zahlreiche Vermutungen.
 Doch erst wenn der Iran tatsächlich Atombombenexplosionstests oberirdisch oder unterirdisch durchgeführt haben sollte, was nicht verborgen und verheimlicht werden kann und die absolute Voraussetzung ist, dass Forschung, Experimente und Bau erfolgreich waren, gäbe es eine konkrete Bestätigung und erst dann könnte möglicherweise eine Gefahr von diesem Land ausgehen. Bis dahin und überhaupt muss die Welt damit leben, dass Israel, wie vermutet wird, über mehr als 150 Atomsprengköpfe verfügt, wozu auch immer, doch sich nach wie vor darüber eisern ausschweigt und ihre Existenz leugnet und nach wie vorm keinem Atomabkommen beigetreten ist.
Diese Bomben können nur aus den USA oder/und aus England stammen, daher vermutlich die extreme Heimlichtuerei.
Von wem gehen wohl derzeit die weitaus größeren Gefahren
für den Frieden aus und warum wird Israel aus aktuellem Anlass nicht boykottiert? 

.
.

::  Unsere Politiker sagen stets bei Entscheidungen,
sie würden dabei auf ihr
Gewissen hören. Doch damit meinen sie doch wohl allein ihre persönlichen Vorteile vielfältiger Art. 

.
.
::  Durch seinen (tief)religiösen Glauben überlässt der Mensch freiwillig die eigene persönliche Verantwortung und sein
wertvolles eigenständiges Denken Außenstehenden,
Fremden und vor allem der Kirche und verlässt sich so
auf Obskures, Unsicheres, Undurchschaubares,
meist für ihn Unvorteilhaftes...
Dieses hilflose Verhalten ist aber doch wohl nichts anderes als Selbstbetrug aus Unsicherheit, Angst,  Feigheit vor dem Feind
und nicht selten auch pure Bequemlichkeit und Faulheit,
selbst denkerisch aktiv zu sein und sein Schicksal in die eigene Hand zu nehmen. Diese passive Haltung nutzen immer wieder

ihm nicht freundlich gesinnte Machtmenschen aus,
um ihn vielfältig zu manipulieren, zu beherrschen,
zu unterdrücken. Er sollte besser auf seine eigenen Stärken vertrauen und sein Leben und Handeln selbst und vor allem eigenverantwortlich bestimmen.
So hat es doch wohl der Schöpfer vorgesehen, oder?  
.
.
.

::   Wer mit wachen Sinnen den zahllosen Gebeten der Priester/PfarrerInnen  in einer Messe oder in einem Gottesdienst folgt, kann sich nur wundern, um was diese Menschen Sonntag
für Sonntag Gott (in Gebeten) alles bitten. Dass diese zahllosen Wünsche nie erfüllt werden, denn Gott hat doch wohl sehr viel anderes zu tun, als sich das alles täglich von Abermillionen Menschen (gleichzeitig!) anzuhören, stört sie nicht und sie werden bei nächster Gelegenheit wieder die gleichen und immer weitere Bitten flehendlich aussprechen. Warum nur fordern die Klerikalen die Kirchenbesucher nicht auf, sich selbst zu helfen, selbst aktiv zu werden und nicht passiv auf Hilfe oder „Wunder“
ständig zu warten? Der blinde Glaube versetzt eben keine Berge, nur die persönliche Tatkraft und das selbst erworbene
Wissen können etwas verändern.
Wie sagten schon unsere Altvorderen klugerweise?
.
"Wer sich selber hilft, (nur) dem hilft Gott!" Also??? 

.
.

::  Politiker werden immer wieder aufgefordert, bei Entscheidungen auf ihr Gewissen zu hören.
Nur, wenn sie kein Gewissen haben,
- oft haben sie es bekanntlich der Kirche überlassen -,
sind derartige Appelle vollkommen zwecklos. 

.
.

::   Kann man sich den umherwandernden und predigenden freundlichen Jesus in schwarzen Trauer-Frauenkleidern vorstellen, wie sie die Priester tragen müssen?
Niemals. Schwarz ist Ausdruck der Finsternis, des Todes,
des Stillstandes, des Leichenbestatters, der Nacht...
Und in dieser schwarzen Todes-Kleidung sollen
die Priester die „Frohe Botschaft“ verkünden? 
Sie können in ihrem Schwarz doch wohl nur
die „Drohbotschaft“ verbreiten, oder? 

.
.

::  Es ist die große Ausnahme, dass ein Mitglied einer Landes- bzw. Bundesregierung, also ein Minister, eine Ministerin, von seinem/ihrem Ressort kompetente Fachahnung und spezielles Fachwissen hat, z.B. durch vorangehende, langjährige und intensive Berufstätigkeiten oder durch ein Spezialstudium seines/ihres Fachgebietes. Keine noch so kleine Firma würde einen Posten besetzen mit jemanden, der nicht dafür speziell ausgebildet ist und der nicht über besondere Fähig- und Fertigkeiten verfügt.
Dagegen wird ein ganzes Volk wie u.a. die Deutschen meist vollkommen inkompetent in der Regel von absoluten Laien regiert. Doch niemanden wundert es, dass eine Fehlmeldung nach der anderen über Falschhandlungen- und Beurteilungen, Pannen am laufenden Band und Inkompetenz von diesen Regierungsleuten in den Medien ausgebreitet und kritisiert wird. Es muss bei derartigen ständigen Fehlbesetzungen
eine Absicht dahinter stecken! Aber welche nur?
Diese laienhaften Tätigkeiten kommt das Volk
sehr teuer zu stehen! 

.
.

::  Der Mensch dient dem Schöpfer doch wohl am besten, wenn er dessen Schöpfung hegt und pflegt, sich dazu tiefe Kenntnisse und Einsichten schafft, Geheimnisse entschlüsselt und neue Wege und Möglichkeiten aufzeigt.
Denn all seine Geheimnisse hat der Schöpfer dem Menschen nicht enthüllt, wohlweislich! Wer sagt das den zahllosen oftmals gewissenlosen Menschen, die die Schöpfung Gottes ständig mit Füßen treten und sie wissentlich zerstören, von der Gier übermannt, zum großen Nachteil der Menschheit?  
.

.

::  Zu den vermutlich "nutzlosesten" menschlichen Geschöpfen auf Erden gehören u.a. Nonnen und Mönche hinter ihren dicken Klostermauern. Nutzlos für die Gesellschaft dienen sie einem Phantom, abgeschieden, steril, weltfremd als Mitesser und Nassauer, als betrogene Betrüger. Sie nennen sich „Bräute Jesu“ oder „Diener Gottes“, sie sind der Realwelt oftmals entzogen, gehirngewaschen und leben als hochgradige Ideologen, der Wahrheit entfremdet, selbst wenn es einige Ausnahmen in der modernen Welt gibt. Hat Jesus das wirklich jemals gewollt?  
.
.

::  Als einst die Pandora ihre Büchse öffnete, kamen nicht nur Plagen, Seuchen und zahllose Krankheiten heraus und überfielen seitdem die armen neugierigen Menschen, es strömten auch heraus und verbreiteten sich allenthalben über die Menschheit die Gier, die Gewissenlosigkeit, die Brutalität, der Machtwille, die Lust am Töten und Morden, das Hinterhältige, die Falschheit, die Sittenlosigkeit, die Gemeinheit, die Niedertracht, der Egoismus, der Betrug, die Dummheit, die Blödheit, der Vernichtungswille, die Verantwortungslosigkeit, die Zerstörungswut, die Kriegslust, die zahlreichen unwahren Religionsinhalte, die Faulheit, das Lügen, die Dogmatik, die Aggressivität, die Politikermentalität, der Vernichtungswille, die geistige Blindheit, die Schamlosigkeit, die Streitsucht, das Mobbing, die Unterdrückung und vieles mehr.
Offensichtlich hat die Pandora ihre Büchse später nochmals
und nunmehr überaus reichlich ausgeleert
und zwar direkt über dem Vatikan.  

 . 
.
.

::  Die Kirchen und Religionsgemeinschaften, insbesondere die katholische Kirche, arbeiten bewusst vielfach mit sehr merkwürdigenTricks und Gemeinheiten. So wird permanent der Egoismus der Menschen (Gläubigen) angesprochen und angestachelt. In den „Himmel“ kommt man nur, heißt es ständig, wenn man ein „gottesfürchtiges“ braves und gläubiges Leben führt und vor allem der Kirche immer wieder (möglichst viel) Geld spendet oder/und kostenlose Arbeiten für sie ausführt... (und wer will nicht unbedingt in den Himmel?). Damit das System noch besser funktioniert, hat diese Kirche demgegenüber auch noch die Hölle, das ewige Fegefeuer, den Teufel und Satan und andere Schrecknisse erfunden und ins Spiel gebracht, womit sie den Gläubigen permanent droht, wenn diese nicht die Auflagen und Wünsche (Befehle) der Kirche befolgen. Dass das Ganze reiner schamloser Betrug ist, ist diesen Dumm-Gläubigen, die in der Regel brave friedfertige Menschen sind, offenbar nicht bewusst. Ihre Gutmütigkeit und treue blinde Glaubensbereitschaft wird
von der Kirche „brutal“ zu ihrem eigenen
rein egoistischen Zweck ausgenützt. 

.
.
.

::   Der Bundestag ist ein reiner Selbstbedienungsladen für eitle unfähige Politiker auf Kosten des betrogenen Volkes. Hier wird ständig vor laufenden Kameras ein großes erbärmliches Schmieren- und Marionettentheater gespielt. Welche Parteien gerade regieren, spielt dabei keine Rolle.
Die Anweisungen, was wirklich zu geschehen hat, kommen
nach Volkes Meinung, sowieso doch wohl stets von außerhalb,
von da "ganz oben“, oder? 

.
.

.
::  Begriffe wie Gott, Paradies, Himmel, Hölle, Teufel, Satan, Sünde, ewiges Leben, ewige Verdammnis, Heiliger Geist... sind reine Erzeugnisse des Bewusstseins, des Gehirns, wie alle anderen vom Gehirn und Denken erzeugten Begriffe ebenfalls. Für ihre reale Existenz gibt es keinerlei Beweise. Verwendet werden sie in der Kirche aus rein egoistischen,  machtpolitischen Gründen, insbesondere von ihren Erfindern, den Religionen (also Kirchen), und zwar ausschließlich zum Zwecke der Unterdrückung und Knechtung der Menschen. 
.
.

.

::  Die katholische Kirche führt seit Jahrhunderten ein gigantisches Affentheater auf, das sie ihre gedanklich versklavten Anhänger teuer bezahlen lässt. Riesige Hüte, teuerste Kleider und Gewänder, Goldketten und Schmuck, Kreuze en masse (es war der Galgen der alten Römer), geschauspielerte Zeremonien, heilige Messen genannt, monotoner Singsang, eindrucksvolle Gesänge und pompöse Musik, zahllose Gebete und Bitten an Gott, heidnische, inzwischen christianisierte Symbole und Bräuche, gewaltige Kirchenbauten, pompöses lautes Glockengebimmel, riesige „Heiligenbilder“ und Statuen, Räucherwerk und andere „Zutaten“, die den klaren Blick trüben und vernebeln können oder gar sollen..., sollen offenbar die
Tief-Gläubigen möglichst beeindrucken und fest an die Laienschauspielgruppe, die sich christliche Kirche nennt,
binden. Als eine äußerst wirkungsvolle Leimrute,
an der die derart tief beeindruckten, doch gnadenlos
betrogenen Anhänger dauerhaft kleben bleiben (sollen), dient insbesondere immer wieder das Wort „heilig“, wie zum Beispiel - heilige Messe, heilige Kirche, heiliger Vater, heilige Bibel, die Schar der Heiligen und Seligen... Das lässt die Herzen der Gläubigen so recht erbeben und höher schlagen, die Sinne vernebeln, die klaren Augen erblinden, den Verstand und jegliche Kritik aussetzen, den Eigenwillen erlahmen...
„Heilig“ ist allerdings eine reine Worthülse und gebührt, wenn überhaupt, ausschließlich dem Schöpfer, also Gott!  

.
.
.

::   Gott soll, wie die Kirche behauptet, nach sechs gewaltigen Schöpfertagen die Hände in den Schoß gelegt haben, um sich am siebten Tag, ausruhend von der gewaltigen Anstrengung, seine Schöpfung anzusehen und sie zu begutachten. Dieser siebte Ausruhtag wurde deshalb in der Folge zum Anlass von der Kirche genommen, ihn auf der Erde zum Feiertag, zum heiligen Sonntag, zu erklären, an dem die Kirche den Menschen das Arbeiten generell und absolut verboten hat. Da aber die Kirchenobersten gewohnt waren, zum Beispiel immer gut und reichlich zu speisen, und zwar täglich, erlaubten sie zu diesem Zweck an heiligen Sonntagen und Feiertagen u.a. das aufwändige Zubereiten von köstlichen Speisen, was ja bekanntlich mit Arbeit verbunden ist, sowie zahlreiche weitere Tätigkeiten, die ihnen ein höchst angenehmes Leben ermöglichten. Wie aber verträgt sich das mit dem vorgeschriebenen Ruhetag? Man sieht, zwischen dem Klerus und Gott gibt es gravierende Unterschiede zugunsten der „Diener Gottes“. Es wäre ja auch noch schöner, wenn die Pfaffen einen Tag ein wenig hungern oder darben müssten!

Abgesehen davon ist der siebte Tag der Woche, der Sonntag, der HAUPTARBEITSTAG der Priester und Pfarrer in den Kirchen. Und damit die dummgläubigen Kirchengängerschafe nicht reihenweise die Kirche wegen dieser herben Vorschriften verlassen, wurden auch nach und nach z.B. hoch bezahltes Fußballspielen, Tennis, Golf, Autorennen, Pferderennen und inzwischen allen anderen (berufs- und erwerbsmäßig) ausgeübten Sportarten, mit denen in der Regel sehr viel Geld verdient wird, sowie vor allem die  dauerhafte Arbeit in allen Massenmedien wie Fernsehen, Radio, Zeitungen, Zeitschriften, Internetdiensten etc.pp. erlaubt, (natürlich auch im Vatikan, wo es die wohl größte Fernseh- und Rundfunksendeanstalt der Welt gibt!), neben inzwischen unzähligen weiteren Ausnahmen.
Da schaut Gott sicherlich doch wohl höchst erstaunt und ganz schön dumm "aus der Wäsche" ob der Raffinesse der Kirche, die allerdings NICHT die seine ist. 
.
.
.
::  Manche Menschen, die sich sehr schlau vorkommen, stellten die (Fang)-Frage: „Was war wohl zuerst da - das Huhn oder das Ei? Die Kastanie oder der Kastanienbaum?...“ Sie hätten auch fragen können: Gab es zuerst das winzige Ei der Frau und die es befruchtende noch kleinere Samenzelle (Spermium) des Mannes, woraus dann das kleine Kind entstand, oder aber gab es zuerst Frau und Mann? Logisch ist: Zuerst müssen die vom Hahn befruchteten(!) Eier von der Henne ausgebrütet und entsprechend die vom Mann befruchtete Eizelle der Frau neun Monate lang von ihr ausgetragen werden, um dann anschließend den Nachwuchs über kürzere oder längerer Zeit helfend und unterstützend und beratend ins Leben zu führen. Wer sollte auch das (von wem befruchtete?) Ei ausbrüten, wenn es ohne die ausbrütende Henne auf der nackten Erde liegen würde,
von wem auch immer dort hingelegt?

Ja, die wissenschaftlichen Schlaumeier!!! 
.
.
.

::   Die Kirchen (Religionen) sprechen von „Gott“ (Singular), der Himmel und Erde und Kosmos etc., also alles erschaffen hat. Andere bevorzugen es, vom „Schöpfer“ und seiner Schöpfung zu sprechen. Beide Begriffe sind allein die Erzeugnisse des Bewusstseins der Menschen, also Gedankenprodukte, neben Hunderttausenden anderen. Sinnvoller und einsehbarer erscheint es, an sehr viele Schöpfer nebeneinander zu denken angesichts von Aberbillionen(!) von Sternen (Sonnen) und möglichen Erden und Planeten und Monden... und den unvorstellbar großen Staubnebeln, die zusammen das gewaltige Werk erschaffen haben. Doch diesen möglichen Gedanken lassen die meisten Religionen nicht zu, weil nur EIN einziger Gott (Schöpfer) sehr viel einfacher zu handhaben und als Wesen leichter zu manipulieren ist - als Begriffsinhalt für die Dummgläubigen. Doch wie soll ein einziger Schöpfer, mag er auch  noch so genial und allwissend und alles könnend sein, eine derart riesige Anzahl von Sonnen, Erden, Himmeln, Engeln, Höllen, Geschöpfen, also funktionierenden Wesen, von Elementen, Zusammenhängen etc.  geschaffen haben und sie darüber hinaus permanent kontrollieren?
Oder haben ihm seine zahllosen Engel
in genialer Weise geholfen? 

.
.
.

::  Der perfekte Verführer  
.
Mir macht es Spaß, Menschen zu verführen und sie auf Abwege zu führen. Das ist mein Beruf - als Verführer! Ich bin der Teufel, auch Luzifer oder Satan genannt. Ich habe viele weitere Namen. Mir ist es gelungen, bereits große Massen von Menschen zu verführen, vor allem, ohne dass sie etwas davon ahnen, denn ich bin ein Meister in diesem Fach. Wie ich das gemacht habe?

Ganz einfach: Ich habe mich perfekt getarnt, so dass niemand mich erkannte. Und zwar als höchsten Repräsentanten einer großen Religion mit vielen Dumm-Gläubigen und Anhängern. Sie nehmen mir all meine Lügen, die ich raffiniert in wohlklingende Ansprachen und Versprechungen und Weissagungen verpackt habe, freudig und zustimmend ab, so dass ich sie an der Nase herumführen kann, wie es mir beliebt. 
Wir sind übrigens mehrere!!!   

 . 
 . 

.

::  Wovon sie leben...   
.

 Die Politiker leben vom permanenten Lügen,

die Lobbyisten leben von den gierigen PolitikerInnen,

die Kirche lebt von betrügerischen Versprechungen,

die Mode lebt vom wechselnden Schein,

die Wirtschaft lebt vom Erzeugen von Wünschen,

die Banken leben von Wucherzinsen und Krediten,

der Papst lebt von den Dummgläubigen,

die Romanschreiber leben von der Illusion,

die Betrüger leben von der Leichtgläubigkeit,

die Frisöre leben von der Eitelkeit,

der Fußball lebt von den Fanatikern,

die dümmsten Bauern leben von den größten Kartoffeln,

die Eheinstitute leben von den Schüchternen,

die Freudenhäuser leben von frustrierten Ehemännern,

das Fernsehen lebt von der Dummheit der ZuschauerInnen,

die Bildzeitung lebt von der Beschränktheit der LeserInnen,

die Autoindustrie lebt vom Protzen und der Angeberei,

die Versicherungen leben von der Angst der Menschen,

die Krankenkassen leben vom Nichtbezahlen von Leistungen,

die Pharmaindustrie lebt von verschreibungssüchtigen Ärzten,

die Ärzte leben von der krankmachenden Lebensmittelindustrie,

die Bestatter leben vom Ärztepfusch und der Völlerei,

der Staat lebt von Steuern und legalisierten Drogen wie Tabak

und Alkohol,

der Teufel lebt von den betrogenen Gläubigen

und vom Kirchenpersonal.
.
.

::  Regierungen sind wie Furunkel am gesunden Volkskörper:

sie bereiten dauerhafte
Schmerzen

und sind absolut entbehrlich. 
 

.
.

::  Das Fernsehen hat sich zum schlimmsten Volksverderber und

Volksverdummer
entwickelt. Deswegen wird es von der Politik

und der Kirche permanent hofiert und gefördert. 

.
.

::   Ein ehemaliger Spitzen-Politiker gibt erst dann einige seiner zahlreich gemachten Fehler zu, wenn er schon einige Jahre im Ruhestand lebt und zwar mit hoher sicherer Pension und einem dicken Bankkonto. Dann schreibt er gewöhnlich ein Buch mit Erinnerungen, in dem er abschwächend den einen oder anderen „Fehler“ zugibt, sich selbst aber als perfekten Superman darstellt.
Der Skandal:  Solche Bücher werden tatsächlich gekauft! 

.
.

::  Damit die Gläubigen möglichst nicht die Schalheit und zahllosen Lügen der Kirche/Religionen durchschauen, blendet man ihren Blick und Geist durch zahllose Heiligenfiguren und vergoldete Statuen und Kreuze, durch bunte Bilder und Fenster, durch kunstvolle Holzschnitzereien und verzierte Großkerzen, durch erfundene Märchenerzählungen von Himmel und Hölle, Gott, Heiligen und Engeln, sowie durch riesige Wandgemälde
und anderem „heiligen“ Firlefanz. Dazu nebelt man sie
permanent mit reichlich
Weihrauch, Gebeten, Orgelklang
und Priesterjammergesängen ein, Woche für Woche.
Die Wirkungen bleiben nicht aus. Respekt! 

.
.
.

::  In enger Bruderschaft vereinigt: 
Politik und Kirche...  


Das Volk interessiert die Politiker einen Sch...Dreck,
es ist für sie nur Mittel zum Zweck.
Das haben sie von ihrem Vorbild, 
der „großen“ Kirche in Rom übernommen.
Denn für diese Kirche gilt seit ihrem Bestehen
das eine wahre Glaubensbekenntnis:
„Für uns sind die gläubigen Anhänger ein Sch...Dreck,
sie sind lediglich ein Mittel zum Zweck...“
.
Die Frage ist:  Zu welchem Zweck...?
Im Prinzip geht es ihr immer schon ausschließlich
um Geld, Besitz und größte Macht. 
.
.
.
::  Das Rätsel Mensch   
.
Unter den hunderten von Milliarden Menschen, die seit ihrem Erscheinen auf der Erde schon gelebt haben, gab es bisher keinen einzigen, soweit bekannt, der erkannt und
herausgefunden hat, warum der Schöpfer den Menschen schuf und zu welchem Sinn und Zweck. Spekulationen und hochweise Worte und Gedanken darüber gab es schon viele, sie konnten aber sämtlich nicht überzeugen. Und wenn darunter möglicherweise zutreffende waren, wurden sie nicht geglaubt oder aber strikt verboten und unterdrückt.
Es gibt und gab auch immer wieder zahllose Scharlatane, die Lösungen für dieses Rätsel heiß anpriesen, wie insbesondere Religionen, also
Glaubensgemeinschaften, die allerdings in der Mehrheit ausschließlich egoistische Ziele verfolgten wie Machterlangung, Egoismus, Reichtum und Herrschaft über möglichst viele Menschenseelen. 
Warum also gibt es den Menschen - und natürlich alles andere,
was existiert,
ebenfalls? Dieses Rätsel gilt es noch
 immer zu lösen.
Der Nobelpreis... wartet.
.
.

Politiker gehören bekanntlich nicht zu den mutigsten Menschen der Gesellschaft, im Gegenteil. Denn sonst hätten sie wohl nicht diesen „Beruf“ gewählt, für den das weise Sprichwort ganz besonders zutrifft: „Reden ist Silber, Schweigen ist Gold“. Fragt sich nur: Wer vergoldet den Politikern ihr beredtes Schweigen? Denn natürlich sind sie dank eines weltumspannenden Spionagenetzes, unzähliger Schnüffler (u.a. Staats- und Verfassungsschutz der BRD-GmbH genannt) und anderer „undurchsichtiger“ und „windiger“ und Gestalten bestens über sehr vieles informiert. Teilweise bedienen sie sich großzügig selbst, wenn sie gierig und unverschämt in das vollgefüllte Staatssäckel langen, was allerdings für einen Peer Steinbrück offensichtlich noch längst nicht ausreichend war. Sollte es ausnahmsweise und unvorhergesehenerweise einmal einen
sehr mutigen und auch ehrlichen Volksvertreter (Staubsaugervertreter verkaufen Staubsauger, was verkaufen Volksvertreter...?) in diese Volksverwaltung verschlagen
haben, dürfte sie bzw. dürfte er  sich nicht lange
 an diesem Ort
halten können.