Besucher

 

 



P O  L  I  T  I  K  

P O L I T I K E R  

K  I  R  C  H  E


------------------------ 


Nr. 46
------------------------------
 
 
.

Bitte vor dem Lesen unbedingt
die Hinweise unter Folge
"Politik und Kirche..."

# 22

zur Kenntnis nehmen!!
.
http://www.hans-harress.de/politik-u-kirche-22.html
 

.
 Hinweis
.

Die auf meinen Seiten dargestellten
Ausführungen, Gedanken und
Kritiken stellen meine persönliche
Meinung dar. Sie wollen keinen Angriff
auf irgendeine Religion, einen Glauben
oder irgendwelche
Kirchengemeinschaften
und religiös-gläubigen Menschen
darstellen, auch nicht auf PolitikerInnen,
sie wollen ausschließlich auf manche

bestehende und vielfach bekannte und
aufgedeckte Missstände, z.B. auf den
Missbrauch von Kindern durch unzählige
Priester oder auf einen falschen bzw.

gefälschten Glauben hinweisen, der
durch
etliche Organisationen betrieben
und durch
zahlreiche wache Kirchenkritiker
und
Wissenschaftler aufwändig untersucht
und
eindeutig nachgewiesen wurde.
Diese Gedanken stellen es allen
wachen Menschen anheim und empfehlen

ihnen sogar mit Nachdruck, sich eigene,

sachliche und möglichst undogmatische
und vorurteilsfreie Gedanken über diese
und verwandte Themen und Sachverhalte
zu bilden und neuen Quellen zu folgen.
Das Internet (Google-Suche) und
eine große Literaturauswahl bieten
eine umfangreiche Auswahl
nach allen Seiten hin.
. . . . . . . .

------------------------------------------------------

.

Korruptionsskandal

in Brasilien

Die gesamte Führungselite Brasiliens,
heißt es in den Medien, soll unter
Korruptionsverdacht stehen und das
Land (fast) in den Ruin getrieben haben. 
Brasiliens Regierungscheffin soll wegen

dieser Vorgänge entmachtet worden sein,
weil aktiv an solchen Prozessen beteiligt,

wie man Radiomeldungen um

Weihnachten 2016 entnehmen konnte.
In Rio, so der Bericht weiter, jagt eine 
Korruption die nächste.

Die Stadt ist nahezu pleite.
Die Armenküchen müssen wegen
Geldmangels schließen. In weiten Teilen

des Landes, insbesondere in den
Großstädten
herrscht seit langem
schon permanente
Gewalt, Raub, Mord
und Totschlag,
Plünderung..., ohne dass
die Regierung Herr der Lage wird oder

möglicherweise gar nicht werden will.
Das Volk protestiert seit langem
immer wieder in Massen auf den
Straßen und fordert sofortige
Änderungen und Konsequenzen.
Zu denken geben kann oder sogar muss,

dass die Bevölkerung dieses Landes,
also auch die obere Elite, bekanntlich

überwiegend (erz)-katholisch ist.
Oder herrschen dort diese katastrophalen
Zustände nur, WEIL die große Mehrzahl der
Bevölkerung diesem Glauben angehört?
Das sollte endlich einmal gründlich
untersucht
und geklärt werden.
Wie die Medien laufend
berichten,
herrschen in ganz Argentinien,
einem
ebenfalls erzkatholischen Land,
ganz
ähnliche Zustände, ebenso u.a.
in Mexiko
und den anderen Süd- und
Mittelamerikanischen
Ländern.
Das „faule Ei“ des Glaubens in
diese
Länder hat der katholische Abenteurer
Kolumbus und seine begleitenden
Priester gelegt, die in den
nachfolgenden
Zeiten hier alles Nichtkatholische mit
Stumpf und Stiel,
d.h. ganze Völker in
bekannter „barmherzige“
katholischer 
Weise brutal ausgemerzt
und ausgerottet.
Natürlich in Gottes Namen  und zu
Gottes großer Ehre.

.
.
.
F r a g e:
.
Welche Organisation gilt als mindestens
ebenso korrupt, machtheischend, mordend,

unterdrückend, Geld eintreibend und brutal
handelnd wie die sich christlich nennende
katholische Kirche, die bekanntlich im Laufe
der Zeit mehrere Hundert Millionen
unschuldige Menschen, darunter
treueste Christen brutalst ermordet
und auf dem (allerdings nicht vorhandenen)

Gewissen hat?
Die weltweit verbreitete Mafia.
Diese Organisation ist bekanntlich auf
katholischer Grundlage entstanden und
arbeitet engsten mit dem Vatikan und
der Vatikanbank zusammen, um hier ihr
Blutgeld reinwaschen zu lassen, wie
u.a. eine Ende 2016 vom ZDF ausgestrahlte

Dokumentation in
vielen Details gezeigt hat.

.
.
.

 
Selbst leben
oder leben lassen...?  

.
Die heutige moderne technisch orientierte Welt bietet den Menschen zweierlei Arten von Leben an:
Entweder sein eigenes persönliches und individuelles Leben führen, also selber leben und sein Leben führen, selber
aktiv handeln, denken, gestalten und entscheiden oder aber andere, fremde Menschen und Manipulatoren für sich leben lassen und als passiver Mensch dem Treiben von außen zuzuschauen.
Die Mehrzahl der Menschen haben sich offensichtlich für den zweiten Lebensweg entschieden: Sie lassen andere Menschen für sich leben und handeln, sie lassen andere Menschen das Leben aktiv gestalten und schauen ihnen passiv zu. Das geschieht täglich z.B. stundenlang im und durch das Fernsehen und in ähnlichen verführerischen (Massen)Medien.
Per Knopfdruck  
- zappen genannt -
lassen sie wildfremde Menschen (meist Schauspieler) in Krimis, Thriller, Horrorfilmen, Schnulzen, jahrelangen (öden) Serien, Liebesfilmen etc., die sie sich als Zuschauer massenhaft täglich „hereinziehen“, wie man sagt, sich entweder gegenseitig brutal umbringen oder betrügen oder lieben oder verachten..., und sie schauen ihnen, den völlig wildfremden Menschen
dabei sogar noch genüsslich zu...
Dabei vergessen sie sich stundenlang selbst total und vergessen ebenso dabei ihr eigenes Leben und ihre persönliche aktive Lebensführung.
So nehmen sie täglich stundenlang kaum noch aktiv am wirklichen Leben teil, liegen bequem auf dem Sofa und starren völlig selbstvergessen, teilweise sogar apathisch in den Fernseher oder auf den Computer oder inzwischen auch auf ihre
Smartphone, meist stundenlang und gehen mit diesen oft völlig lebensfremden künstlichen oft belastenden Seeleneindrücken, z.B. durch schlimmste Horrorfilme etc. ins Bett, mit vielfach negativen Folgen, wie Ärzte und Psychologen warnen. Das wiederholt
sich Tag für Tag, Jahr für Jahr und kann nicht folgenlos bleiben.
Diese Gleichschaltung des Bewusstseins von Abermillionen Menschen wird, wie man vermuten darf, von den Regierungen aller Welt nach Kräften mit voller Absicht unterstützt und gefördert. Denn ein solches vielfach kritiklos gewordenes und gesteuertes Volk (die Masse) lässt sich viel problemloser regieren und manipulieren, ohne dass Proteste
zu befürchten sind.
Selber leben und lieben, mit einander reden, sich gegenseitig helfen, beraten, trösten, feiern, geben und nehmen, anregen, scherzen, lachen und weinen..., machen immer weniger Menschen. Sie vereinsamen dabei immer mehr und leben bevorzugt den 2. oben beschriebenen Weg. Schon heute gibt es in Großstädten ca. 50 Prozent Alleinlebende, Singles. Doch was die große Masse macht und denkt, ist immer hoch ansteckend, verführerisch denn das kann ja nicht „falsch“ sein und die kulturelle Verblödung
nimmt ihren Lauf. 
.
.
.

Papst Franziskus’
Worte zu Weihnachten...

.

Während einer Audienz im Vatikan
im Dezember 2016 sagte Papst Franziskus

u.a., lt. Radiobericht im mdr Rundfunk vom 25.12.2016:
„Gott verbirgt sich hinter den Armen
und Notleidenden, die in großer Armut leben...“. 

Man kann sich fragen und wissen wollen,
was das für ein barmherziger, die Menschen

angeblich liebender, allmächtiger Gott und
Vater aller ist, der sich hinter den Milliarden
geschundenen, kranken, armen und
verhungernden und verdurstenden Menschen
verbirgt, also sich hinter ihnen versteckt,
statt ihnen liebevoll offen in ihrer großen Not
zu helfen, was ihm als allmächtigen Gott sicherlich
nicht schwer fallen kann.
Vermutlich nimmt sich Papst Franziskus
diesen offenbar unbarmherzigen und
doch wohl als feige erscheinenden Gott
zum Vorbild, er erklärt sich schließlich als
 - Stellvertreter Christi auf Erden -
und tut nichts für diese Notleidenden
in aller Welt, selbst wenn es treueste
katholische Christen sind, wie z.B. nach
dem gewaltigen Tsunami auf den Philippinen

mit mehr als 230.000 Toten und unzähligen
Verletzten und heimatlos gewordenen Menschen
ohne ein Dach über dem Kopf.
Auch die Hunderttausende Haitianer ließ
er bis heute nach ihrer durch ein schweren

Erdbeben (das Gott nicht!!! verhinderte) total
zerstörten Heimat im Stich und hat ihnen
bisher nichts von seinen riesigen Geld-, Gold- und Edelsteinschätzen, Aktienpaketen und
Fondsanlagen, Immobilenbesitzen etc.  
abgegeben, um die größte Not zu lindern.
Seine übervolle riesige Geldschatulle
jedenfalls lässt er hartherzig - oder soll
man „zynisch“ sagen - geschlossen nach
dem seit Jahrhunderten geltenden
kirchlichen Motto:

„Nehmen ist seliger denn geben?“

Zynischerweise sagte er zu seinen Gläubigen:
(Lt. Phonix TV-Dokumentation am 30.12.2016:
"Der Vatikan und das Geld.")

"Geld ist der Mist des Teufels."

Und da er im Geld(mist) schwimmt,
muss er bestialisch stinken,
und das mindestens drei Meilen gegen den Wind.
(Siehe auch Bericht ganz unten!)
.
.
.

Die wahren Herrscher
dieser Welt
.

Die größten und grausamsten Verbrechen an Menschen und an der Menschheit gingen - leider! - vielfach von Religionen aus und wurden von deren Anhängern und - erneut leider!“ - von deren verführten Mitgliedern und Gläubigen ausgeführt. Jüngste Beispiele boten/bieten: Das Christentum, das Judentum, der Islam... Das sollte, das kann, das muss zu denken geben! Besondere Beispiele jüngerer Vergangenheit:
Die erz-katholischen, brutal handelnden und von der katholischen Kirche ständig hofierten, animierten und unterstützten Diktatoren wie z.B. Hitler, Mussolini, Franco, Pinochet und viele andere Verbrecher mehr waren Massenmörder, ferner auch

- offenbar als „Vorbilder“!
für die katholischen Diktatoren - sogar Päpste, Kardinäle und Bischöfe. Die letzteren Erzklerikalen ermunterten mit frommen Worten und Anstachelungen in Kriegen und für immer neue Kriege sogar ihre Gläubigen, den Feind mit allen Mitteln zu eliminieren, da es „Gott so wolle“ und dass den Tätern (also den brutalen Massenmördern) dadurch ewige Gnade, ewige Seligkeit, die Vergebung aller Sünden, das Himmelreich und
die Gnade Gottes sicher seien.
Das 5. Gottes-Gebot:
„Du sollst nicht töten!“ 

ist von der katholischen Kirche, dem Vatikan selten oder kaum ernsthaft und aktiv beachtet und befolgt worden. Im Gegenteil. Es schien für diese reiche
und machtvolle (Massen)-Organisation eher eine Aufforderung zu sein, möglichst viele Menschen in aller Welt, darunter gläubigste und treueste Christen, erbarmungslos zu ermorden oder ermorden zu lassen und ganze Kulturen erbarmungslos auszulöschen aus Gier, Habsucht, Machtgelüsten, Besitzraub, Neid, Herrschsucht, Konkurrenzneid etc. Man schätzt, dass allein die katholische Kirchenorganisation mehrere hundert Millionen - vor allem völlig unschuldige - Menschen während der vergangenen 1700 Jahre meist grausamst ermordet und getötet hat beziehungsweise feige töten und ermorden ließ. Die sich ebenfalls überwiegend christlich nennenden Amerikaner und deren Präsidenten wie u.a. Bush sr. und junior und weitere haben ebenfalls Vernichtungskriege gegen unschuldige Menschen in unserer Zeit geführt, unzählige und unschuldige Menschen töten (ermorden) lassen durch schrecklichste Waffen. Die katholische Kirche hat, soweit bekannt, nie ernsthaft dagegen protestiert oder gar Kriegsverbrecher exkommuniziert. Und immer noch hat sie mehr als eine Milliarde Anhänger. So gekonnt und geschickt läuft das Verführungs- und Beherrschungssystem dieser doch wohl „nicht-koscheren“ Weltorganisation, die
- nebenbei - zu den (aller)reichsten der Erde gehört. Ihr christliches Motto scheint zu sein:
Nehmen ist (viel) seliger denn geben.
Dass viele Top-Politiker, Konzernherren, Banker, Manager und andere einflussreiche Menschen mit dieser Kirche eng kooperieren und agieren, führte zu den derzeitigen katastrophalen gesellschaftlichen Verhältnissen und Naturkatastrophen. Das kann jeder, der denken kann, erkennen. Wie viele aber sind es?
.......................
Literatur zum Thema:
Das umfangreiche Werk von Karlheinz Deschner und weiteren Kirchenkritikern und Aufklärern. (siehe Internet)

.
.
.

Lästige Reporter

.

Offensichtlich nicht sehr intelligente Journalisten und insbesondere Sportreporter, und davon gibt es sehr viele, fragen immer wieder nach Wettbewerben den/die Sieger, woran es gelegen hat und was die Ursache war, dass sie gesiegt haben.
Anschließend fragen sie den/die Verlierer, woran es gelegen hat und was die Ursache war, dass sie verloren haben. Vielleicht sollten sich diese Reporter besser selber fragen, woran es liegt und was die Ursache ist, dass sie immer wieder so stroh-dumme Fragen stellen und damit die Zuhörer in Radio und Fernsehen belästigen und nerven.

.
.
.
Was Religionen
bewirken können...

.
Wer denkt schon darüber nach, was
Religionen in aller Welt bewirken können...
Ohne Bedenken, ja oft sogar mit
fanatischer Begeisterung können
Mitglieder von Religionsgemeinschaften
Andersgläubige, oft Ketzer oder Ungläubige

genannt, brutal abschlachten, ermorden,
massakrieren, foltern, vertreiben, versklaven,
entehren..., und das immer im Namen oder sogar
im Auftrage ihres Gottes.
Wie viele verschiedene Götter muss es
da eigentlich geben? Und warum greift
der jeweilige Gott nicht ein in dieses
unmenschliche, grausame und
absolut ungöttliche Verhalten
seiner Kinder? Dass er niemals seit
Bestehen der Menschheit aktiv in das
Geschehen und Treiben der Menschen
auf der Erde eingegriffen hat, Berichte
darüber scheinen frei erfunden
und/oder gefälscht zu sein, trägt
nicht dazu bei, seine Existenz zu
beweisen. Außerdem, wenn es ihn
wirklich geben sollte, hat er mit seinen
Aberbillionen(!) Sternen und Erden im
unendlichen Kosmos mehr als genug
zu tun, damit alles nach Plan läuft.
Da kann er sich nicht auch noch um die

winzige unbedeutende Erde und seine
darauf wohnenden ungehorsamen
und vielfach bösen Bewohner kümmern.
Diese Aufgabe übernahmen längst machtgierige,
prunksüchtige und egoistische Männer,
die sich u.a. als „göttliche“ (Stell-)Vertreter
von Gott/Göttern, Religionen und
Glaubensgemeinschaften bestens
tarnen und agieren und sehr lukrativ
davon leben können.
.
.
.

Käuflich
.
Mit Geld kann man alles kaufen,
einschließlich korrupte Politiker,
gottlose Kleriker, skrupellose Mörder
und anderen Abschaum.
Ehrlichkeit, Moralität und Gewissen
gibt es umsonst.
Doch dafür besteht kaum Bedarf,
weil umsonst und billig.

.
.
.

Wo
und vor allem
wer
ist Gott?

.
Ob es Gott, ob es einen Gott,
ob es den einen Gott gibt,
kann nur das wache menschliche
Bewusstsein, also das Denken
entscheiden und klären. Es produziert
Gedanken, Reflexionen, Ideen, Annahmen,
Vermutungen, Behauptungen, Beweise,
Gegenbeweise... und es produziert
- neben vielem Anderen -
auch den Begriff bzw. die Vorstellung
GOTT.
Gott ist folglich eindeutig
eine Geistes(Denk-)produktion des
menschlichen Bewusstseins, des Gehirns.
Doch ist es unmöglich, einen
unwiderlegbaren Gottes-Existenzbeweis
zu erbringen, da der denkende Mensch irrt,

so lange er lebt, wie der weise Volksmund
so trefflich formuliert.
Gott ist also (lediglich) ein Produkt des

menschlichen Bewusstseins, des menschlichen
Denkens, der menschlichen Vorstellung im
und durch das Gehirn, das bekanntlich nicht
selten fehlerhaft arbeitet.
Daher ist es bisher keinem Menschen gelungen,

einen definitiven, unwiderlegbaren Beweis
von der tatsächlichen Existenz, allerdings ebenso
wenig  von der Nicht-Existenz Gottes
zu erbringen.
Folglich leben und arbeiten Religionen und

Kirchen vom und mit dem Glauben,
der bekanntlich kein Wissen ist, und von selbst

erschaffenen zahllosen Glaubensinhalten.
Mit und ohne Gott leben sie erstaunlich gut davon,
wie ihre prall gefüllten Schatztruhen bestens beweisen.
.
.
.
Gott schuf den Menschen
nach seinem Ebenbild...

.
Wenn Gott alles kann, wenn Gott alles weiß, wenn Gott alles geschaffen hat, also auch sich selbst mit allen seinen perfekten Fähigkeiten, wie es die Kirchen und Religionen schon immer predigen, wozu hat er dann noch die Menschen, die Natur und den riesigen Kosmos erschaffen? Wozu braucht er das alles?
Hat Gott sich die Menschen deshalb geschaffen, damit sie ihm andauernd danken, ihn anbeten, anhimmeln, verehren und loben für ihre irdische (oftmals erbärmliche) Existenz, wie es nahezu alle  Religionen von ihnen verlangen?
Wenn das so wäre, wäre er ein außerordentlich eitles und keineswegs perfektes Wesen. Da er lt. kirchlicher Lehre aber alles weiß und alles kann, hat er es natürlich keineswegs nötig, als „liebender“ Vater, auch noch von den Menschen, seinen Kindern,
als solcher ständig bedankt und verehrt zu werden.
Dazu hat er doch wohl seine vielen ständig Lobeshymnen singenden und musizierenden Engel.
Warum verbreiten die Religionen, die Kirchen ständig derartige absurde Gedanken und Forderungen?
Sie können doch auch denken!
.
.
.

Bestialische Wölfe
im christlichen Schafspelz

.

Wie kommt es nur, dass in den christlichen Kirchen, genauer gesagt, in den sich christlich nennenden Kirchen Tag für Tag, Woche für Woche, Jahr für Jahr Frieden, Liebe, Barmherzigkeit, Armut, Mitleid etc. gepredigt, empfohlen und von allen Menschen gefordert wird, dass aber dennoch von den Menschen dieser Länder und dieses christlichen Glaubens, insbesondere auch immer wieder speziell von Vertretern dieser Kirchen und Religionen, seit „Ewigkeiten“ immer nur und immer wieder brutale Kriege und schlimmste Verbrechen ausgehen und geführt werden, sowie Überfälle, Plünderungen, Morde,
skrupellose Verleumdungen, Diffamierungen und zahllose
andere Untaten und Gräuel in ihrem christlichen Namen
„zur Ehre Gottes“,
wie es immer wieder heißt, befürwortet
und empfohlen werden?
Man kann nur vermuten, dass es sich um reißende, böse, machgierige Wölfe handelt, die Kreide gefressen und sich einen christlichen Schafspelz umgehängt haben, um nicht von ihren zahllosen Opfern erkannt und durchschaut
zu werden.

.
.
.

Ernsthafte  F R A G E
.
Wenn (der liebe..) Gott, wie nahezu alle Religionen seit ‚Ewigkeiten’ behaupten und verkünden, alles absolut perfekt kann, alles genau weiß und alles gemacht (kreiert) hat, warum brauchte er dann mit seinen genialen Fähigkeiten eine derart unendlich lange Zeit (immerhin mehrere Milliarden!!! Jahre), bis er die Erde, die Natur auf ihr, die Sonne, den Mond etc. erschaffen hat, wie wir es heute vorfinden?
Und das Ergebnis seiner genialen göttlichen Schöpfung:
Eine total überbevölkerte und vielfach unbewohnbare Erde mit tödlichen Vulkanen, Hurrikanen, Dürren,
Erdbeben, Eiszeiten, Tsunamis, Überschwemmungen,
Wüsten, Seuchen... für seine oftmals kranken, gierigen, skrupellosen, armen, falsch denkenden, unmoralisch handelnden, egoistischen Menschen  - seine Ebenbilder und Kinder -, von denen sehr viele offenbar nur eins im Sinn haben:
Zu morden, zu betrügen, zu foltern, zu übervorteilen, Kriege zu führen, die Erde zu zerstören, dauerfernzusehen und dabei immer mehr zu verblöden...
Ist Gott mit diesem seinem
schöpferischen Ergebnis wohl zufrieden? Von „Perfektheit“ dieser Schöpfung kann
doch wohl keinerlei Rede sein. Und man darf wohl zu Recht feststellen: 
Gott, sofern es ihn in der dargestellten Form überhaupt geben sollte, ist diese seine Schöpfung total misslungen.
Oder kann jemand, der es ehrlich meint,
daran wirklich zweifeln?

.
.
.
Kirchlicher Reichtum
.
Der ARD Fernseh-Sender Phoenix
brachte am 30.12.2016 eine Dokumentation

über die katholische Kirche, den Vatikan.
Im Videotext zur Sendung wurde aufgeführt:
Titel:
>Der Vatikan und das Geld<
"Die Katholische Kirche gehört zu den
reichsten Organisationen der Welt,
ihr Oberhaupt zu den größten
Immobilienbesitzern und die eigene
(Vatikan) Bank in der Vergangenheit
zu den undurchsichtigsten und
korruptesten aller Staaten.

Der neue Papst Franziskus fordert
eine Kirche der Armen,
eine neue Bescheidenheit."
Er sagte u.a vor seinen Gläubigen:
"Geld ist der Mist des Teufels."
Berechtigte Frage:
Warum lässt er den stinkenden Vatikan
nicht radikal ausmisten und schenkt
seine immensen Reichtümer den wirklich
armen und hungernden Menschen??
.
.
.
Konsequenz
.

Wegen des Gesagten kann man sich fragen:
Wenn es DEN einen gerechten Gott gäbe,

den die Kirchen täglich predigen und loben
und anzubeten empfehlen, dann hätte er mit
Sicherheit den Vatikan durch ein starkes
Erdbeben längst total zerstört und  große
Teile Israels ebenso.
................................................