Besucher

 

Der Nationalpark Wattenmeer
 

                                             Verfasst 2003   

                                                                            Das Gebiet zwischen Nordsee, Nordseeinseln und Festland, das Wattenmeer, das durch Ebbe und Flut, Wind und Wellen, Regen und Sonne seit Jahrtausenden geformt und immer wieder umgeformt wurde, ist eine auf unserer Erde einmalige Küstenlandschaft. Es ist der einzigartige Lebensraum für ungezählte Tiere und Pflanzen, deren Leben von den regelmäßig wechselnden Gezeiten, den klimatischen Einflüssen, dem Wechsel von Salz- und Süßwasser und den Jahreszeiten geprägt ist. Die Zone des Nordseewatts vor den Küsten der Niederlande, Deutschlands und Dänemarks ist zwischen 7 und 20 Kilometer breit und dehnt sich auf eine Länge von etwa 450 Kilometern aus. Mit fast 8.000 Quadratkilometern Fläche ist sie nahezu dreimal so groß wie das Saarland. Hier leben u.a. an die 2.000 Tierarten im und auf dem Watt und an den Randzonen.

Das Meer der Nordsee bildete sich langsam vor etwa 6000 bis 7000 Jahren als eine Folge der sich langsam zurückziehenden letzten Zwischeneiszeit, die vor rund 45.000 Jahren stattfand. In der Folge wurden große Landgebiete von dem sich ausbreitenden Meer überschwemmt. Die ganz besonderen geologischen Bedingungen des Nordsee-Küstenbereichs ermöglichten später die Bildung des auf der Welt einmaligen Wattenmeers. Dieser schmale und gegenüber äußeren Einflüssen und Störungen äußerst empfindliche Küstenbereich ist allerdings seit nunmehr einigen Jahrzehnten durch zahlreiche gravierende Zivilisations- und Umweltsünden, die eine Reihe von vorrangig kommerziell denkenden Menschen aus Industrie und Politik zu verantworten haben, erheblich bedroht und gefährdet. Aus diesem Grund haben nach mehrjährigen Verhandlungen und immer stärker werdenden Protesten aus der betroffenen Bevölkerung und von Umweltschutzorganisationen die drei Nordseeländer Niederlande, Deutschland und Dänemark inzwischen vereinbart, das wertvolle einmalige Wattgebiet durch eine Reihe von gemeinsamen Aktionen und Maßnahmen besser zu schützen und zu pflegen, um es in seinem Bestand für Mensch und Natur möglichst zu erhalten.

 

 Bitte lesen Sie weiter als:   pdf-Datei:


 Um PDFs zu betrachten, benötigen Sie den
http://get.adobe.com/de/reader